Nicht vom Glück verfolgt! Drucken
Geschrieben von: Junioren-Presse   
Sonntag, den 23. Oktober 2011 um 07:25 Uhr

FCB - SG Kronau/Mingolsheim 0:3 (0:1)

Gegen den Tabellendritten aus dem Raum Bruchsal setzte sich dass fort, was letzte Woche bereits begonnen hatte, nämlich starke Personalprobleme. Bereits unter der Woche wusste man das neben dem langzeitverletzten Stürner auch Offensivkraft Karcher passen musste und zu allem übel "gesellten" sich hier am Freitag bzw. Samstag Morgen auch noch mit dem sehr wichtigen Mittelfeldspieler Hartmann und dem gerade erst nach Fußverletzung genesenen Celikten zwei weitere Spieler mit starker Grippe hinzu. Das ganze wurde dadaurch "abgerundet" das in der Halbzeitpause auch noch der stv. Kapitän Flo Mager verletzungsbedingt in der Kabine blieb. Alles andere als gut für den 16-Mann Kader des FCB.

Nun zum Spiel aber. Die mehr oder weniger Rumpfelf des FCB bot dem auf Rang Drei liegenden Gast hervorragende Gegenwehr. Aus dem für diese Partie gewählten 4-4-1-1 System gelang es unserer Mannschaft, die einen hohen läuferischen Aufwand einbrachte, kompakt zu verteidigen und durchaus den ein oder anderen Konter zu setzen. Die Gäste waren spielerisch und optisch stets leicht im Vorteil und nutzten in der 33. Spielminuten einen der wenigen Fehler der FCB-Defensive um per trockenen Schuss aus etwa 18 Metern in Führung zu gehen. Etwas Pech hatte der FCB, als in der 25. Minute der gute SR Johannes Bacher beim Mauer stellen eine Tätlichkeit der Gäste nicht sehen konnte die ganz sicher eine klare Rote Karte zu Folge gehabt hätte. Die einzige unsportliche Szene in einem sonst von beiden Seiten fairen Spiel. Mit dem angesprochenen 1:0 ging es auch in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt versuchte der geschundene FCB-Kader irgendwie das unmögliche Möglich zu machen und hatte in der 62. und 65. Minute auch zweimal den Ausgleich auf dem Fuß, hatte aber auch hier etwas Pech. Besser machte es der klar favorisierte Gast, als er in der 69. Minute mit seinem ersten Torabschluß in Durchgang Zwei zum 2:0 traf und wenige Minuten später per feiner Einzelleistung gar auf 3:0 erhöhte. Dieses Resultat hatte auch bis zum Schluß bestand. Unsere Jungs hatten einen aufopferungsvollen Kampf geliefert und eine kleine Sensation in Form eine Punktes war nicht einmal unmöglich. Am Ende kann man fair den Gästesieg als verdient bezeichnen, nach unserem Geschmack fiel er aber mindestens um einen, wenn nicht gar zwei Treffer zu hoch aus.

Vorschau: Es bleibt zu hoffen das in den kommenden 6 Tagen sich die Personell extrem schlechte Situation zumindest etwas verbessert. Bereits am Freitag um 19.30 Uhr, erneut auf eigenem Gelände, geht es dann gegen die starke SG Enztal, die punktgleich und souverän mit Siemens die Tabelle anführt. Kann unsere Mannschaft erneut an einer Überraschung "kratzen"?? Über Zuschauer freuen sich unsere Jungs, die mit viel Herzblut um den schweren Klassenerhalt kämpfen, immer.