2.Mannschaft - 3 Spiele und "nur" 3 Punkte in 7 Tagen Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Mittwoch, den 20. April 2022 um 10:16 Uhr

Verdienter „Dreier“ gegen Leopoldshafen

Bei wechselhaftem Aprilwetter begrüßte unsere Zweite vor Wochenfrist den Tabellennachbarn aus Leopoldshafen auf der Albhöhe. Das Hinspiel ging denkbar knapp mit 3:4 verloren und wurde teilweise hitzig geführt, wodurch es auch nicht mit elf Mann auf jeder Seite beendet wurde. Aufgrund dieser Erfahrung appellierte Coach Jäck im Vorfeld auf eine besonnene und kompakte Spielweise. Man wollte dem Gegner das eigene Spiel aufdrücken.

Dies klappte von Beginn an auch ziemlich gut, obwohl die erste Großchance durch die Gäste entstand. Der Ball konnte jedoch noch knapp vor der Linie durch die aufmerksame Busenbacher Defensive geklärt werden. Unsere Mannschaft war körperlich präsent und konnte die Reserve aus Leopoldshafen immer wieder zu Fehlern zwingen. Folgerichtig gingen unsere Mannen in der 17. Minute auch in Führung. Eine scharf getretene Ecke von D. Ochs auf den kurzen Pfosten verwertete T. Saalfrank. In der 36. Minute dezimierten sich die Gäste selbst durch eine gelb-rote Karte, da man mit einer Schiedsrichterentscheidung nicht einverstanden war. Ohne weitere ganz große Torchancen wurde Halbzeit Eins pünktlich abgepfiffen.

Für die zweite Spielhälfte nahm man sich vor weiter so konzentriert zu Werke zu gehen wie in Hälfte eins sowie Ball und Gegner laufen zu lassen. Dies klappte hervorragend. Verfiel man in vergangenen Spielen häufiger in Hektik und Ungenauigkeit, wurde nun geduldig der Ball in den eigenen Reihen gehalten. Als Belohnung gelang in der 71. Minute nach einer langen Ballstafette in bester Tiki Taka-Manier das beruhigende 2:0 durch den eingewechselten C. Beuthner. Da weitere Chancen ungenutzt blieben war dies auch das Endergebnis.

Alles in allem eine sehr gute Mannschaftsleistung, die durch drei Punkte belohnt wurde.

 

Keine Punkte am Gründonnerstag

Am 22. Spieltag der Kreisklasse B empfing die Reserve der Spielgemeinschaft aus Daxlanden die Zweite des FC Busenbach. Bei herrlichem Fußballwetter und frühsommerlichen 19 Grad glänzte die Begegnung dieser englischen Woche mit besten Voraussetzungen. Ebenso das künstliche Grün zeigte sich in hervorragendem Zustand.

Die Partie startete mit einem annullierten Tor der Gastgeber in der frühen Anfangsphase. So schrieb man die 8. Spielminute, ehe der vermeintliche Führungstreffer der SG, aufgrund eines Foulspiels am FCB-Keeper Joachimsthaler, vom Schiedsrichter zurückgenommen wurde. In der Folge gestaltete sich das Spiel in der ersten Halbzeit durchaus ausgeglichen, gespickt von Torchancen, mit leichten Vorteilen auf Seiten der Gäste. So war es exemplarisch die 11. Spielminute, in der die Nummer 9 des FC Busenbach, Jonas Szabadics, mit einem hervorragend durchgesteckten Steilpass in Szene gesetzt wurde, die Chance jedoch nicht mit einem Tor veredeln konnte. Und so ging es leistungsgerecht zum Pausentee - nicht zuletzt, da die SG quasi einhergehend mit dem Halbzeitpfiff, die größte Chance in Durchgang eins liegen ließ.

