1.Mannschaft - FCB führt die "Kreisliga-Heimtabelle" an Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 29. Oktober 2018 um 09:43 Uhr

Gerade einmal 12 Spieler hatte FCB-Trainer Rouven Lang am vergangenen Sonntag noch zur Verfügung, als man beim Heimspiel die Mannen vom SV Burbach empfing. Weitere Verletzungen, Spielsperren oder private Termine dezimierten unseren Kader auf ein absolutes Minimum, was das Team unserer Verantwortlichen zwang, kreativ zu werden. Zum einen ergänzte man den Kader mit zwei Spielern aus der zweiten Mannschaft, zum anderen wurde am Freitag Mittag mit Christian Werner kurzfristig noch ein ehemaliger Spieler des FV Fortuna Kirchfeld reaktiviert, der sich nach 2-jähriger Fußball-Abstinenz kurzfristig unserem FCB anschloss und bereits am Sonntag zu seinem ersten Einsatz kam.

Allen Unwegheiten zum trotz war unsere Mannschaft im "Albtal-Derby" von Minute Eins an spielbestimmend und versuchte früh für klare Verhältnisse zu sorgen. Innenverteidiger Markus Vogel war es Mitte der ersten Halbzeit vorbehalten, seine Farben, nach einem millimetergenauen Daniel Reiser-Eckball, in die Maschen zu schieben. Nichts desto trotz ging es nach 45 gespielten Minuten mit einem Unentschieden in die Pause, denn einer der weniger Burbacher Angriffe in Halbzeit Eins resultierte in einem berechtigten Strafstoß für die Gäste, den SV-Akteur Schell zum Ausgleich nutzte.

Im zweiten Durchgang wurden die Gäste insgesamt zwar etwas stärker, aber unser FCB stellte den alten Abstand wieder her, als man ebenfalls einen Strafstoß zugesprochen bekam. Philipp Schwemmle übernahm die Verantwortung und schloss souverän zur 2:1-Führung ab. Erst dann kamen die Gäste nun richtig stark auf, verließen ihre defensive Grundordnung und generierten selbst einige Torchancen. In einer nervenaufreibenden Schlussphase hatten beide Mannschaften noch ihre Möglichkeiten, aber ein erneuter Schwemmle-Treffer, nach starker Vorarbeit von Steffen Lenhard, sorgte letztlich für klare Verhältnisse.

Vor dem Nachholspiel in Ettlingen (Mittwoch, 19.00 Uhr) klettert unsere "Erste" damit wieder auf Tabellenrang 6 und hatte nach den Niederlagen gegen Stupferich und Forchheim endlich auch mal wieder Grund zum Jubeln. Bemerkenswert ist, dass 16 der 19 Punkte auf der heimischen Albhöhe generiert wurden, was unsere Elf zu diesem Zeitpunkt sogar die inoffizielle "Heim-Tabelle" anführen lässt.

Nach dem Feiertag kommt es dann zum Showdown mit dem echten Tabellenführer aus Neureut. Ein Spiel, in dem unsere Aufsteiger-Elf sicherlich überhaupt nichts zu verlieren hat. Spielbeginn ist am Sonntag um 14.30 Uhr in Neureut.

 

Aufstellung: Speck - Vogel, Gössel, Öztürk - Jansen (Werner), Beuthner, Sallinger, Müller - Schwemmle - Reiser (Y.Celik), Lenhard (Szabadics)