2.Mannschaft - Verdiente Niederlage gegen Söllingen Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Donnerstag, den 04. Oktober 2018 um 08:20 Uhr

Mit einem Sieg im Rücken wollte unsere "Zweite" am vergangenen Sonntag, nach dem durchwachsenen Start, mit einem weiteren Sieg in der Tabelle weiter nach oben klettern. Vor dem Spiel sollte jedem klar gewesen sein, dass das Spiel gegen Söllingen 2 keine leichte Aufgabe sein wird. Die Spiele der vergangenen Jahre waren immer von Kampf geprägt - mit unterschiedlichen Siegern.

So startete unsere Mannschaft mit viel Willen und kam bereits nach wenigen Minuten zum frühen 1:0. Nach einem Angriff über die linke Seite konnte Yanik Becker den durch den 5 Meterraum rollenden Ball im Tor unterbringen. Doch anstatt den Schwung des frühen Tores mitzunehmen und weiter konzentriert zu arbeiten, ließ die Mannschaft in der Folge die nötige Konzentration vermissen. Bei einem Konter des Gegners verpasste unsere Elf den schnellen Weg zurück und wurde prompt mit einem Gegentor bestraft. Auch in der Folge konnte man nicht zu einem ansehnlichen Fussball zurückkehren. Das Spiel wirkte teilweise ideenlos im Spiel nach vorne. Doch auch beim Verteidigen ließ man die letzte konsequenz vermissen. Nach einem Eckball gelang es nicht, den Ball weit genug zu klären bzw. dann nahe genug am Gegner zu sein. Söllingen nutze diesen ungewohnten Platz in Strafraum des FCB aus und ging mit 2:1 in Führung.

In der Halbzeitpause versuchte man die Probleme anzusprechen, um sie nach der Halbzeit besser zu machen. Aber auch in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel nicht wirklich ansehnlicher. In einer Halbzeit, in der man nicht unbedingt schlechter war, musste man noch zwei weitere Gegentore kurz vor Spielende hinnehmen. Gleichzeitig konnte man sich selbst nicht genügend Chancen erspielen um vielleicht doch noch das Spiel zum Guten zu wenden.

In den nächsten Spielen muss eine deutliche Steigerung der Mannschaftleistung erfolgen, um in der Tabelle nicht weiter nach unten zu rutschen. Der Anspruch und das Ziel der Mannschaft liegt nach den letzten erfolgreichen Jahren in einer anderen Region der Tabelle.