Kurz nach Wiederanpfiff fasste sich Adrian Bednar ein Herz und brachte den Ball aus rund 20 Metern, mit einem Sonntagsschuss am Gründonnerstag, oben rechts im Tor unter und die Gastgeber somit in Führung. Danach gestaltete sich das Spiel ähnlich wie in Halbzeit eins, bis Christian Beuthner in der 60. Spielminute die Führung der Gastgeber egalisieren konnte. Die Nummer 17 des FCB wurde herrlich von den Mitspielern Stark und Szabadicz bedient und vollendete dies mit einem flachen Schuss ins lange linke Toreck. Nur eine Minute später hatten die Gäste sogar die Chance auf den Führungstreffer. Es blieb jedoch bei der Chance ohne Vollendung. Diesen Aufschwung konnte man leider nicht mitnehmen und in etwas Zählbares ummünzen. Und so gelang der SG II in der 74. Minute ihrerseits der Führungstreffer. Auch hierauf hatte man wieder fast die passende Antwort, wäre der linke Pfosten sowie der Torhüter der Heimmannschaft, dem FC Busenbach in der 78. Minute wohler gesonnen gewesen. Es kam, wie es im Fußball dann zumeist kommt, die SG machte in der 87. den Sack zu und stellte das Endergebnis von 3:1 her.

Und so wurden beide Mannschaften - zumindest kurzzeitig - in die Osterfeiertage entlassen, ehe der FCB zwei Tage später beim FV Linkenheim 2 und die SG DJK/FV Daxlanden 2 beim FV Leopoldshafen 2 gastierten.

 

Oster-Tristesse setzt sich in Linkenheim fort

Nach langer Anfahrt und bei herrlichem Wetter spielte die zweite Mannschaft des FC Busenbach am Ostersamstag beim FV Linkenheim 2.

Nach anfänglichem Druck der Linkenheimer schien sich das Spiel zunächst einzupendeln, als in der 16. Spielminute unglücklicherweise ein Klärungsversuch im eigenen Sechzehner durch einen Linkenheimer Stürmer geblockt wurde und direkt über Dominik Martin ins Tor flog. Das kuriose Gegentor zeigte leider Wirkung bei den Gästen aus Busenbach, so dass gut eine Viertelstunde später nach einem Eckball in der 29. Minute das 2:0 für den FV Linkenheim 2 fiel, nachdem die Zuordnung beim FCB nicht stimmte. Gegen Ende der ersten Halbzeit sammelten sich die Gäste aus Busenbach wieder und erarbeiteten sich klare Torchancen und sogar einen Pfostenschuss. Ein Tor fiel jedoch nicht mehr und so ging es mit einem 2:0 in die Pause.

Nach Wiederbeginn erhielt der FCB direkt den nächsten Dämpfer, als in der 53. Minute nach einem Freistoß aus dem Halbfeld der Ball ins lange Eck durchrutschte und der FV Linkenheim 2 auf 3:0 erhöhte. Der FCB gab sich jedoch nicht auf und kam nun besser ins Spiel, was durch die Gäste meist nur durch Fouls unterbrochen werden konnte. Die harte Gangart des Gegners hatte zur Folge, dass sowohl in der Pause Christian Beuthner für Julius Deurer eingewechselt werden musste als auch Jonas Szabadics und Timon Saalfrank, die durch Johannes Bitch und Maximilian Häfele ersetzt werden mussten. Der FCB ließ sich davon jedoch nicht beirren und erkämpfte sich nun Chance um Chance, bis in der 85. Minute durch Maximilian Häfele das längst überfällige 1:3 fiel. Kurz vor Ende des Spiels war noch Christian Beuthner zur Stelle und erzielte in der 90. Minute den mittlerweile hochverdienten Anschlusstreffer. In der letzten Aktion des Spiels wäre dann nach einem Eckball fast noch der Ausgleich gefallen, nachdem ein Abpraller nur knapp das Tor verfehlte. So blieb es beim 3:2 für den FV Linkenheim 2 und der FCB wartet weiterhin auf den ersten Auswärtssieg im Jahr 2022.