2.Mannschaft - FCB besiegt den Spitzenreiter Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 12. Oktober 2020 um 09:18 Uhr

Am vergangenen Sonntag war kein Geringerer als der aktuelle Spitzenreiter aus Leopoldshafen auf der Albhöhe zu Gast. Dieser hatte im bisherigen Saisonverlauf speziell durch die starke Offensive beeindruckt. Jedoch waren die Mannen von Trainer Jäck gewillt die Punkte in Busenbach zu behalten, um sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

Unsere Jungs gingen motiviert und gut eingestellt in die Partie, hatten in der Anfangsphase jedoch Schwierigkeiten mit den agilen Gegenspielern. In dieser Phase konnte man sich bei der Leihgabe der Ersten, Torhüter R.Bozic, bedanken, der mit zwei starken Paraden einen Rückstand verhinderte. Nach ca. zehn Minuten bekamen die Mannen um das Mittelfeldduo U.Stark/A.Bauer zusehends Spiel und Gegner in den Griff und es entwickelte sich ein gutes und temporeiches Spiel mit Torraumszenen auf beiden Seiten. Der vermeintliche Führungstreffer unserer Jungs wurde jedoch wegen eines angeblichen Handspiels verwehrt. Fast im Gegenzug pfiff der kleinlich leitende Unparteiische einen Zweikampf im Mittelfeld ab. Während man sich auf Seiten des FCB noch über die Entscheidung ärgerte, schalteten die Gäste schnell und so stand der Angreifer nach einer Flanke frei vor dem Tor und konnte unbedrängt einköpfen (23. Minute).

Doch unsere Jungs zeigten sich unbeeindruckt und bereits vier Minuten später konnte der Spielstand egalisiert werden. Eine Hereingabe von J.Szabadics aus dem linken Halbfeld flog vorbei an Freund und Feind, Stürmer J.Triebskorn irritierte gekonnt den Gästekeeper, und schlug im langen Eck ein. Bis zur Halbzeit erspielte sich der FCB noch einige Chancen, blieben jedoch glücklos, weshalb es mit dem 1:1 in die Halbzeit ging.

Die Jungs unserer Zweiten kamen mit dem gleichen Elan aus der Kabine und hielten das Tempo hoch. Einen langen Ball von Abwehrchef M.Vogel erlief der fleißige Stürmer S.Holbach, sein gefühlvoller Heber über den herauseilenden Torhüter verfehlte sein Ziel jedoch um wenige Zentimeter. Es entwickelte sich in der Folge ein immer intensiveres und kampfbetontes, aber jederzeit faires Spiel. Nach einer guten Stunde brachte Coach Jäck M.Häfele um die Offensive zu verstärken. In dieser Phase hatte unser Team das Spiel gut im Griff. Defensiv war man aufmerksam gegen die jederzeit gefährlichen Angreifer, offensiv ideenreich und variabel. An diesem Tag konnte man sich auch auf eine starke Bank verlassen, denn jeder reihte sich nahtlos ein und zeigte eine starke Leistung. In der 83. Minute war es dann soweit: nach einer Balleroberung in der eigenen Hälfte kam der Ball zu J.Csernalabics, dessen Zuspiel Stürmer S.Holbach fand. Dieser drehte sich am Strafraum gekonnt um seinen Gegenspieler, sein Abschluss wurde jedoch noch vom stark reagierenden Torhüter pariert. Jedoch stand Joker M.Häfele goldrichtig und drückte das Leder zur 2:1-Führung über die Linie. In der hektischen Schlussphase behielten unsere Mannen einen kühlen Kopf und nach einem Angriff über die rechte Seite war in der Mitte wiederum M.Häfele zur Stelle (89.) und entschied mit seinem ersten Doppelpack das Spiel.

Kurz darauf war Schluss und auf Seiten des FCB kannte die Freude keine Grenzen. Nun gilt es unter der Woche wieder hart und konzentriert zu arbeiten, ist man am kommenden Sonntag zu Gast beim TSV Schöllbronn 2 zum ewig jungen Albtal-Derby. Dem Team muss klar sein, dass dort eine ähnlich gute Leistung notwendig ist, um Zählbares mit nach Hause zu nehmen.