2. Mannschaft - Kantersieg gegen Oberliga-Reserve Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Freitag, den 10. April 2015 um 19:35 Uhr

Ein wahrhaftiges Scheibenschießen veranstaltete unsere zweite Mannschaft bereits am Freitagabend auf dem Spielberger Talberg, als man die Oberliga-Reserve mit Sage und Schreibe 7:0 vom eigenen Sportplatz schoss.

Mit nahezu komplettem Kader und den Verstärkungen Beuthner und Henke sowie Rückkehrer Fabian Bugger, der nach fast einem Jahr endlich wieder sein erstes Spiel von Anfang an machen konnte, legte unsere Elf direkt vom Anpfiff weg los wie die Feuerwehr. Denn es waren kaum fünf Minuten gespielt, da markierte Linksaußen Dennis Bastian, von Routinier Stark perfekt in Szene gesetzt, bereits die frühe Führung nach einem schönen Spielzug. Und wieder nur wenige Minuten später sorgte Spielmacher Christian Beuthner bereits für die Vorentscheidung. Initiiert durch einen langen Tempolauf von Außenverteidiger Bugger kam der Ball zu Simon Reiser, welcher mit viel Übersicht auf den besser postierten Beuthner querlegte, der keine Mühe hatte zum 2:0 einzuschießen. Und es ging weiter. Gegen völlig überforderte und teilweise orientierungslose Hausherren machte Winter-Neuzugang Pascal Hucker bereits früh alles klar, als er nach einem ebenfalls feinen Spielzug über Reiser und Bastian zum 3:0 vollstreckte. Damit war die Messe bereits gelesen – und es waren kaum 20 Minuten gespielt. Bis zum Pausenpfiff gelang den Schwarz-Roten noch ein weiterer Treffer, dieses Mal durch Goalgetter Simon Reiser, der sich mit seinen Offensiv-Kollegen munter durch die gegnerische Hintermannschaft kombinierte und zum 4:0 anschrieb. Dann war Pause. Bis zu diesem Zeitpunkt hätte der Spielstand auch noch weit höher ausfallen können, allerdings ließen sich unsere Jungs vom behäbigen Tempo des SVS teilweise anstecken oder wurden vom keineswegs angenehmen Untergrund mehr oder weniger ausgebremst.

Im zweiten Durchgang sah man das gleiche Bild: Spielberg konnte nicht; der FCB tat nicht viel mehr als notwendig, wenngleich selbst das noch zu drei weiteren Treffern und zahlreichen Hochkarätern reichte. Nochmal Simon Reiser und Okan Topal machten das halbe Duzend voll, bevor erneut Pascal Hucker den 7:0-Endstand markierte und in seinem dritten Spiel für den FCB bereits den dritten Treffer erzielte. Keine Frage – dieser Junge ist eine absolute Bereicherung für die Mannschaft von Namensvetter Trainer Hucker und hat seine Verpflichtung bereits zu diesem frühen Zeitpunkt mehr als gerechtfertigt. Leider blieb ihm der dritte Tagestreffer verwehrt, als er vom gut leitenden Schiedsrichter Hakan Özturk bei einem fulminanten Volleytreffer der Marke „Tor des Monats“ im Abseits vermutet wurde. Nach 90 Minuten erlöste der Unparteiische die Hausherren dann und auf Seiten des FCB freute man sich über die nächsten drei Punkte und die Tatsache, dass man auch endlich mal etwas für’s Torverhältnis machen konnte.

Kurios: Obwohl unsere Jungs sieben Mal einschossen und dem Gegner in allen Belangen mehr als überlegen waren, kam über die gesamten 90 Minuten nicht ein Offensiveckball oder -freistoß für unsere Jungs zustande. (Fast) jeder Schuss war also ein Treffer.

 

Aufstellung: Speck – Ochs (Dekan), Rau (Höger), Mess, Bugger (Topal) – Stark, Henke – Hucker , Beuthner, D.Bastian – S.Reiser

 

Torfolge:

0:1 - D.Bastian
0:2 - Beuthner
0:3 - Hucker
0:4 - S.Reiser
0:5 - S.Reiser
0:6 - Topal
0:7 - Hucker