Nachrichten
A-Jugend: Sichtungstraining am 17.05. um 17:30 Uhr in Busenbach! Drucken
Geschrieben von: FCB-Jugend   
Montag, den 14. Mai 2018 um 12:48 Uhr

 
A2 siegt in Torlaune gegen einen überforderten Gegner Drucken
Geschrieben von: FCB-Jugend   
Montag, den 14. Mai 2018 um 12:46 Uhr

FC West Karlsruhe : SG Busenbach/ Langensteinbach II 0:10 (0:5)

Nur zu Elft musste man am frühen Sonntagmorgen beim FC West antreten. Die Mannschaft präsentierte sich jedoch hellwach und ließ dem Gegner über die gesamte Spielzeit keine bzw. wenige Chancen überhaupt in die Hälfte der SG zu kommen. Nur die manchmal nicht nachvollziehenden Abseitsentscheidungen des Unparteiischen, brachte die Abwehr in Bedrängnis, doch auch dies Aufgabe lösten die Beiden IV´s Kühne/ Vogel und die Außen Csernalabics und Saalfrank souverän. Das Mittelfeld, etwas hängend wurde von Göhring angeführt, welcher auch verstand Beutelsbacher und Ell ins Spiel zu bringen. Immer wieder drückte die SG auf das Tor des Gegners, Mannshardt konnte sich immer wieder mit in den Angriff einschalten, wo De Luca und Steen auf die Vorlagen warteten. In der Halbzeit mussten der bis dahin Fehlerlose Dietz aus dem Tor (Finger verstaucht), der gelernte Ersatztorwart De Luca wechselte nun vom Feld ins Tor. Die Null blieb stehen.

0:1 Steen (Strafstoß ) 7. min.

0:2 Csernalabics 11. min.

0:3 Steen 35 min.

0:4 Beutelsbacher 37. min.

0:5 Steen 39. min.

0:6 Steen 57. min.

0:7 Ell 62. min.

0:8 Mannshardt 68. min.

0:9 Csernalabics  71. min.

0:10 Csernalabics 77. min.

Einen entspanntes Spiel seiner Mannschaft konnte Trainer Blank von außen beobachten und die drei Punkte mit nach Hause nehmen.

 
A1 punktet überlegen beim Tabellenletzten Drucken
Geschrieben von: FCB-Jugend   
Montag, den 14. Mai 2018 um 12:44 Uhr

SG Rheinstetten : SG Busenbach/ Langensteinbach 0:7 (0:4)

Die SG zeigte von Anfang an wer hier die drei Punkte einfahren möchte. Sehr konzentriert, anknüpfend an die guten taktischen Einstellung der letzten Spiele, setzte man den Gegner sofort unter Druck. Sehr offensiv ausgerichtet markierte dann bereits der wieder genesene Böhringer das 1:0 in der 8. min. Nur sechs min. später war es Karle mit einem sehenswerten Weitschuss der zum 2:0 traf. Die Rheinstettener kamen nicht ins Spiel, die SG war immer einen Schritt und einen Gedanken schneller, gut gespielte Diagonalbälle rissen immer wieder ein großes Loch in deren Abwehrreihen, somit konnte Karle mit seinem „schwachen“ Fuß bereits in der 23. min ein weiteres Tor drauflegen.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde Bogilovic nicht regelkonform im Strafraum gestoppt. Der Gefoulte schoss selbst und verwandelte sicher zum 4:0.

In der Kabine gab es wenig zu bemängeln, Trainer Kühne ermunterte das Team weiter mutig nach vorne zu spielen und die vorgegeben Laufwege zu gehen. Die Null sollte in diesem Spiel stehen, nur wenige Chancen ließ die Abwehr um Nolte, Ehrler, Goldschmidt und Kühne zu. Das Team wurde bestens von Geisler aus dem Mittelfeld geführt, welcher dann selbst in der 58. min den Ball im Netz versenkte. Zehn Minuten später war es Pely mit einer Direktabnahme 0:6. Böhringer setzte noch den Schlusspunkt in der 72. min zum Endstand 7:0.

