1. Mannschaft - rassiges und starkes Spitzenspiel endet Remis Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 17. November 2014 um 10:07 Uhr

FCB - SpVgg Söllingen 2:2

Sonntag - 17.00 Uhr – Flutlicht – Spitzenspiel: Fußballherz was willst du mehr? Zum vorletzten Spieltag der aktuellen Hinrunde empfing unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag die Top-Mannschaft der Spielvereinigung Söllingen zum absoluten Spitzenspiel des Spieltages. Und aufgrund der späteren Anstoßzeit zog es neben zahlreichen Zuschauern auch viele Vertreter anderer Vereine auf die Albhöhe.

Das Spiel selbst hielt dann, was es versprach. Beide Mannschaften boten extrem starken A-Klassen-Fußball und verzückten die Zuschauer mit schönen und schnellen Ballstafetten, Torchancen auf beiden Seiten und einer rassigen, aber nicht unfairen Spielweise. Zwar war der FCB von Minute Eins die Mannschaft, die um Spielkontrolle bemüht war, aber die Gäste waren es, die zuerst jubelten. Keine 25 Minuten waren gespielt, da gelang Gästespieler Kußmaul mit einem schönen Freistoßtreffer die 0:1-Führung. Diese hatte dann bis zur Pause Bestand, weil die Mannschaft aus dem Pfinztal diese auch gut verteidigte und - obwohl der FCB etwas mehr vom Spiel hatte - die besseren Torchancen zu verzeichnen hatte.

Nach der Pause kam unser Team aber aus der Kabine wie die Feuerwehr und drehte mit einem wahnsinnigen Tempofußball die Partie binnen 10 Minuten durch Tore von Daniel Reiser und Maurizio Veltre in eine 2:1-Führung. Bis zum Schluß lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, wobei die Stubenrauch-Truppe in Durchgang Zwei jederzeit die bessere zweier sehr guten Mannschaften war und sogar das dritte Tor auf dem Fuß hatte. Allerdings hatte man aber entweder Pech im Abschluss oder scheiterte am teilweise überragend reagierenden Schlußmann der Spvgg. Pech hatte die junge FCB-Elf auch, dass die ansonsten sehr gut leitende Schiedsrichterin Selina Menzel dem FCB einen glasklaren Strafstoß zum vielleicht vorentscheidenden 3:1 verweigerte.  Und wie es dann so ist, gelang den Gästen fast in der Nachspielzeit noch der (zu diesem Zeitpunkt) nicht mehr ganz verdiente und etwas glückliche Ausgleich. Wieder war Kußmaul der Torschütze – wieder sehenswert per Freistoß. Aller Enttäuschung zum Trotz muss man unserer Elf aber ein ganz großes Kompliment  für die gezeigte Leistung gegen einen wirklich sehr starken Gegner machen. Hut ab, Jungs!! Wer soviel investiert, muss eigentlich belohnt werden.

Nun gilt es für unsere Jungs noch einmal drei Wochen Vollgas zu geben, denn es stehen noch drei richtig schwere Spiele für den FCB an. Zunächst geht es zum FC Viktoria Jöhlingen und dann gastiert der TSV Pfaffenrot auf der Albhöhe. Zwei Teams, die beide seit dieser Woche von neuen Cheftrainern trainiert werden und um jeden Sieg oder Punktgewinn im Abstiegskampf kämpfen werden! Zum Schluss gastiert man dann noch beim sehr gut platzierten TSV Oberweier, der am gestrigen Sonntag auch dem Spitzenreiter SSV Ettlingen Zählbares abtrotzte. Sicherlich alles andere als ein leichtes Restprogramm. Dennoch haben unsere Jungs bisher eine wirklich gute (und im Vergleich zum Vorjahr deutlich bessere) Vorrunde gespielt und werden auch diese schweren Aufgaben voller Zuversicht angehen.

 

Torfolge:

0:1 Kußmaul (24.)

1:1 D. Reiser (53.)

2:1 Veltre (59.)

2:2 Kußmaul (89.)

 

FCB: Altinger - Brunello, T. Vogel, M. Vogel, Henke - Holzmann, Hanke - Freese, Föhrenbacher (81. Schwemmle), D. Reiser (87. U. Reiser) - Veltre.

 

Zuschauer: ca. 250