1.Mannschaft - FCB deutet Formanstieg an Drucken
Geschrieben von: Daniel Reiser   
Mittwoch, den 18. September 2013 um 11:30 Uhr

Am vergangen Sonntag gastierte die 1. Mannschaft bei der SpVgg Söllingen im Pfinztal. Die nächtlichen Schauer und die Tatsache, dass die Gastgeber wieder einmal auf ihren äußerst beliebten Trainingsplatz auswichen, führten dazu, dass sich die Akteure auf denkbar schlechtem Geläuf versuchen durften. Ganz gleich für welches Schuhwerk sich die Spieler entschieden hatten – Nocken oder Eisenstollen – ein jeder hatte erhebliche Standschwierigkeiten. Die äußeren Bedingungen forderten demnach ein kampfbetontes, physisch starkes und kräftezehrendes Spiel.

Obwohl man einige Ausfälle aufgrund von Urlaub (Föhrenbacher), Verletzungen (D. Reiser, Backenstos) oder beruflichen Verpflichtungen (U. Reiser) zu kompensieren hatte, startete die 1. Mannschaft durchaus engagiert in die Partie. Gegnerische Angriffe wurden meist schon im Mittelfeld erstickt und die daraus resultierenden Ballgewinne führten durch überlegte Zuspiele in die Spitze zu eigenen, wenn auch noch nicht zwingenden Torchancen. Doch schon in Spielminute 10 war es FCB-Urgestein Markus Vogel, der nach einem zu kurz abgewehrten Eckball freistehend aus 20 Metern Torentfernung zum Schuss kam und per Dropkick zum 1:0 traf. Kurz nach Ende der Anfangsviertelstunde dezimierte sich die Heimelf in Person von Katz selbst, welcher innerhalb weniger Minuten nach Fouls an Anton und Freese mit Gelb-Rot frühzeitig zum Duschen geschickt wurde. So erhöhte die erste Elf nach 25 gespielten Minuten auf 2:0. Ausgangspunkt war abermals ein stark getretener Eckstoß von Routinier Anton, der den am zweiten Pfosten freistehenden Veltre fand, welcher aus kurzer Distanz nur noch einnicken musste. Auch in der Folge gaben die Schwarz-Roten das Spiel nicht aus der Hand und zeigten vor allem über die glänzend aufgelegten Außenspieler Henke und Freese einige schöne Ansätze von Angriffsfußball. Folgerichtig war es Akteur Freese vorbehalten, durch seine Saisontreffer 4 und 5, unmittelbar vor der Pause bereits den Endstand herzustellen. Beide Tore waren von der Entstehung identisch, einem Ballgewinn im Mittelfeld folgte eine flache Hereingabe von der rechten Seite, die lediglich noch vollendet werden musste. Es assistierten einmal Rechtsverteidiger Bugger und Stoßstürmer Veltre.

Die zweite Halbzeit ist schnell zusammengefasst: Die Gäste aus Busenbach musste nicht mehr und waren deshalb deutlich weniger zwingend, ansonsten wäre es durchaus realistisch gewesen noch höher zu gewinnen und die zehn verbliebenen Söllinger kämpften wacker bis zum Schluss, waren jedoch spielerisch nicht mehr in der Lage, den FCB ernsthaft zu gefährden, wodurch ihnen an diesem Tag kein Ehrentreffer gelang. So blieb es beim auch in dieser Höhe verdienten 4:0 Erfolg der 1. Mannschaft, die nun mit 6 Punkten aus 5 Spielen auf dem 12. Rang steht.

Positiv festzuhalten bleibt, dass der FCB erstmals zu null spielt und die kämpferische Einstellung an diesem Tag zweifelsohne stimmte!

Torfolge: 0:1 M. Vogel (10. Minute) 0:2 Veltre (25. Minute) 0:3 Freese (40. Minute) 0:4 Freese (44. Minute)

Aufstellung: Altinger – Bugger, Mess, Zankoff, Holzmann (Schwemmle) – Rummel, M. Vogel – Freese, Anton (T. Vogel), Henke - Veltre (Sallinger)