Alte Herren - Unentschieden im Derby Drucken
Geschrieben von: FCB-AH   
Montag, den 07. Mai 2018 um 15:23 Uhr

Bei besten Fussballwetter trat man am Freitag den 04.05.2018 zum ersten Heimspiel der Saison an, Gegner war unsere Freunde aus Etzenrot. Bereits zu Beginn merkte man beiden Mannschaften an, wie schwer der harte und unebene Aldiplatz zu bespielen war, gab es doch auf beiden Seiten einige Fehlpässe. Der FCB stand gut in der Defensive und spielte über die Außen gefährlich nach Vorne. Bereits nach ca. 5min ergab sich so für Moritz Trentl eine riesen Torchance, allerdings war der Abchluss zu zentral und der Torwart des TSV konnte die Torchance vereiteln. Mit Dauer der Spielzeit kam auch der TSV besser ins Spiel, und die Zuordnung der FCB-Hintermannschaft stimmte nicht mehr. Was letzendlich dazu führte, dass Etzenrot mit dem ersten richtigen Torabschluss, ein schöner Schuss von halblinks durch Ralf Colemmka ins lange Eck, mit 0:1 in Führung ging. Pali im Tor hat keine Abwehrchance. Der FCB wiederum ließ gleich mehrere Chancen durch Büchle, Link, Trentl zum Ausgleich liegen und so ging man mit einem Rückstand in die Pause.

Nach der Pause stellte man die Positionen etwas um, und hatte dadurch im Mittelfeld mehr Zugriff. Aber leider konnte der TSV seine Führung noch ausbauen, als nach einem Eckstoß der Ball auch aufgrund des Platzes dem gegnerischen Stürmer auf den Kopf fiel und Thorsten Molter, ein alter Bekannter beim FCB;  von 3 Meter Entfernung nur noch einnicken musste. Ab diesem Zeitpunkt jedoch war der FCB klar die spielbestimmende Mannschaft, nur der letzte Ball wollte nicht ankommen, oder wurde durch den Schlussmann des TSV verhindert. So war Freistoß aus ca, 20 Meter notwendig um den Anschlusstreffer zu erzielen, Andi Frank jagte die Kugel humorlos neben den rechten Pfosten ins Netz. Ein weiterer Freistoß den Achim Vogel herrlich über die Mauer zirkelte wurde mit einer Glanztat des Tormanns noch aus dem Winkel gefischt. Torsteher Gilbert Oberacker verletzte sich dabei am Pfosten, konnte aber weiterspielen.

Der FCB machte weiter Druck nach vorne, traf aber das ein ums andere Mal die falsche Entscheidung um den mittlerweile hochverdienten Ausgleich zu erzielen, speziell Moritz Trentl hatte an diesem Freitag abend die Seuche am Fuß. Ein durch Kevin Gall eingeleitetes frühes Pressing führte auf Seiten des TSV zum Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und so konnte Andreas Frank dem auf der rechten Seite gestarteten Daniel Büchle den Ball in den Lauf spielen und dieser hatte aus kurzer Distanz keine Mühe die Kugel am herauseilenden Tormann vorbei zum 2:2 einzuschieben. Gegen Ende hätte man das Spiel gewinnen und  das Ergebnis noch in die Höhe schrauben müssen, aber letztlich blieb es beim Unentschieden.
Ein Dank geht an Manfred Bauer, der sich bereit erklärte die Begegnung zu pfeifen und an Jörg Bauer der noch kurzfristig den Platz zeichnete.