2.Mannschaft - Unnötige Niederlage gegen die ungeschlagenen Neureuter Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Mittwoch, den 23. September 2020 um 06:52 Uhr

Bereits unter der Woche konnte man den aktuell breiten Kader unserer zweiten Mannschaft im Training sehen. 16 Mann konnte Trainer Mike Jäck zum Abschlusstraining am vergangenen Donnerstag begrüßen. Dieser Trend setze sich am vergangenen Sonntag fort. Mit einem starken Kader fuhr man zuversichtlich zu den ungeschlagenen Germanen aus Neureut.

Bei noch sommerlichen Temperaturen entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Duell auf Augehöhe mit ein paar Chancen auf beiden Seiten. Hinten verhinderte Torhüter Dominik Martin mit einer guten Parade die Führung der Hausherren, vorne verpassten die FCB-Stürmer eine Flanke von der linken Seite nur knapp. Bereits in der ersten Halbzeit wurde der breite Kader genutzt um frischen Wind in das Offensivspiel des FCB zu bringen. Die Wechsel zeigten ihre Wirkung, wurden jedoch leider nicht durch einen Torerfolg belohnt.

Nachdem sich Tobias Ruppert durch seinen vollen Einsatz in der ersten Halbzeit eine blutige Nase holte, ging es für ihn in der Halbzeit leider nicht mehr weiter. Doch auch dieser Wechsel tat dem Spiel unserer Zweiten keinen Abbruch. In der zweiten Halbzeit versuchte die Mannschaft von Beginn an nach vorne zu Spielen und den Gegner unter Druck zu setzen. Dieser Einsatz wurde in der 49. Minute endlich belohnt. Eine schöne Kombination zwischen Jansen und Ochs verwandelete Johannes Föhrenbacher eiskalt aus dem Rückraum. Die lang erarbeitete Führung hielt jedoch nicht lange an, denn einen Fehler unserer Elf bestrafte Palinski bereits in der 54. Minute mit dem Ausgleich. Nachdem bereits nach 57. Minute unserer Zweiten ein weiterer Fehler unterlief, gingen die Germanen aus Neureut nicht wirklich verdient mit 2:1 in Führung. Die Mannschaft um Kapitän Höger ließ sich aber nicht beeindrucken und spielete weiter munter nach vorne. Bei den zahlreichen Chancen fehlten jedoch meist die letzten konsequenten Meter. So kam, was in so einer Situation kommen muss: Der FCB warf alles nach vorne und wurde nach einem Freistoß am gegnerischen 16er in der 90. Minute zum 3:1 ausgekontert.

Eine vermeidbare und ärgerliche Niederlage gegen einen starken Gegner. Nun geht es am kommenden Sonntag zuhause gegen die Jungs aus Weingarten, die nicht sehr stark in die Saison gestartet sind, aber trotzdem ein hartes Stück Arbeit darstellen werden.