Ein nie gefährdeter Sieg der SG bescherte drei Punkte.

 
D1-Junioren feiern den „Samu-Tag“ Drucken
Geschrieben von: FCB-Jugend   
Sonntag, den 13. Mai 2018 um 07:53 Uhr

SpVgg Durlach/Aue - Langensteinbach/Busenb.        0:2

Unser Coach war nach dem Spiel sehr zufrieden mit dem Auftritt seines, in der Abwehr abermals dezimierten, Teams.  Nur geniessen konnte er diesen Sieg nicht wirklich, denn man war leider (vor allem nach dem Schlusspfiff) nur Gast auf dem Spielberichtsbogen. Trotzdem wünschen wir den Spielern von Durlach-Aue viel Glück im Abstiegskampf!!

Heute traten wir mit einem Matchplan auf, der abermals bis in Detail aufging.
Eine sehr defensive Aufstellung in Halbzeit eins, welche die Auer sehr überraschte. Wir standen hinten konstant mit einem 4-1-3 und ließen die Gastgeber mit laufintensiven Spiel anrennen und verteidigten souverän und kompromisslos. Ein klares Handspiel des Torwarts der Durlacher weit ausserhalb seines Strafraums wurde vom schwachen Schiedsrichter einfach ignoriert, denn er konzentrierte sich 10 min später lieber auf den Windhauch, der den Spieler der Durlacher erfasste, um einen mehr als fraglichen 9m zu pfeifen. Constantin hielt aber mit einer Glanzparade  diesen Strafstoß und sorgte so für den sportlich fairen 0:0 Halbzeitstand.

In Halbzeit 2 stellten wir auf 3-3-2 um und zogen unseren Abwehrreihe bis zur Mittellinie vor.
Es dauerte nur ein paar Sekunden nach Wiederanpfiff, bis diese Offensive eiskalt zuschlug. Zwei feine Doppelpässe im Mittelfeld, ein Traumpass in den Lauf von Samu Schramm, der über links eine Zuckerflanke servierte, die Samu Knorr, Volley in die Maschen schoss. Die Führung sorgte zwar seltsamerweise für bisschen Unsicherheit, speziell im Defensivverhalten, aber die immer müder werden Gastgeber konnten jetzt läuferisch nichts mehr entgegensetzen.

Die Abwehrreihe um Benni Mintel stoppen nicht nur alle Versuche der Auer zum Torerfolg zu kommen sondern er leitete auch, mit einem Traumpass über den ganzen Platz auf Samu Schramm, der mit seinem linken Hammer, eiskalt zum 0:2 einnetzte, den Endstand ein.

Das nächste Heimspiel bestreiten wir, nach den Ferien, am 09.06.18 gegen Germania Friedrichstal. Start: 12 Uhr

 
A1 Revanche beim Heimspiel nicht glückte Drucken
Geschrieben von: FCB-Jugend   
Donnerstag, den 10. Mai 2018 um 09:16 Uhr

SG Busenbach/ Langensteinbach: Durlach-Aue 0:3 (0:0)

Nur drei Tage nach dem Pokalendspiel war Aue zu Gast in Langensteinbach. Verletzungs- sowie Abwesenheitsbeding musste das Team von Trainer Gall umgestellt werden. Durch präzise taktische Vorgaben, an welche sich das die Mannschaft perfekt bis zum Halbzeitpfiff hielt, bescherte gegen den Tabellenführer der Landesliga ein hochverdientes 0:0.

Nach der Pause wollte man sich weiter an die Vorgaben halten, aber man wich davon ab und Aue kam besser ins Spiel. Bereits in 49. min sowie sechs Minuten später hieß es 0:2. In der 65. min. erhöhte Aue sogar auf 0:3. Schade, dass sich die Mannschaft durch Ihre disziplinierten Spielweise in der ersten Halbzeit nicht belohnte, hatte man doch aus dem Pokalspiel gelernt.

Nun müssen nächsten Samstag drei Punkte auf das Konto der A1 gegen Rheinstetten und bleibt zu hoffen, dass wieder alle Spieler verfügbar sind.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 183