Nachrichten
Unentschieden und Niederlage gegen zwei Verbandsligisten Drucken
Geschrieben von: Andre Stubenrauch   
Sonntag, den 08. Februar 2009 um 16:11 Uhr
Vorbereitungsspiele (6. und 8.02.09): 

Unentschieden gegen Reichenbach und Niederlage gegen Beiertheim

Am Freitag und heutigen Sonntag bestritt unsere Mannschaft ihre Testspiele Nummer 3 und 4 gegen die Verbandsligisten Reichenbach und Beiertheim. Leider musste man in beiden Spielen - vor allem am Sonntag - auf Spieler verzichten.

Gegen den benachbarten TSV - der allerdings nicht in kompletter Besetzung angetreten war - erreichte unsere Mannschaft in einem recht ereignisarmen Spiel ein 1:1 Unentschieden, wobei man mit der Defensivarbeit zufrieden sein konnte, nach vorne aber zu wenig zu Stande brachte. Torschütze war Sorel Schwab.

Am Sonntag unterlag man dann dem SVK Beiertheim verdientermaßen, allerdings um 1,2 Tore zu hoch,mit 0:4. Auch hier hier konnte man bis zur 75. Minute (Stand 0:1) mit dem Defensivverhalten und Engagment der Mannschaft recht zufrieden sein, vorne sprang allerdings bis auf den Pfostentreffer von B-Junior Pascal Hucker nichts groß heraus.Momentan ist dass Problem, dass in der ohenhin mehr als dünn besetzten Offensivabteilung 2 Spieler ausfallen (und so Defensive vorne ran müssen) und mehrere Spieler mit Verletzungen sich plagen. Trotzdem ist man nach bereits etlichen Einheiten auf einem ordentlichen Weg - und man erkennt genau wo der Großteil der Arbeit noch liegt. Für den kommenden Sonntag sucht man nun noch einen Testspiel-Gegner, nach dem der 1. SV Mörsch am heutigen Sonntag dass Spiel für kommenden Sonntag abgeagt hat.

 
40 Jahre Kassier bei den „Alten Herren“ – Gebhard Weber Drucken
Geschrieben von: Uwe Müller   
Dienstag, den 03. Februar 2009 um 05:18 Uhr

Fast pünktlich eröffnete der Präsiden Klaus Vogel 1 die diesjährige sehr gut besuchte Generalversammlung der „Alten Herren“ des FC Busenbach. In seinem  Bericht gab er einen sportlichen und gesellschaftlichen Rückblick der Abteilung auf das vergangene Jahr. Nach ihm erstattete Gebhard Weber seinen Bericht über die Finanzen der letzten zwölf Monate. Er sprach von einem leichten Überschuss im vergangenen Jahr und einem geringen Mitgliederzuwachs auf nunmehr 73 Mitglieder der Abteilung. Zum Ende seiner Ausführungen gab er bekannt, dass er nach 40 jähriger Tätigkeit als „Finanzminister“ der „Alten Herren“ sein Amt zur Verfügung stellen werde. In diesem Zusammenhang bedankte er sich bei seinen Mitstreitern in all den Jahren. Mit viel Applaus dankte ihm Versammlung für seine hervorragende Arbeit in diesen vierzig Jahren. Der Bericht aus dem Spielbetrieb erstattete Spielleiter und Trainer Dieter Pollok. 11 Spiele waren geplant, lediglich 6 Spiele konnten ausgetragen werden. Die Bilanz fiel dabei positiv aus, 4 Spiele konnten gewonnen werden, eines ging verloren und bei einem Spiel musste man sich mit einem Unentschieden begnügen. Ausserdem beteiligte man sich noch an fünf Kleinfeldturnieren, jeweils mit wechselndem Erfolg. Die Trainingsbeteiligung lag bei 13 Mann pro Training. Der „Vergnügungsausschuss“ Dietmar Reiser zeigte sich erfreut über die gute Resonanz der Miglieder bei den durchgefürhten Veranstaltungen. Dies ermuntere ihn, auch weiterhin die kommenden Ausflüge und Festlichkeiten zu organisieren. Nach den zum Teil sehr ausführlichen Berichten schritt man zu den Neuwahlen. Da sich Präsident, Spielleiter und Vergnügungsausschuss wieder zur Wahl stellten und mit Helmut Fang ein Nachfolger für den scheidenden Finanzminister Gebhard Weber vorgestellt wurde, wurden die Neuwahlen auf unkomplizierte Weise durchgeführt. Jeder einmal den Arm nach oben nehmen und schon wurde die neue/alte Verwaltung auf einem Rutsch und einstimmig gewählt. Nach der zügigen Neuwahl wurde Gebhard Weber aus der Verwaltung offiziell verabschiedet. In einer kurzen Rede bedankte sich der Präsident noch einmal bei Gebhard Weber für die hervorragend geleistete Arbeit in den vergangenen vierzig Jahren. Als kleines Dankeschön überbrachten der Präsident und der Spielleiter einen gut gefüllten Präsentkorb.

