2.Mannschaft - Eine enttäuschende Saison endet mit Sieg & Mugel sagt „Servus“ Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 03. Juni 2019 um 12:29 Uhr

 

Trainer Uwe Benz feiert den letzten Sieg !!!

Herrliches Fußballwetter zum Vatertag, ein top-gepflegtes Grün, das letzte Spiel von „Mugel“ Zankoff sowie Trainerurgestein Uwe Benz... – es gab genug Gründe, warum unsere Zweite unbedingt den Platz als Sieger verlassen wollte.

Auch die taktische Ausrichtung erneut mit zwei Stürmern spielen zu lassen, verdeutlichte, in welche Richtung es heute gehen sollte.  Unsere Elf versuchte von Beginn an druckvoll nach vorne zu spielen und Spielberg früh anzulaufen.

So spielte man sich gefällig in die Nähe des Strafraums, zwingende Torchancen waren aber Mangelware. Nach einer Ecke war dann Top-Scorer M. Höger (elf Saisontore als Innenverteidiger) mit dem Kopf zur Stelle und nickte zum viel umjubelten 1:0 ein. Die Antwort der Spielberger lies allerdings nicht lange auf sich warten. In der 29. Min markierten die Gastgeber durch A. Kreis das nicht unverdiente 1:1. Nach einem Foul an J. Sabadizc zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Michael „Van Haarfort“ Mugel schnappte sich in seinem letzten Spiel die Kugel, scheiterte jedoch mit seinem Versuch am Torwart. Auf beiden Seiten gab es nun gute Einschussgelegenheiten, häufig fehlte aber das nötige Quäntchen Glück - eine Geschichte, die sich durch diese Saison zieht. Selbst die erneute Führung von P. Hucker, kurz vor der Pause, wurde umgehend egalisiert und so ging man nach munteren 45 Minuten mit einem 2:2 in die Kabine.

Trainer Uwe Benz schien in der HZ die passenden Worte gefunden zu haben. Daniel Kunz, gelernter Torwart, fiel nach einer L. Becker Flanke der Ball auf den Kopf und von dort ins Tor der Spielberger. Sein Torjubel war bis nach Etzenrot zu hören, die gelbe Karte für das Trikotausziehen nahm er euphorisiert in Kauf. Nur zwei Minuten später war es "Oldie" Simon Reiser, der mit einem schönen Schlenzer die Führung auf 4:2 ausbaute. Wer jetzt dachte, dass das Ergebnis nur eine Frage der Höhe sei, schien sich getäuscht. Spielberg gab nicht auf und scheiterte mehrmals am gut aufgelegten M. Joachimstaler. Machtlos war er allerdings in der 80. Minute, als zum 4:3-Endstand verkürzt wurde. Unsere Jungs ließen aber dennoch nichts mehr anbrennen und entführten die letzten drei Punkte der Spielzeit 2018/19 aus Spielberg.

Eine schwache Saison wurde dadurch zumindest mit einem Erfolgserlebnis beendet. Die Zielsetzungen und Leistungen aus der Vorsaison (Platz 5.) konnten jedoch nicht erfüllt werden.

 

Ein Dank geht an die zweite Mannschaft des SVS für die Gastfreundlichkeit, das Bier, sowie Steaks & Salat. So etwas macht Teamsport und insbesondere den Fußball aus!  Schade, dass es vorerst kein Wiedersehen gibt. – die Spielberger Zweite wird abgemeldet.