C1-Junioren - unglückliche Niederlage im ersten Entscheidungsspiel Drucken
Geschrieben von: FCB-Junioren   
Mittwoch, den 15. Juni 2016 um 10:37 Uhr

2 x Pfosten, 2 x Latte - Tor der Ettlinger wie vernagelt.

Für ein C-Jugendspiel vor vergleichsweiser großer und auch lauter Kulisse, fand das mit viel Spannung erwartete Aufstiegsspiel der beiden ungeschlagenen Mannschaften aus Ettlingen und unserer SG Langensteinbach/Busenbach statt.

Wir konnten in Bestbesetzung antreten und auch Ettlingen hatte keine Ausfälle zu verzeichnen.

Von Beginn an entwickelte sich ein sehr intensives Spiel in dem die Ettlinger in den ersten 15 Minuten klare Vorteile hatten, ohne wirklich gefährlich für unser Tor zu werden. Nach der Umstellung der Außenverteidiger hatten wir auf der linken Seite deutlich mehr Ruhe und entwickelten so nach und nach unser Spiel und gewannen die Oberhand. Insbesondere Zwischen der 15. und 30. Minute hatten wir Ettlingen eigentlich im Griff und Angriff auf Angriff rollte auf das Ettlinger Tor. Leon hatte zwei wunderbare Aktionen bei denen ein Schuß über die Latte streifte und der andere die Latte traf. Pech. Hasan tankte sich links durch und traf ebenfalls nur den Pfosten. Auch andere Chancen konnten wir leider nicht verwerten, aber wir wollen nicht vergessen, dass Ettlingen sehr intensiv verteidigte und uns das Leben sehr schwer machte. Schade, die erste Halbzeit ging nach Punkten klar für uns aus - aber eben nur nach Punkten.

In der zweiten Hälfte übernahm Ettlingen wieder das Kommando und wir bekamen den Ball in der Defensive einfach nicht aus der Gefahrenzone entscheidend heraus. Drei, vier Abspiel- und Stellungsfehler, nicht entschlossen genug geklärt und schon stand es nach einer kuriosen Szene äußerst unglücklich 0:1. Wir brachten 5 Minuten, bis wir uns von dem Schock erholt hatten. Übernahmen dann wieder das Spiel und versuchten durch engagierte und vielbeinige Abwehr der Ettlinger hindurch zu kommen. Wie vom Trainerteam vorhergesagt, bekommt man gegen einen solch starken Gegner je Halbzeit 3 - 4 Chancen, mehr nicht. Yannicks fulminanter Schuß ging knapp über das Tor, auch gute Angriffsszenen, vor allem über Simon, konnten wir leider nicht abschließen. Die größte Chance hatte sicherlich Kerim, als Leon sich sehenswert auf rechts durchspielte und Kerim den Ball wiederrum an die Latte knallte. Irgendwie sollte es nicht sein. Wir waren weiterhin überlegen, ohne große Chancen zu erspielen. Die Nervosität wurde größer und so konnten auch zwei, drei Freistoßchancen (allerdings aus 30 Meter) nicht für Torgefahr sorgen. Leidenschaftlich versuchte unsere Mannschaft bis zum Schluß zum Torerfolg zu kommen, aber heute sollte es offenbar nicht sein.

Nach dem Schlusspfiff war die Enttäuschung natürlich groß, hatte die Mannschaft doch sicherlich eines, wenn nicht sogar ihr bestes Spiel gespielt. Jeder Spieler ging an seine Leistungsgrenze, die Abwehr stand bis auf einen "Wackler" sicher, das Mittelfeld war lauf- und zweikampfstark und unser Angriff immer wieder gefährlich. Auch spielerlisch konnten wir immer wieder überzeugen.

Wir wollen aber nicht vergessen, dass Ettlingen eine hervorragende Mannschaft hat, die insbesondere durch ihre Defensive glänzt und auch im Angriff immer wieder Torgefahr ausstrahlt.

Bei aller Enttäuschung, dürfen wir aber nicht vergessen, dass wir am kommenden Freitag ein zweites Aufstiegsspiel gegen den FC Südstern haben und uns jetzt auf dieses Spiel konzentrieren wollen und müssen.

Da hilft alles nichts !

Gut war vor allem, und daher auch Danke an die mitgereisten Eltern und Vertreter unserer Vereine, das die Mannschaft rundweg für ihre Leistung gelobt wurde - das braucht die Truppe jetzt !!!

Auf geht´s am Freitag nach Beiertheim und dann mal sehen.....

 

 

Glückwunsch an den SSV Ettlingen zum Aufstieg !