C1: Sieg im Verbandspokal nach Elfmeterschießen! Drucken
Geschrieben von: Frank Lehnen   
Donnerstag, den 22. November 2012 um 15:29 Uhr

Normal 0 21

Spannendes Spiel in Kirrlach - Gute Nerven im Elfmeterschießen

SG Busenbach / Langensteinbach : Olympia Kirrlach 4:1(0:0) nach Elfmeterschießen

Wie hat sich unsere Mannschaft nach der heftigen Niederlage gegen Beiertheim erholt?

Das war die große Frage vor dem Anpfiff. Einige taktischen und personelle Veränderungen sollten für mehr Stabilität im Mittelfeld und in der Abwehr sorgen. So spielte Marvin sein erstes Spiel bei uns, Julius war erstmals in der Anfangsformation, Marc kehrte in die Abwehr zurück, Jan Luca verteidigte auf links, Heiko begann im Mittelfeld und Yannick spielte auf der zentralen Mittelfeldposition. Schließlich erwarteten wir einen erstarkten Gegner, wie die letzten Ergebnisse in der Liga bewiesen.

Um es vorweg zu nehmen, alle erfüllten ihre Aufgabe bestens und wir spielten mit vollem Einsatz und Leidenschaft. Wir hatten von Anfang an ein leichtes Übergewicht und auch in den ersten 20 Minuten durch Joshua, Marvin, Heiko die besseren Einschuss-chancen. Wir gingen auch 1:0 durch Christopher in Führung. Allerdings pfiff der sonst gute Schiedsrichter Abseits. Wahrscheinlich deswegen, weil er in der heutigen Zeit einen „letzten Mann“ nicht mehr für möglich hielt und daher diesen schlichtweg übersehen hatte. Was für eine Fehlentscheidung. Vielleicht auch deswegen kamen wir 10 Minuten vor Ende der ersten Hälfte ein wenig unter Druck, ohne das Kirrlach sehr gefährlich wurde. Alles, was an Weitschüssen auf das Tor kam, hielt Timo sicher.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein äußerst spannendes Spiel. Geprägt durch zwei sehr überzeugende Abwehrreihen und viele Duelle im Mittelfeld. Chancen gab es auf beiden Seiten, wir hatten nach einem starken Alleingang durch Christopher sicherlich die beste Chance, der Ball ging aber leider über das Tor. In der Verlängerung gab es eigentlich nur eine erwähnenswerte Situation, als Lukas und Leon ein weitere Chance für Christopher herausspielten, aber der Torwart glänzend hielt.

Im Elfmeterschießen verschoss Kirrlach den ersten Elfmeter und den dritten hielt Torwart Timo „die Katze“. Unsere Jungs waren alle treffsicher. So verwandelten die Schützen Christopher, Marc, Yannik und Max zu einem glücklichen aber sicherlich nicht unverdienten Sieg.

Spieler: Timo (TW) Marc, Max, Jan Luca, Alexander, Hannes, Christopher, Heiko, Leon, Joshua, Yannik, Antonio, Julius, Lukas, Emre, Marvin

FAZIT

Eine deutliche Leistungssteigerung. Vor allem die Einstellung stimmte. Marvin spielte in seinem ersten Spiel hervorragend und wird für die Rückrunde eine Verstärkung darstellen. Julius spielten erstmals von Anfang an Rechtsverteidiger und machte seine Sache sehr gut. Wir hoffen, dass der Schwung und der "AAha-Effekt" in das nächste Meisterschaftsspiel gegen die Pforzheimer Kickers mitgenommen wird.