 

 v.l. Gebhard Weber, Klaus Vogel, Dieter Pollok 

Unter Punkt Verschiedenes war es Klaus Vogel ein besonderes Anliegen dem jahrelangen Spielleiter Bernhard Schlund eine baldige Genesung zu wünschen und er hoffe, diesen bald wieder im Kreise seiner Sportkameraden begrüßen zu können. Des weiteren erinnerte er daran, dass im Jahre 2010 ein großes Jubiläum der „Alten Herren“ zu feiern sei, dann nämlich bestehe die Abteilung der „Alten Herren“ beim FC Busenbach 50 Jahre. Hierzu laufen die Planungen und er bat schon jetzt darum, um kräftige Mithilfe von den Mitgliedern für das besondere Jubiläum. Als weitere Termine für das Jahr 2009 nannte er den 21. März das Hallenabschlussfest, für den 3. April ist ein Bilderabend geplant, bei dem Dias der vergangenen Ausflüge gezeigt werden sollen, der Vatertagsausflug geht vom 21. – 24. Mai nach Oberhammersbach, sowie ein mehrtägiger Ausflug mit Anhang vom 2. – 4. Oktober an den Bodensee. Nach diesen Bekanntgaben schloss der Präsident die Versammlung und man ging zum gemütlichen Teil des Abends über.

 
Gelungenes Trainingslager auf der Sportschule Schöneck mit Testspielsieg zum Abschluss Drucken
Geschrieben von: Andre Stubenrauch   
Montag, den 02. Februar 2009 um 08:00 Uhr

Trainingslager Sportschule Schöneck (30.01. bis 01.02.):

Von vergangenen Freitag Mittag bis Sonntag Mittag weilten die A-Junioren auf der Sportschule Schöneck, zum Trainingslager im Rahmen der Wintervorbereitung. Bei sehr guten Bedingungen konnte man binnen knapp 48 Stunden 5 gute und teils sehr intensive Trainingseinheite absolvieren, wobei vor allem Grundausdauer, Kräftigung und Taktisches auf dem Programm stand. Freitags Abends stand ein langer Saunagang und Samstags Abends ein Besuch der Kegelbahn an. Auch das Essen war, wie immer auf der Sportschule, ganz hervorragend. So verliesen wir zufrieden, allerdings nach den vielen Einheiten natürlich ziemlich geschlaucht, die Sportschule am Sonntag gegen 13:00 Uhr in Richtung Etzenrot zum Testspiel.

4:0 Testspielsieg gegen Kreisligisten SG Neureut/Kirchfeld zum Abschluss (01.02.):

Angesichts der Tatsache dass die Beine ziemlich schwer waren, war die Leistung beim stamdesgemäßen Sieg über die klassentiefere SG Neureut/Kirchfeld in Ordnung und ein insgesamt zufriedenstellender Abschluss des Wochenendes. In einem fairen Spiel dominierte unsere Elf relativ Problemlos das Geschehen und kam so zu einem klaren Sieg. Insgesamt wurden 17 Spieler eingesetzt, darunter auch 2 B-Junioren, die stärker angeschlagenen Spieler wurden grösstenteils geschont.

Torschützen: Marcello di Nunzio, Tim Wagner, Dennis Vogelbacher und Axel Bauer.

Nächste Vorbereitungsspiele: 

Am kommenden Wochenende stehen 2 Testspiele gegen Verbandsliga-Teams auf dem Programm. Sicherlich darf man gespannt sein wie die Mannschaft sich gegen die höherklassigen Teams verkauft. Am Freitag spielt man um 19 Uhr gegen den Nachbarn TSV Reichenbach, am Sonntag heißt der Gegner um 12 Uhr SV-K Beiertheim. Beiden Spiele finden in Etzenrot statt.

 

 

 

 

 
Erstes Vorbereitungsspiel gegen Verbandsligist verloren Drucken
Geschrieben von: Andre Stubenrauch   
Sonntag, den 25. Januar 2009 um 14:23 Uhr

1. Vorbereitungsspiel (25.01.):

FC Busenbach A - FC Friedrichstal A1 1:5 (0:1)

Im ersten Vorbereitungsspiel traf unsere Mannschaft nach 2 Trainingseinheiten gleich auf den Verbandsliga-Vertreter aus Friedrichstal. Um es vorne weg zu nehmen, der Sieg der Friedrichstaler war verdient, allerdings fiel er definitiv um 2 oder 3 Tore zu hoch aus. Über weite Strecken war dass Spiel ziemlich ausgeglichen und unsere Jungs verkauften sich sehr passabel und dominierten sogar die ersten 20 Minuten nach Wiederbeginn, was zum verdienten Ausgleich führte. Leider kassierte man 2,3 Tore der Kategorie "völlig unnötig" und konnte selbst 2,3 weitere sogenannte "100prozentige" nicht nutzen. Wie gesagt eine eindeutig zu hoch ausgefallene Niederlage, allerdings ein Spiel auf dem sich aufbauen lässt und in dem man auch einiges Positives sah, vor allem ein gutes Engagment der Gesamtmannschaft. Trotzdem wartet bis zum Pflichtspielauftakt im März noch eine Menge Arbeit auf die Mannschaft.

