FC Busenbach 1920 e.V.

Die offizielle Vereinswebseite des FCB

2.Mannschaft – FCB baut Serie aus

Mit guten Freunden, Getränk in der Hand und dem Bollerwagen auf Tour – das klingt nach einem normalen 1. Mai. Doch nicht so dieses Jahr, denn in den Karlsruher Fußballklassen war ein Spieltag angesetzt. Die Reserve der Fvgg. Weingarten war zu Gast auf der Albhöhe und damit der bis dato Drittplatzierte. Während Trainer Uwe Benz lediglich auf wenige Akteure verzichten musste, war Weingarten nur mit 11 Spielern angereist. Aus diesem Grund war es für den FCB II fast Pflicht, nach zwei siegreichen Spielen auch dieses erfolgreich zu gestalten und damit die Serie auszubauen.

Beide Mannschaften begannen das Spiel engagiert, es wurde gut verschoben und kam daher zunächst zu eher wenigen Torchancen. Optisch war der FCB II mit seinem Kapitän Uwe Stark leicht feldüberlegen, jedoch brachte man sich durch ungenaue Pässe sowie zu beherzt geführte Zweikämpfe selbst in Gefahr. Nach einer viertel Stunde konnten aber auch die ersten gelungenen Angriffe gestartet werden und man war oftmals nur durch Fouls zu stoppen, was in diversen gelben Karten seitens des Gastes deutlich wurde. Einen dieser Freistöße nahm sich Backenstos an, welcher mit seinem rechten Hammer aus etwa 25 Metern direkt ins Torwarteck verwandelte! Somit stand es 1:0 und spiegelte insgesamt das Kräfteverhältnis der ersten Hälfte wider, auch wenn Weingarten immer wieder mit Eckbällen und schnellen Gegenzügen gefährlich werden konnte.

Nach der Halbzeitpause hatte man sich vorgenommen, seine Überlegenheit in weitere Tore umzumünzen, auch weil Weingarten nicht einmal hätte wechseln können. Bis Minute 55 sah es auch danach aus: der FCB erspielte sich gute Torchancen, wurde zunehmend zwingender. Doch die Tore blieben aus. Anschließend lies man Weingarten wieder mehr ins Spiel kommen, indem die eigene Laufleistung auf ein Minimum beschränkt wurde. Immer seltener wurden die langen Bälle der Gäste unterbunden, unsere Elf wurde unruhiger und Torwart Joachimsthaler war immer öfter gefordert, seine Glanzparaden auszupacken. Mit einzelnen Befreiungsschlägen initiierte der FCB nur noch Konterchancen, welche aber nicht von Erfolg gekrönt wurden. Nach gefühlt einer halben Ewigkeit pfiff der Referee das Spiel letztlich ab.

So standen am Ende drei weitere, wenn auch glückliche Punkte auf dem Konto unserer „zwoten“ Mannschaft. Mit nun insgesamt 34 Punkten nach 23 Spielen steht man auf dem siebten Tabellenplatz und könnte in den noch ausstehenden Spielen den TV Spöck II sowie die SG Stupferich II einholen. Doch um das umzusetzen muss im nächsten Spiel wieder an die Leistungen aus den beiden vorangehenden Spielen angeknüpft werden.

Aufstellung:

M. Joachimsthaler, L. Becker, M. Zankoff, M. Effenberger, T. Ruppert, J. Remmler (P. Hucker), U. Stark (Da. Ochs), D. Backenstos, De. Ochs (S. Holbach), A. Bauer, Y. Becker