C1-Junioren - Pokal-Niederlage gegen den Favorit / toller Sieg im Spitzenspiel Drucken
Geschrieben von: FCB-Junioren   
Donnerstag, den 15. Oktober 2015 um 08:44 Uhr

C-Junioren, Pokal: SG C1 - FC Neureut 0:6 (0:1)

Schon recht früh bekamen wir mit dem Tabelldritter der Landesliga eine sehr schweren Gegner zugelost, der während des gesamten Spieles (und auch schon beim Aufwärmen !) zeigte, dass er heute das Ergebnis nicht dem Zufall überlassen wollte. Mit hohem läuferischen Aufwand, technischen Geschick und enormen Willen über die gesamte Spielzeit präsentierte sich der FC Neureut uns heute in allen Belangen überlegen. Auch das muss man einfach mal zugeben.

Das bedeutet nicht, dass unsere Mannschaft nicht alles versucht hätte. Im Gegenteil, wir stellten die Räume geschickt zu, verschoben sauber und ließen in der ersten Hälfte nur wenig Torchancen des Gegners zu. Allerdings waren unsere Offensivbemühungen auf Johannes beschränkt, der mit großem Einsatz der einzige Unruheherd für die gegnische Abwehr war. So stand es zur Halbzeit lediglich 0:1 und man hatte die Hoffnung auf ein gutes Ergebnis.

In der zweiten Hälfte begannen wir noch konzentrierter, standen dichter bei den Mitspielern und versuchten die besonderes starke rechte Angriffsseite des Gegners zuzustellen. Dies gelang auch und ca. 15 Minuten entwickelte sich ein Spiel, in dem wir nicht nur gleichwertig spielten, sondern durch Daniel und Johannes sogar Einschusschancen zum Ausgleich hatten. Ein direkt verwandelter Freistoss zum 2:0 führt dann allerdings dazu, das bei Einigen Kraft und Konzentration schwanden. So fielen die letzten 3 Gegentore in den letzten 8 Minuten.

Fazit: Starker Gegner, an dem wir uns in Sachen Konzentration, Laufbereitschaft, Willen ein Beispiel nehmen können. Tun wir das, werden wir gestärkt aus der Partie gehen und am Freitag, beim wichtigen Auswärtsspiel bei der SG Schöllbronn/Völkersbach, schon zeigen, dass wir etwas "mitgenommen" haben. Schade, dass uns mit Kerim und Danielle zwei wichtige Spieler gefehlt haben, die gerade in dieser Partie enorm wichtig gewesen wären.

Spieler: Luca (TW), Leon Paul, Alexander S., Moritz, Daniel, Leo, Michael, Simon, Yannick, Fabian, Johannes, Leon, Marvin, Alexander F., David F.

 

C1-Junioren, 5. Spieltag:

In einer hochspannenden und temporeichen Partie konnten unsere C 1 - Junioren das Spitzenspiel mit 2:1 für sich entscheiden.

In den ersten 10 Minuten wurden wir wieder von einem körperlich starken und sehr präsenten Mannschaft aus Berghausen überrascht. Zu weit weg von den Gegnern, Zweikämpfe nicht angenommen, zu langsam im Passspiel und schon hatte der Gegner ein Übergewicht. Bei zwei Lattenschüssen hatten wir erhebliches Glück, wer weiß, dann wäre die Partie evtl. anders gelaufen. Plötzlich drehte sich aber das Bild. Wir standen enger im Mittelfeld und schon hatten wir den Gegner eigentlich im Griff und wir starteten mit unseren Angriffen. Mit ein wenig Glück und vielleicht auch mehr Cleverness vor dem Tor, hätten wir letzten Endes doch mit einer Führung in die Pause gehen können.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Wir spielten und Berghausen kam nicht mehr über die Mittellinie. Wir übten mächtig Druck aus und hatten zahlreiche Möglichkeiten, trafen aber das Tor nicht. Zeit, Simon einzuwechseln, der Sekunden nach seiner Einwechslung zum vielumjubelten 1:0 traf. Was jetzt kam, ist kaum zu erklären. Wie abgebrochen war unser Spiel und wir kamen unsererseits nicht mehr über die Mittellinie - unerklärlich. Es kam, wie es kommen musste und Luca konnte eine 30 Meter Schuss nur noch an die Latte lenken und im Nachschuss fiel der Ausgleich. Noch waren 10 Minuten zu spielen. Unsere Mannschaft schüttelte den Ausgleich ab und drängte auf den Führungstreffer. Alex Fritz traf mit einem tollen Schuss die Latte ehe Leon unvergleichlich zwei, drei Leute stehen ließ und zum 2:1 Siegtreffer einschoss.

Fazit: Eine enorm starke Mannschaftsleistung. Letzten Endes ein verdienter Sieg gegen die sehr starken, bis dahin ungeschlagenen Berghausener. Der Ausfall von 4 Stammspielern wurde erstaunlich gut aufgefangen. Wir müssen lernen, unmittelbar nach Anpfiff "wach" zu sein und bei einer 1:0 Führung die Spannung zu halten. Aber, Kraft stimmt, Kondition stimmt, Mannschaftsgeist stimmt - weiter so.

Spieler: Luca (TW) Leon Paul, Moritz, Alexander S., Daniel, Michael, Leo, Yannick, Johannes, Kerim, Alexander F., Lino, Simon (1 Tor), Leon (1 Tor)