FC Busenbach 1920 e.V.

Die offizielle Vereinswebseite des FCB

Führung in Kleinsteinbach behauptet

 

 

 

 

 

 

Bei wiedermal herrlichem Auswärtswetter fuhr der FCB Tross an de B10 nach Kleinsteinbach. Nachdem die zweite Mannschaft ihr Vorspiel gewonnen hatte, wollte die Erste nicht nachstehen. Eine viertelstündige Akklimatisierungsphase musste man dem Tabellenführer allerdings zugestehen.  Danach trat erstmals Markus Vogel auf den Plan und donnerte eine zunächst abgewehrte Ecke unter die Latte zur 1:0 FCB-Führung nach siebzehn Minuten. Dank dem klaren Übergewicht in der Schaltzentrale war Axel Jungs Team war nun klar Herr der Lage, Zweikampfverhalten und vor allem Spielgestaltung waren im ersten Abschnitt tadellos und äußerst effizient. So geschehen in der 25. Spielminute, als Markus Vogel von keinem Gegner gestoppt werden konnte und sein Zuspiel den wartenden  Fabio Lohmeyer fand, der per Direktabnahme zur 2:0 traf. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff des bis dato sehr souveränen Schiris Bierwolf  landete ein weiter Pass, wieder von Markus Vogel bei Lohmeyer, der diesmal geschickt auf Anis Soltani ablegte und der an diesem Tag gut aufgelegte Techniker schlenzte die Kugel zur beruhigenden 3:0 Halbzeitführung ins ATSV Netz. Nach dem Wechsel waren die Hausherren mehr engagiert, konnten allerdings keine zwingenden Chancen herausspielen. Dabei half dann der SR Bierwolf, der den Kleinsteinbachern nach eine Stunde einen zweifelhaften Elfer zusprach und zu allem Übel Kevin Hanke überraschend mit gelb-rot vom Platz schickte. Kussmaul nutzte den Freischuß auf TW Daniel Vogel zum Anschlusstreffer. Damit war jetzt wieder Adrenalin in der eigentlich schon entschiedenen Begegnung. Als der durchgebrochene Christopher Rabold knapp vor der 16m Linie rüde von den Beinen geholt wurde ließ der Schiedsrichter weiterspielen, ohne den fälligen Freistoß und möglicher persönlichen Strafe gegen Kleinsteinbach. Die gab’s dann als Fabio Lohmeyer nach Protesten ebenfalls mit gelb-rot vom Platz musste. Systemumstellung und Kampfbereitschaft war nun angesagt, was die Mannschaft um Kapitän Michael Benz hervorragend umsetze. Die Hausherren hatten nun logischerweise mehr Platz, allerdings ließ sich der FCB-Riegel nicht knacken. Die Partie blieb hart umkämpft, bis sich Torschütze Kussmaul auch gelb-rot abholte, er tat mit Ballwegschießen und Platzverweis mehr dem FCB einen Gefallen als seinem eigenen Team. Dennoch blieb die Schlussphase unverändert, FCB Konter wurden meist hart unterbunden und nach vorne fiel den Hausherren wenig ein. So bleib es beim verdienten 3:1 Auswärtssieg, der die Tabellenführung weiterhin gesichert hat. Erfreulich zu sehen, wie der erste Abschnitt spielerisch dominiert wurde, aber auch bei Bedarf die kämpferischen Tugenden der Truppe abgerufen werden.

 

Am kommenden Sonntag steht auf der Albhöhe das Spitzenspiel gegen den FV Wössingen auf dem Programm. Der FVW hat vergangene Woche das Topspiel daheim gegen Bruchhausen verloren und wird alles dran setzten verlorenen Boden gut zu machen.

 

So, 21.11.10,  13:00  FCB II – Spfr. Forchheim III

So, 21.11.10,  14:45  FCB – FV Wössingen