1. Mannschaft - verdienter Sieg im Spitzenspiel des achten Spieltags Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 05. Oktober 2015 um 16:53 Uhr

8. Spieltag: VfB Grötzingen – FCB 0:2

Mit einem verdienten Sieg beim Spitzenreiter VfB Grötzingen, danke einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung, blieb der FCB auch am achten Spieltag der laufenden Spielzeit ungeschlagen und zog punktemäßig mit dem Sonntäglichen Gegner gleich.

Von Beginn an wirkten die FCB-Elf unglaublich konzentriert, zeigte sich sehr entschlossen und ließ aufgrund einer sehr guten taktischen Ordnung den heimischen VFB so gut wie nicht zur Entfaltung kommen. In einer an den Spielanteilen und in Puncto Ballbesitz gemessen relativ ausgeglichen ersten Halbzeit, war es der FCB der die größte Torgelegenheit hatte. Bereits nach nicht einmal zehn Minuten konnte VfB-Keeper Zimmermann einen platzierten Flachschuss von Daniel Reiser gerade noch zur Ecke lenken.  Wie schon erwähnt waren die ersten 45 Minuten ziemlich ausgeglichen, dennoch war der FCB die Mannschaft die das Spiel zumindest den berühmt berüchtigten „Tick“ besser im Griff hatte.

Im zweiten Durchgang war es auch der FCB der leicht besser aus der Kabine kam und die etwas gefährlicheren Szenen in der ersten viertel Stunde hatte. Genau als diese viertel Stunde in etwas gespielt war dann großer Jubel im FCB-Lager. Nach einer Ecke war es Spielführer Kevin Hanke der zur umjubelten und auch verdienten Führung einschoss. Nur wenige Augenblicke später musste VfB-Spielertrainer Bender per Ampelkarte des guten Schiedsrichters Bollheimer das Platz verlassen, nach dem er zum zweiten male den bereits vorbeigezogenen Freese auf dem freien Weg in die „Grötzinger Box“ regelwidrig hinderte. Der FCB versuchte natürlich nun die Kontrolle des Spiels komplett zu übernehmen und mit guten Ballbesitzzeiten den Gegner kann nicht erst zu Möglichkeiten kommen zu lassen. Dennoch kam der VfB in zwei Situationen zum Torabschluss, ohne das Keeper Speck allerdings eingreifen musste. Knapp zwanzig Minuten vor dem Ende erwies VfB-Akteuer Dodenhöft seiner Truppe dann einen „Bärendienst“ als er nach einer Tätlichkeit mit roter Karte vom Feld verwiesen worde.  In den letzten gut 15 Minuten hatte der FCB dann relativ wenig Mühe die Gäste zu kontrollieren und gut zehn Minuten vor dem Ende markierte der aufgerückte Linksverteidiger Bugger das umjubelte 2:0, was gleichzeitig auch den verdienten Endstand für die FCB-Elf bedeutete. Trotz der zwei Platzverweise war die Partie von beiden Seiten eigentlich stets fair geführt.

Eine sehr starke, taktisch gute und unheimlich konzentrierte Vorstellung unserer Mannschaft, welche neben Claudius Beuthner, Holzmann und Altinger auch wieder auf Mittelstürmer Veltre und auch auf Markus Vogel verzichten musste. In Überzahl hätte man die ein oder andere Situation etwas besser und klarer lösen können, dennoch bleibt ein absolut verdienter Sieg nach einer tollen TEAM-Leistung!

 

Torfolge:

0:1 Hanke (59.)

0:2 Bugger (76.)

 

FCB: Speck – Brunello, Triebskorn, Cinar, Bugger – Sallinger – Freese, Föhrenbacher, Christian Beuthner, Daniel Reiser – Hanke.

 

Eingewechselt:

80. Uwe Reiser für Bugger

86. Zimmermann für Föhrenbacher

90. Simon Reiser für Freese

 

Zuschauer: 150