1. Mannschaft - erste Saisonniederlage für den FCB Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 12. Oktober 2015 um 18:59 Uhr

9. Spieltag: FCB l - ATSV Mutschelbach ll 1:2

Im Spitzenspiel der Kreisklasse A2 des neunten Spieltags hat es nun auch den FCB erwischt. Als letzte Mannschaft der Klasse musste man den Nimbus "unbesiegt" durch die 1:2-Heiniederlage ablegen.

Im Spiel gegen die starke Landesliga-Reserve, die zurecht zu Kreise der Aufstiegsfavoriten gezählt wird, verlief der erste Spielabschnitt recht ausgeglichen. Leichtes Abtasten in einer auch (etwas erwartungsgemäß) von taktischer Natur geprägten ersten Halbzeit zeichneten zunächst das Spitzenspiel aus. Beide Seiten hatten auch ein, zwei sehr aussichtsreiche Gelegenheit - scheiterten aber am Aluminium (FCB) oder an einem klasse ragierenden FCB-Keeper Speck (ATSV).

Im zweiten Durchgang war zunächst der Gast die Mannschaft mit mehr Spielanteilen, der FCB kam nicht so ins Spiel wie erhofft und vorgenommen, so dass nach knapp einer Stunde der Gästestürmer Cakan die nicht unverdiente Führung für den ATSV erzielte. Keine zehn Minuten später war es erneut der letztjährige Auerbacher Kreisliga-Torjäger (welcher wie andere Verstärkungen explizit für die Reservemannschaft verpflichtet wurden), der durch gütige Mithilfe von FCB-Keeper Speck das 0:2 erzielte. Jetzt kam der FCB noch einmal richtig ins Spiel (warum die Auszeit?) und drückte den Gast tief in die eigene Hälfte. Nach einem energischen Nachsetzen von Uwe Reiser war es Kevin Hanke der zum 1:2 einschoss. Danach folgte ein einziger Sturmlauf des FCB gegen denn in den letzten Minuten mit einem Mann weniger verteidigenden Gast (Cakan sah die Ampelkarte). Größter Aufreger der Schlußviertelstunde war ein mehr als brutales Foulspiel von Sauter an Daniel Reiser, welches eigentlich mit der DUNKELroten Karte den ansonsten sehr gute SR Schwaiger bestraft hätte werden müssen. Die beste Nachricht an diesem brutalen Foulspiel bleibt die Tatsache das Daniel, der unmittelbar nach dem Spiel in Krankenhaus musste, "nur" etwa vier Wochen ausfallen wird. Dies klingt zwar "sarkastisch" - wer das Foul gesehen hat weiß aber das man dies absolut so sagen kann. Trotz vieler Angriffe, einiger Abschlüsse die knapp das Ziel verfehlten und einiges an Nachspielzeit blieb es beim 1:2 für die Gäste.

Am Ende wäre wohl ein Remis gerecht gewesen, wenn gleich der Sieg der ambitionierten Landesliga-Reserve (die ihre Qualität auch deutlich unter Beweis stellte die ersten 75 Minuten) keineswegs unverdient war.

Schiedsrichter Christian Schwaiger hatte ein stellenweise hitziges Duell zu leiten. Bis auf die angesprochene (eigentlich unumgängliche) rote Karte gegen ATSV-Akteur Sauter zeigte er in einem nicht leicht zu leitenden Spiel aber eine absolut gute Leistung. Beim 0:1 der Gäste monierten einige des FCB eine Abseitsstellung von Cakan, beim 1:2-Anschlusstor die Mutschelbacher das der Ball zuvor im Toraus gewesen wäre. In beiden Entscheidungen lag der Unparteiische aber wohl völlig richtig (wie einige "sachliche" aus beiden Lagern nach dem Spiel bestätigten).

 

Torfolge:

0:1 Cakan (58.)

0:2 Cakan (67.)

1:2 Hanke (75.)

 

FCB: Speck - Brunello (70. Uwe Reiser), Triebskorn, Cinar (70. Markus Vogel), Bugger - Sallinger - Freese, Förenbacher, Christian Beuthner, Daniel Reiser (84. Simon Reiser) - Hanke.

 

Zuschauer: ca. 180