Alte Herren - Auftaktniederlage im Pokal Drucken
Geschrieben von: FCB-AH   
Montag, den 21. März 2022 um 18:18 Uhr

Nach fast 2 Jahren pandemiebedingter Pause war es am Samstag soweit und unsere AH konnte endlich ihr erstes Kreispokalspiel unter neuen Regelungen austragen. Die Neuerung ist, dass es zuerst eine Gruppenphase gibt und im Anschluss daran dann die K.O-Spiele folgen. In unserer Gruppe C befinden sich noch die Spvgg Söllingen, die SG Blankenloch/Büchig, der FV Linkenheim sowie der SV Hohenwettersbach.

Zu Gast bei der Spvgg Söllingen war es das Ziel, gleich im ersten Spiel etwas Zählbares mitzunehmen. Dass dies jedoch nicht einfach werden sollte, war klar, hatte man die Söllinger doch als spielstarke Truppe in Erinnerung und diese haben den Kreispokal in der Vergangenheit auch schon gewonnen.

Beiden Mannschaften war auf dem unebenen Platz die Nervosität anzumerken und so zeigte sich über weite Strecken ein zerfahrenes Spiel. Bei einem schön eingeleiteten Konter über unsere linke Seite marschierte Marc Lachenmaier alleine auf den Torwart zu, musste seinen Lauf allerdings ohne gegnerische Einwirkung abbrechen und schied mit einer Oberschenkelzerrung aus. Mit zunehmender Spieldauer zeigte sich auch wieder die altbekannte Schwäche in der Mannschaft und man ließ die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen zu groß werden. So war es dann für die Offensivkräfte schwierig, einen Ball festzumachen und eine geeignete Anspielstation zu finden. Mitte der ersten Halbzeit schafften wir es dann nicht den Ball aus dem eigenen Strafraum zu klären, die hohe Hereingabe versuchte zwar Michael „Mugel“ Zankoff mit dem Kopf zu klären, aber leider verlängerte er unglücklich zu einem Söllinger Spieler. Dessen flacher Querpaß musste ein, in stark abseitsverdächtiger Position, freistehender Söllinger nur noch über die Linie drücken. Da die FCB-AH nach vorne nichts mehr Zwingendes zu Wege brachte, ging es mit diesem knappen Rückstand in die Halbzeit.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich dann ein anderes Gesicht des FCB. Man stand höher in der gegnerischen Hälfte und innerhalb der Mannschaftsteilen kompakter. Dadurch gelang es der Söllinger AH so gut wie nicht mehr überhaupt noch vor dem Kasten von Thomas „Pali“ Pallmann aufzutauchen. Leider musste auch Pali verletzt vom Feld, als er sich bei der ersten Aktion der Söllinger im FCB-Strafraum ebenfalls eine Oberschenkelzerrung zuzog. Für Ihn stellte sich dann Coach Bugger in den Kasten. Das Spiel spielte sich weiterhin hauptsächlich in der Söllinger Hälfte ab, jedoch schaffte es man nicht wirklich Gefahr auszustrahlen. Und wie es beim Fußball eben so ist, schaffte es Söllingen mit dem zweiten Schuß auf das FCB-Gehäuse den Zählerstand auf 2:0 zu stellen. Ca. drei Minuten vor Schluss erzielte Vorstand Alex Rau aus dem Getümmelheraus den Anschlusstreffer zum 2:1. Wie er das gemacht hat, wird er glaub selbst nicht beantworten können