Alte Herren - Sieg und Unentschieden bei zwei Gastspielen Drucken
Geschrieben von: FCB-AH   
Montag, den 09. Juli 2018 um 09:05 Uhr

TSV Auerbach AH - FC Busenbach AH   1:1

Am 22.06.2018 war die AH beim TSV Auerbach zu Gast. Bei angenehmen Temperaturen konnte man meinen, dass sich ein gutes Fußballspiel entwickeln würde. Aber weit gefehlt, war der Spielbeginn noch einigermaßen ansehnlich, so ließ man nach ca. 10 Minuten deutlich nach, es war keine Laufbereitschaft vorhanden und es gab Abspielfehler von ungewohntem Ausmaß. In dieser Phase gelang dem TSV Auerbach die 1:0 Führung, wenn auch aus doch recht deutlicher Abseitsposition. Leider ließ die Mannschaft danach ein Aufbäumen vermissen, bis sich Andi Frank Mitte der ersten Halbzeit ein Herz fasste, von der Mittelinie ein Solo startete und dieses wuchtig ins lange Eck zum Ausgleich abschloss. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Pause.
In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel unserer AH deutlich besser und man kontrollierte das Geschehen. Auerbach hatte nur noch wenige Angriffsmöglichkeiten und die Chancen die sich ihnen boten wurden entweder durch unsere Abwehrreihe oder durch Pali im Tor vereitelt. Unsere eigenen Angriffsbemühungen endeten aber auch meist darin, dass wir am eigenen Unvermögen oder dem Schlussmann von Auerbach scheiterten. So endete das Spiel mit einem 1:1-Unentschieden. Betrachtet man die zweite Halbzeit wäre sicherlich mehr drin gewesen.

 

SV Mörsch AH - FC Busenbach AH   1:2

Am Freitag, den 06.07.2018 trat man bei den alten Bekannten des SV Mörsch an. Aufgrund von einigen Absagen kam es, dass auch Axel „Äxl“ Bauer sein erstes Spiel für die AH bestritt. Von Beginn an war der FCB die aktivere Mannschaft und kam zu einigen vielversprechenden Torchancen, welche allesamt leider nicht genutzt wurden. Und wie es nun mal beim Fußball ist, sortierten sich die Südbadener wieder besser, kamen immer besser ins Spiel und kombinierten dann aus einer tiefstehenden und kompakten Defensive schnell nach vorne. Mit dieser Taktik brachte der SVM unsere Hinterleute ein ums andere Mal in Schwierigkeiten. Lediglich der zu ungenaue letzte Pass verhinderte in dieser Phase eine verdiente Führung der Hausherren.
In der zweiten Halbzeit stellte man etwas um und konnte dadurch wieder Übergewicht im Mittelfeld erzielen. Etwas überraschend fiel dann die Führung für Mörsch, als ein Spieler nach tollem Pass frei vor Pali auftauchte und seinen Schuss mit etwas Glück im Gehäuse des FCB unterbringen konnte. Der FCB ließ sich dadurch jedoch nicht verunsichern und spielte weiterhin sicher durchs Mittelfeld. Und über eine herrliche Kombination von Zankoff, Nussbaumer und Gall landete der Ball bei Axel Bauer. Dieser umspielte seinen Gegner, zog an der Grundlinie nach innen, legte perfekt zurück auf den freistehenden Trentl, welcher den Ball zum 1:1 ins lange Eck schoss. Von nun an störte man den Gegner früh und zwang ihn zu Fehlern, wodurch sich wenig später eine 1:1-Situation zwischen Trentl und dem Torhüter vom SV ergab. Diese Chance ließ sich Moritz nicht nehmen, umkurvte den Schlussmann und schob zur 2:1-Führung ein. Aber auch der SV hatte durch schnelle Konter noch die Möglichkeit zum Ausgleich, nutze aber die sich bietenden Chancen nicht. Kurz vor Schluss wurde ein an Trentl verschuldeter Elfmeter von D. Büchle leichtfertig verschossen, was zwar ärgerlich war aber die Mannschaft darf sich dadurch wenigstens über einen Kasten isotonisches Gerstengetränk freuen. Somit endete das Spiel mit einem 2:1 für den FCB, welches gleichbedeutend mit dem ersten Sieg im laufenden Kalenderjahr war.