Generalversammlung - Neuer Vorsitzender gefunden Drucken
Geschrieben von: Verwaltung   
Montag, den 29. Februar 2016 um 13:41 Uhr

Am vergangenen Freitag, den 26.Februar 2016, konnte der Vorsitzende Manfred Bauer 72 Mitglieder zur diesjährigen Generalversammlung begrüßen. Ganz besonders erfreut zeigte er sich darüber, dass neben Bürgermeister Franz Masino auch ca. 30 Spieler unserer Seniorenmannschaften den Weg ins Clubhaus gefunden hatten, um an diesem Abend dabei sein zu können. Nach einer kurzen Begrüßung erhoben sich die Anwesenden zu Ehren der vier verstobenden Mitglieder im abgelaufenen Kalenderjahr.

Den langen Reigen der Berichte eröffnete Manfred Bauer selbst, indem er den Bericht des Schriftführers selbst verlas, da diese Position seit der letzten Generalversammlung unbesetzt geblieben ist. Darin sprach er davon, dass der Verein derzeit 535 Mitglieder zähle – 471 männliche und 64 weibliche. Davon seien 171 Fußballer und Fußballerinnen unter 18 Jahren. Außerdem erzählte er von den Inhalten der 10 Verwaltungssitzungen im abgelaufenen Geschäftsjahr und sprach neben den großen Projekten im Laufe eines Jahres (Sportfest, Kurparkfest, Drei-Königs-Turnier) auch von den alltäglichen Aufgaben und Problemen. Dazu zählte er die umfangreichen Reparaturarbeiten an Gebäude und Platzanlagen, speziell der Pumpen- und Beregnungstechnik des Aldi-Platzes sowie die alltäglichen Herausforderungen wie beispielsweise die Integration von Asylanten in das Training der Alten Herren, die es im Laufe des vergangenen Jahres zu meistern galt.

Den Kassenbericht, mit einem Gesamtvolumen (Ein- und Ausgaben) von knapp 270.000 EUR verlas, in Ermangelung eines gewählten Kassiers, der stellvertretende Kassier Helmut Fang, der die finanziellen Geschäfte des vergangenen Jahres kommissarisch abwickelte. Die Kassenprüfer Hans Schwab und Klaus Vogel bestätigten im Anschluss die ordnungsgemäße und transparente Führung der Kasse.

Der Spielausschussvorsitzende Christopher Rau berichtete von einer, aufgrund vieler Verletzungen, schweren ersten Saisonhälfte, bei der es teilweise 11 Spieler der ersten Mannschaft zu ersetzen galt. Aufgrund dieser Situation wäre man mit dem Erreichen des aktuell dritten Tabellenplatzes nicht gänzlich unzufrieden, zumal man sich weiterhin in Schlagdistanz zur Spitze befindet. Der Jugendleiter Martin Vogel berichtete, dass der Verein derzeit 17 Mannschaften im Jugend-Spielbetrieb angemeldet hat. Fünf Mannschaften davon spielen in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Langensteinbach, vier in einer Mädchen-Spielgemeinschaft als SG Waldbronn und 8 Mannschaften spielen eigenständig als FC Busenbach. Hierfür seien aktuell 20 Trainer und Betreuer im Einsatz. Speziell die erfolgreichen Halbserien der älteren Jahrgänge betonte Vogel, waren diese in dieser Form doch nicht zwingend zu erwarten. Des Weiteren beteiligt sich der FC Busenbach auch im fünften Jahr immer noch an der Kooperation Schule/Verein, bei der man den Fußballsport mit Trainern an die Schule bringt.

Abschließend folgte der Bericht des Vorsitzenden, der erwartungsgemäß kurz ausfiel, da Manfred Bauer bereits beim Bericht des Schriftführers weiter ausgeholt hatte. Er freue sich aber ganz besonders, dass es nach diesem schweren Jahr nun endlich gelungen sei, die wichtigen Positionen in der Verwaltung neu zu besetzen.

Den Punkt „Verschiedenes“ nutzte der Sprecher des „Freundeskreises FC Busenbach“, Dietmar Bugger, um in einem angekündigten Redebeitrag der Jugendabteilung und den Senioren für die weitere Spielzeit alles Gute zu wünschen. Außerdem übergab er eine Geldspende an die Jugend und stellte den Seniorenspielern sowie den Schiedsrichtern und allen Trainern ein Essen in Aussicht, welches vom Freundeskreis finanziell unterstützt werden würde.

Im Anschluss daran wählten die anwesenden Mitglieder den Wahlausschuss, welcher sich daraufhin zum Beratungsgespräch zusammensetzte und im Anschluss, in Person von Bernd Bertsch, der Generalversammlung die Entlastung der Verwaltung vorschlug. Diesem Vorschlag wurde einstimmig zugestimmt. Bertsch bedankte sich noch einmal bei den verbliebenen Verwaltungsmitgliedern, welche den FCB in diesem „schwebenden Jahr“ durch das schwierige Fahrwasser manövriert hatten und appellierte an die anwesenden Mitglieder, der neuen Verwaltung größtmögliche Unterstützung zukommen zu lassen. Zum Abschluss schlug der Wahlausschuss Alexander Rau zum neuen ersten Vorsitzenden vor, welcher von der Generalversammlung, ohne Gegenkandidat, gewählt wurde.

Rau führte die Neuwahlen fort, welche zu folgendem Ergebnis führten:

· 2.Vorsitzender: Manfred Bauer

· Spielausschussvorsitzende: Christopher Rau und Martin Hucker

· Spielausschussbeisitzer: Simon Reiser und Harald Vogel

· Jugendleitung: da in der Jugendversammlung vor einem Jahr bereits gewählt, wurde diese lediglich bestätigt

· Kassier: Helmut Fang

· Kassenprüfer: Hans Schwab und Klaus Vogel 2

· Vertreter Alte Herren: Klaus Vogel 1

· Vertreterin Damen: Gaby Vogel und Ingrid Link

· Fest- und Kulturausschuss: Klaus Karl

· Sportplatz- und Gebäudepflege: Jörg Bauer, Michael Bitsch, Lukas Schempp und Lars Knuth

 

Die Positionen des Schriftführers und des Verantwortlichen für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit konnten nicht besetzt werden, werden laut Rau aber vom geschäftsführenden Vorstand kommissarisch weitergeführt, bis jemand gefunden sei.

Abschließend bedankte sich Rau in einer kurzen Rede für das ausgesprochene Vertrauen und appellierte an die Mitglieder, sich weiterhin über geeignete Kandidaten für die offenen Stellen Gedanken zu machen. Rau schloss die Veranstaltung und verabschiedete die anwesenden Mitglieder in den späten Freitagabend.