FC Busenbach 1920 e.V.

Die offizielle Vereinswebseite des FCB

2.Mannschaft – Auswärtsspiel in Forchheim endet mit Niederlage

Die Reise zum allseits beliebten „unter der Woche“-Match führte den FCB 2-Tross zu den Sportis 3 aus Forchheim. Coach Benz musste wieder den Kader umstellen, da einige Akteure beruflich-/krankheitsbedingt oder auf Grund Schiedsrichterentscheidung dem Geschehen aktiv fernbleiben mussten. Dafür rutschten Markus Vogel und Marco Brunello aus der eigenen Ersten ins Team.

Die Zeichen standen auf Auswärtsdreier, da das sonntägliche Spiel gegen Malsch 2 Hoffnung aufkeimen lies, auch auswärts endlich mal dreifach punkten zu können. Der Keimling sollte es aber leider nicht schaffen. Kein Regen, ein verhältnismäßig ebenen und auch gut ausgeleuchteten Sportplatz waren gute Voraussetzungen für diese Vorgaben. Vom Anpfiff an konnte man allerdings feststellen, dass der Gastgeber aus Forchheim nicht gewillt war die Punkte herzuschenken, da sich die Sportis im unteren Tabellendrittel im Kampf um den Verbleib in der Liga befinden. Unsere Spieler wurden bei Ballbesitz sofort attackiert und unter Druck gesetzt, was den einen oder anderen Fehlpass zur Folge hatte. So dauerte es auch nicht lange, in diesem Fall bis zur 18.min, ehe ein Abstimmungsfehler der Marke „nimm du ihn, ich hab ihn sicher“ in der Hintermannschaft dem Gast das 1:0 ermöglichte. Die Bemühungen, einen geordneten Spielaufbau zu betreiben, konnte man auf Seiten des FCB ansatzweise erkennen, während der Gastgeber erfolgreicher sein Heil in langen Bällen auf dessen schnellen Stürmer suchte. Torchancen gab es in HZ eins natürlich auch, leider fanden sie nur nicht den Weg ins Tor.

Gleich zu Beginn der zweiten HZ das nächste Kuriosum. Ein Spieler der Sportis versucht nach einem zu kurz abgewehrten Ball einen Fallrückzieher, obwohl ein FCB-Akteur genau hinter ihm stand. Das Regelwerk gibt in diesem Fall ja nicht besonders viel Spiel- bzw. Interpretationsraum, jedoch zu Verwunderung zeigte der Schiri auf den Punkt. Gelernt aus der Vergangenheit nur kurzes Entsetzten und es ging mit 2:0 weiter. Dem dann auch noch das 3:0 kurz vor Ende folgen sollte. Auffallend war zu beobachten, dass sich die Zweite gegen Ende der Partie dem fußballerischen Niveau der Sportfreunde anpasste und durch aktives „kick & rush“ unvermittelt zu noch besseren und gefährlicheren Torchancen kam. Eine davon konnte Markus Vogel zum Ergebnislifting nutzen und auf 3:1 verkürzen. Leider konnte Yanik Becker eine Minute später seine Eins-gegen-Eins-Situation mit dem herauseilenden Torwart nicht nutzen, da er mit seinem Heber an den Fingerspitzen des Keepers scheiterte.

Somit bleibt es dabei: zu Hause hui und auwärts PUNKTEN wir dann eben in Söllingen.

Team: de Luca, Vogel, Brunello, Ruppert, Martin , Triebskorn, Effenberger, Bauer, Reiser, Remmler, Y.Becker, Lehnen, L.Becker, Szabadics