FC Busenbach 1920 e.V.

Die offizielle Vereinswebseite des FCB

Suche
Close this search box.

U10 mit zwei Gesichtern bei Auftritten in Straubenhardt und Auerbach

Gleich zweimal war die U10 am vergangenen Wochenende im Einsatz. Beim Jugendturnier für 2014er Mannschaften der JFV Straubenhardt in Langenalb und als Vertretung der U11 beim 3. Fredy-Pfeiffer-Gedächtnisturnier in Auerbach

Turniersieg knapp verpasst in Langenalb

Unser Team traten beim 2014er Turnier in Langenalb in einer Gruppe mit SV Kickers Pforzheim 2, TSV Reichenbach und der zweiten Mannschaft der Hausherren an.

Im Start gegen unsere Nachbarn aus Reichenbach entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe beim dem unser Team die übliche Passsicherheit durch das starke Pressing des Gegners vermissen ließ. Dem 1:0 Rückstand konnte unser Team gegen einen sehr starken Torwart nur das 1:1 zum Ausgleich folgen lassen, so dass man sich zum Ende ob der eigenen Chancenverwertung mit dem Unentschieden zufrieden geben musste.

Gegen das Team der Hausherren galt es entsprechend die eigene Trägheit abzuschütteln. Auch wenn die Laufbereitschaft etwas zu wünschen übrig ließ, konnten wir unser Passspiel aufziehen und einen ungefährdeten 3:1 Sieg aufs Papier bringen, wobei wieder beste Chancen nicht genutzt werden konnten.

Im letzten Spiel gegen SV Kickers 2 ging es um den Gruppensieg, der den Einzug ins Spiel um Platz 1 ermöglichte. Das Team aus Pforzheim ging mit großer Härte ins Spiel, von der sich unser Team aber zum Glück nicht anstecken ließ. Spielerisch und unter Einsatz des gesamten Kaders erspielte man sich einen souveränen 3:0 Erfolg und den Einzug ins Finale.

Im Finale wartete das Team von Kickers Pforzheim 1. Ein Gegner, mit dem man sich in den letzten Monaten einige spannende Partien auf Augenhöhe geliefert hatte. Unser Team zeigte sich durch aggressives Pressing von seiner besten Seite und ließ dem Gegner so keine Chance die technischen Fähigkeiten zu entwickeln. Verdient ging man mit 3:1 in Führung und hatte das Spiel vermeintlich im Griff. Leider hielt die Dominanz nicht bis zum Schlusspfiff. Aus dem Nichts erarbeiteten sich die Kickers, auch dank einiger Unkonzentriertheiten unsererseits, erst den Ausgleich und dann eine 5:3 Führung. Der späte Anschlusstreffer zum 5:4 führte leider nicht mehr zum Happy End, sodass man sich mit dem zweiten Platz im Turnier zufrieden geben musste.

In Summe ein guter Auftritt bei dem mit etwas Konzentration noch mehr drin gewesen wäre.

Lehrgeld in Auerbach bezahlt

Nach der Finalteilnahme am Vortag, stand das Turnier in Auerbach unter gänzlich anderen Vorzeichen. In einem stark besetzen Turnier gegen die durchweg mit Spielern des Jahrgangs 2013 besetzen Mannschaften vom TUS Ellmendingen, Alemannia Eggenstein, SSV Ettlingen, Bulacher SC und SV Kickers Pforzheim galt es über Einsatz und Laufbereitschaft mitzuhalten.

Leider zeigte es sich schon im ersten Spiel, dass die Leistung des Vortags nicht nochmal abgerufen werden konnte. Ungenaues Passspiel und eine schlechte Chancenverwertung führten dazu, dass wir gegen Ellmendingen keinen Treffer erzielen konnten. Gleichzeitig zeigte der Gegner maximale Effektivität und brachte seine beiden Torschüsse zum 2:0 Sieg in unserem Kasten unter.

Gegen das Team aus Ettlingen, die ebenfalls überwiegend U10-Spieler auf den Platz brachten machten wir es deutlich besser. Auch wenn der Einsatz nicht ganz passte, reichte es zu einem ungefährdeten 2:0 Sieg, der mit Blick auf die Chancen deutlich höher ausfallen hätte müssen.

Wer dachte, dass die Mannschaft nun wieder zur gewohnten Spielweise zurückfinden wurde, wurde leider enttäuscht. Gegen Eggenstein kassierten wir wieder 2 einfache Gegentore und konnten erst spät zum 2:1 Endstand verkürzen.

Das der Wurm an diesem Tag drin war zeigten uns die Kickers aus Pforzheim schonungslos auf. Hatten wir am Vortag noch die 2014er aus Pforzheim klar im Griff, waren die 2013er heute eine Nummer zu groß für uns. Zu weit weg vom Gegner konnte Pforzheim machen was sie wollten und versenkten einige Fernschüsse sehenswert in unserem Kasten. Fehlende Zweikampfstärke gegen den älteren Gegner und massenhaft Fehlpässe führten in dieser Partie wie auch im Abschlussspiel gegen Bulach zu einer verdienten Niederlage.

In Summe zwei Auftritte bei denen die U10 zwei unterschiedliche Gesichter gezeigt hat. Dominant im 2014er Jahrgang in Langenalb. Beim letzten Auftritt gegen die älteren Teams vor deren Wechsel in die D-Jugend waren wir teilweise auf Augenhöhe, haben aber auch deutlich gezeigt bekommen, dass wir nur über Konstanz und vollen Einsatz auch hier erfolgreich sein können.

Autor: Pottiez