FCB: Wittmann - Sandro Becker (46. Schwemmle), Dahl (46. Dienerowitz), Revfi, Schwab (46. di Nunzio) - Wagner, Vogel, Bauer, Benjamin Becker - Yanik Becker, Reiser (46. Augustine).

Nächstes Vorbereitungsspiel:

Am kommenden Sonntag (01.02.) tritt unsere Mannschaft direkt nach Heimkehr aus dem Trainingslager in Schöneck, nach insgesamt dann 5 Trainingseinheiten in knapp 48 Stunden, gegen den Kreisliga-Vertreter SG Fortuna Kirchfeld / FC Neureut A1 in Etzenrot an.

 
Heisse Spiele in Langensteinbach Drucken
Geschrieben von: Uwe Müller   
Montag, den 19. Januar 2009 um 14:38 Uhr

3. Platz beim SVL Hallenturnier

Die AH-Mannschaft hat am vergangenen Samstag beim AH-Turnier des SV Langensteinbach teilgenommen. Gespielt wurde in zwei Gruppen zu je 6 Mannschaften. Ausgespielt wurden die Plätze 1 - 8. Gruppengegner waren : Büchig, Spielberg, Langensteinbach, Mutschelbach und Söllingen.

Das erste  Spiel gegen Büchig verlor man unglücklich mit 1:2 Toren. Gegen den SV Spielberg erreichte man ein 1:1. Im dritten Spiel gegen den SV Langensteinbach konnte der erste Sieg errungen werden. Gegen den ATSV Mutschelbach reichte es wiederum nur zu einem Unentschieden. Im letzten Gruppenspiel wurde dann mit einem ungefährdeten Sieg, Söllingen bezwungen. Aufgrund des Punktestands und der Konstellation der restlichen Spiele hatte man sich bereits mit dem 3. Gruppenplatz abgefunden. Doch im letzten Gruppenspiel SVLangensteinbach gegen den ATSV Mutschelbach (Langensteinbach mußte gewinnen um Gruppenzweiter zu werden) leisteten uns die Freunde aus Mutschelbach Schützenhilfe. Nach einem 0:2 Rückstand und einer überheblichen Spielweise des SVL konnten die Bodemer-Mannen noch ein 3:3 Unentschieden erkämpfen. Dieses Ergebnis reichte nun unserer Mannschaft zum noch unerwarteten 2. Gruppenplatz.


Im Halbfinale traf man auf Auerbach. Nach einem guten und spannenden Spiel verlor man etwas unglücklich mit 0:1gegen den späteren Turniersieger. Im kleinen Finale traf man wiederum auf den SV Spielberg. Bis 2 Minuten vor Spielende führte man mit 2:1 Toren. Dann überschlugen sich die Ereignisse. Nach einem Foulspiel (Notbremese), das vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde, zeigte dieser,  nach heftiger Diskusion, unserem Spieler Andreas Frank, die rote Karte. Nach weiterem Dialog der beiden Betroffenen verließ der Schiedsrichter fluchtartig das Spielfeld in Richtung Turnierleitung. Danach verschwand er in den Umkleidekabinen.
Nach mehrminütiger Unterbrechung und Diskussionen einigte man sich darauf, die restliche Spielzeit mit einem neuen Schiedsrichter zu Ende zu spielen. Der FCB durfte für diesen Zeitraum mit nur 3 Feldspielern auflaufen.
Es bahnte sich eine wahre Abwehrschlacht an, bei der das Bollwerk des FCB vor dem glänzenden Torwart Pali nicht zu knacken war. Im Gegenteil. Nach einem blitzsauberen Konter konnte Michael Hunzelmann, mit einem wahren Sonntagsschuss sogar das 3:1 erzielen. Die restlichen Sekunden wurde vom Abwehrriegel bravourös überstanden und man hatte sich einen glücklichen 3. Platz erkämpft.


Folgende Spieler waren mi Einsatz:  Thomas Pallmann, Dieter Pollok, Helmut Fang, Kay Kos, Andreas Frank, Michael Hunzelmann, Achim Vogel, Steffen Dischinger.

(Text: Helmut Fang)

 
<< Start < Zurück 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 Weiter > Ende >>

Seite 166 von 171