"Schwarzer" Tag für unsere Zweite !! Drucken
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 28. November 2011 um 10:45 Uhr

 

Einen wahrlich schwarzen Tag erwischte unsere Zweite Mannschaft beim Gastspiel in Durlach. Ein Spiel zum Vergessen.

Schwer ersatzgeschwächt reisten unsere Jungs am vergangenen Sonntag zum Spiel bei der Verbandsliga-Reserve des ASV Durlach. Neben einigen Langzeitverletzten musste Coach Hucker an diesem Tag auch noch auf die Stammkräfte König, Schäfer und Henke verzichten, was nur durch den Einsatz zweier AH-Spieler kompensiert werden konnte. Auf einigen Positionen umgestellt begann der FCB auf dem staubtrockenen Hartplatz des ASV sehr verhalten und hatte bereits nach wenigen Minuten das Nachsehen als ein zu kurz geratener Abstoß umgehend wieder zurückkam und die schnelle Führung für die Hausherren bedeutete. Allerdings zeigten sich unsere Jungs zuerst nicht geschockt und erzielten nur wenige Minuten später durch Routinier Andreas Frank den 1:1-Ausgleich, als er nach einem schön vorgetragenen Angriff im Strafraum der Gastgeber frei zum Schuss kam und eiskalt verwandelte. In der Folgezeit blieb das Spiel beider Mannschaften sehr zerfahren, zumal die schlechten Platz-, Ball- und Windbedingungen auch keinen geordneten Spielfluss zuließen. Der ASV kam bis zur Pause noch 2mal gefährlich vor das Tor von Keeper Speck und erzielte insgesamt die 3:1-Pausenführung. 3 Angriffe – 3 Treffer. Allerdings war der Keeper des FCB bei jedem Gegentor machtlos.

Durchgang Zwei begann genauso, wie der Erste über weite Strecken verlief. Nahezu kein geordnetes Spiel auf beiden Seiten. Bis zum Ende der Partie hatten beide Mannschaften jeweils noch eine gute Tormöglichkeit, die allerdings beide ungenutzt blieben, ehe die Hausherren mit dem Schlusspfiff einen Konter gegen die aufgerückten Gäste zum 4:1 abschlossen.

Alles in Allem ein verdienter Sieg des ASV gegen kampf- und ideenlose Busenbacher. Allerdings spiegelt das Ergebnis den tatsächlichen Spielverlauf nicht wieder, waren beide Mannschaften an diesem Tag doch ähnlich schlecht.

Unrühmliche Randbemerkung: Als man vor der Partie auf Seiten des FCB bemerkte, dass das Licht in den, vom Tageslicht abgeschnittenen Kabinen, nicht funktionierte und man dies beanstandete, sah man sich von Seiten der Gastgeber allerdings nicht genötigt, für eine eventuelle Umquartierung oder wenigstens eine Ersatz-Lampe zu sorgen. So musste das Anziehen der Trikots, die Besprechung und später auch das Duschen in völliger Dunkelheit stattfinden. Lediglich ein wenig erleuchtet, durch die eigenen Handy-Geräte. Kein Verhalten, mit dem man einem Gast begegnet.

0 Punkte, ein staubtrockener Hartplatz und Nacht-dunkle Kabinen – ein wahrlich „schwarzer“ Tag für unsere Elf.