2.Mannschaft - „Meutz“ schießt den FCB (vorläufig) auf Platz 1 Drucken
Geschrieben von: Christopher Rau   
Mittwoch, den 08. Mai 2013 um 13:16 Uhr

„Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss!“ – Mit dieser Schlagzeile könnte man das Gastspiel in der Lotte-Siebler-Anlage am vergangenen Dienstag zusammenfassen.

Unter-der-Woche-Spiele haben ja bekanntlich ihre eigenen Gesetze. Und diese Erkenntnis sollte sich auch an diesem warmen Mai-Abend wieder bewahrheiten, zumal mit Marco Bossert und Christian Beuthner zwei absolute Leistungsträger noch kurzfristig ausfielen. Auf dem extrem kleinen Nebenplatz des FC Südstern Karlsruhe traf unsere Zweite auf die Reserve des FCS. Der Zweite gegen den Vorletzten – deutlichere Vorzeichen gibt es nicht, oder ?!?! Aber von wegen – weit gefehlt !! Denn so viel darf vorweg bereits erwähnt werden: Die Hausherren präsentierten sich über die gesamten 90 Minuten in keinster Weise wie eine Keller-Mannschaft. Absolut unverständlich, wieso die Karlsruher nicht viel weiter oben in der Tabelle stehen.

Vom Beginn weg boten die Hellblauen unseren Jungs absolut Paroli und waren im gesamten Durchgang Eins keinesfalls die schlechtere Mannschaft. Während unsere Elf noch ihre Mühe hatte, ihren schnellen Offensivfußball mit dem kleinen Geläuf zu vereinen, waren die Hausherren mit ihren wuchtigen Offensivspielern jederzeit gefährlich. Speziell die beiden Stürmer Schüssler und Sauer waren ein stetiger Unruheherd für das von FCB-Keeper Martin Langer gehütete Gehäuse. Im Mittelfeld zog zudem mit Routinier Allgeier ein absoluter Fachmann die Fäden und bot sich mit FCB-Stratege Uwe Stark über beinahe die gesamte Spielzeit ein wirklich sehr engagiertes Duell auf technisch und kämpferisch hohem Niveau. Erst gegen Ende des ersten Durchgangs kamen die Mannen um Goalgetter Simon Reiser zu den ersten zwingenden Chancen und hatten dabei teilweise Pech im Abschluss oder kamen den entscheidenden Schritt zu spät. Weil es auch die Offensive des FCS nicht besser machte, wechselten beide Mannschaften torlos die Seiten.

Im zweiten Abschnitt war der FCB dann aber besser im Spiel, auch wenn man über die gesamte Spielzeit, mit den wirklich aufopferungsvoll kämpfenden Hausherren, einige Mühe hatte. Dennoch strahlte man selbst endlich mehr Torgefährlichkeit aus und spielte seine Chancen konsequenter zu Ende. Nach gut 60 Minuten war es dann wieder einmal der durchgebrochene Schäfer, der einen Steilpass von Rechtsverteidiger Dekan mit hohem Tempo aufnahm, in den Strafraum eindrang und den Ball quer vor’s Gehäuse legte. Der einschussbereite Simon Reiser wurde zwar noch regelwidrig am Tor gehindert, aber mit Martin Reiser stand nur wenige Meter weiter der nächste FCBler parat, der den Ball zur viel umjubelten Führung einschoss – das Tor des Tages, wie sich herausstellen sollte. Bis zum Schluss lieferten sich beide Truppen weiterhin einen tollen Fight und kamen jeweils noch zu Chancen, ohne aber erfolgreich zu sein.

Und so brachte unsere Elf letztlich den einen Treffer über die Zeit und klettert damit, zum ersten Mal in dieser Saison, auf Platz Eins der Tabelle. Zwar können die Kicker vom KIT SC am kommenden Donnerstag wieder vorbeiziehen, aber dennoch ist das bisher Erreichte absolut phänomenal. Zwar ist es mittlerweile nicht mehr immer nur noch schöner und begeisternder Hurra-Fußball, aber die Jungs beweisen immer mehr, dass sie auch Kämpfen können. Und das ist mindestens genauso wichtig.

Abschließend noch ein Kompliment an die Reserve des FC Südstern, die wirklich ein absolut tolles Spiel zeigte und bei den zahlreichen Busenbacher Anhängern mehrere Fragen offen ließen, warum diese Truppe so weit unten in der Tabelle rangiert.

 

Aufstellung: Langer – Dekan, Mess, Rau, A.Martin – Stark, Lichtenberger (Knab) – M.Reiser (Holbach), Schwemmle, Schäfer (Topal) – S.Reiser