Nachrichten
Alte Herren - AH gelingt lang ersehnter Sieg gegen Auerbach Drucken
Geschrieben von: FCB-AH   
Mittwoch, den 17. Mai 2017 um 07:37 Uhr

Am Freitag, den 12.05.2017 traf die AH des FC Busenbach zuhause auf die Mannen des TSV Auerbach. Der letzte Sieg des FCB gegen Auerbach lag gefühlt eine Ewigkeit zurück und tatsächlich konnte man in den letzten 5 Jahren keine Partie gegen Auerbach gewinnen.

Auch dieses Mal schien es schwer zu werden, etwas Zählbares zu holen, schnürte uns Auerbach doch zu Beginn deutlich in der eigenen Hälfte ein. Und wenn spielerisch keine Lösung gefunden wird, dann hilft manchesmal ein einfaches Hilfsmittel. Ein langer Ball von A. Ross nahm M. Trentl auf und vollendete sicher zum 1:0. Leider dauerte die Führung nicht all zu lange an. Einen berechtigen Elfmeter parierte J. Bauer glänzend, und auch am Nachschuss war er mit den Fingerspitzen dran, konnte den Ball jedoch nicht mehr entscheidend ablenken und so hieß es 1:1. Der TSV Auerbach spielte immer wieder gefällig durchs Mittelfeld, aber mehr ließ die Vierkette des FCB auch nicht zu. Und wenn mal etwas aufs Tor kam, so war auf unseren Torhüter absolut Verlass. Das bewährte Mittel zum Führungstor wurde öfters eingesetzt als evtl. nötig, der Erfolg gab den langen Bällen jedoch Recht. Zwei weitere Flugbälle über den halben Platz wurden durch D. Büchle in eine 3:1-Halbzeitführung umgesetzt.

Nach dem Seitenwechsel kam auch der TSV wieder mit spielerischer Überlegenheit durchs Mittelfeld und konnte des Öfteren nur durch Foul am Torabschluss gehindert werden. Wiederum ein langer Ball, diesmal durch M. „Hummel“ Hunzelmann, führte zu Abstimmungsschwierigkeiten zwischen der Auerbacher Hintermannschaft und ihrem Tormann. D. Büchle sprintete dazwischen und markierte mit seinem dritten Treffer am heutigen Abend den 4:1-Endstand.


 

 
2.Mannschaft - Wichtige drei Punkte bei sommerlichen Temperaturen Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Mittwoch, den 17. Mai 2017 um 07:31 Uhr

Mit einer zwangsweise wieder auf vier Positionen veränderten Mannschaft trat unsere „Zweite“ am vergangenen Sonntag gegen einen in den letzten Wochen stark aufspielenden Gegner aus Schöllbronn an. In diesem Spiel ging es nicht nur darum, sich für eine völlig unnötige Niederlage aus der Hinrunde zu revanchieren, sondern auch wieder darum, drei weitere wichtige Zähler im Kampf gegen Abstieg zu sammeln. Trotz der immer dünner werdenden Personaldecke und den leider notwendigen personellen „Abgaben“ an die eigene 1.Mannschaft konnte unsere „Zweite“ erneut mit einem 16-Mann-Kader zum Spiel antreten. An dieser Stelle bereits ein riesiges Dankeschön an A-Juniorenspieler und reaktivierte Spieler, die sich immer, wenn Not am Mann ist, bereit erklären, bei den Spielen unserer Mannschaft auszuhelfen. Man möchte nicht daran denken, wie die Situation in angespannten Phasen der Saison wäre, ohne diese Jungs.

Doch nun zum eigentlichen Spiel vom Sonntag. Aus einer gestärkten Defensive heraus wollte Coach Hucker mit viel Disziplin und Laufarbeit dem Gegner den Spielaufbau zunichtemachen. Und der Coach wurde nicht enttäuscht. Von Beginn an hielt sich die Mannschaft an die Vorgaben des Trainers und ließ keine nennenswerten Chancen für den Gegner zu. Oft blieb Schöllbronn nichts anderes übrig, als den Ball wieder in die eigene Viererkette zu spielen. Und so wurde die Mannschaft bereits nach neun Minuten mit einem Tor durch den schnellen Stefan Holbach belohnt. Ein schneller Pass und eine schöne Einzelleistung genügte, um den Ball gekonnt mit der Innenseite über den Torhüter zu schlenzen. Ein durchaus sehenswerter Treffer! Doch die Mannschaft ruhte sich auf dem frühen Gegentor nicht aus und blieb weiterhin sehr konzentriert und engagiert. Auch eine Verletzung des immer sehr sinsatzfreudigen Stürmers Axel Bauer, der mit einer Platzwunde ausgewechselt werden musste, konnte die Mannschaft nicht aus dem Konzept bringen. Und so dauerte es nicht lange, bis die „Zweite“ auf 2:0 erhöhen konnte. Nach einem von Dennis Ochs scharf getretenen Eckball war es der Routinier Uwe Stark der sich mit aller Wucht in die Luft schraubte und mit der (nicht vorhandenen) Haarspitze zum verdienten Tor einköpfte. Wer dachte, die Mannschaft würde nach dem zweiten Treffer nun unkonzentriert werden und die Ordnung verlieren, sah sich zum Glück der FCB-Anhänger aber getäuscht. Dem TSV Schöllbronn gelang es nicht nennenswert vor das Tor des FCB zu gelangen. Selbst die gefährlich getretenen Eckbälle des TSV wurden durch den gut mitspielenden Torhüter Dennis Brecht aus der Luft gepflückt. So ging es nach schweißtreibender erster Halbzeit verdient mit 2:0 in die Kabine.

In der Halbzeit gab es für die Spieler des FCB, neben den berechtigten lobenden Worten von Coach Hucker, auch deutlich mahnende Worte. Er appellierte daran, die Konzentration und Laufbereitschaft wie in der ersten Halbzeit aufrecht zu erhalten und sich nicht den Verdienst der guten ersten Halbzeit zunichte zu machen.

Und auch hier enttäuschte die Truppe nicht. Die Mannschaft verlor auch in der zweiten Halbzeit zu keiner Zeit die Kontrolle über das Spiel. So ergaben sich trotz einer etwas mehr auf „Verwalten“ ausgelegten Taktik weiter gute Chancen, die Führung auszubauen. So war es der zuvor eingewechselte und debütierende A-Junior Alexander Vogel, der nach schöner Ballmitnahme, leicht bedrängt, vor dem Torhüter des TSV auftauchte. Leider war das Glück nicht auf seiner Seite und der Ball rutschte knapp am linken Pfosten vorbei. Schade, dass sein engagiertes und gutes Senioren-Debüt nicht mit einem Tor gekrönt wurde. Und wie es im Fußball so ist, wurde kurz darauf eine Unachtsamkeit der FCB-Defensive mit einem Gegentreffer bestraft. Ein sicher vermeidbares aber im Nachhinein verkraftbares Gegentor. Denn die Mannschaft zeigte sich nur wenig beeindruckt und lieferte nur drei Minuten später die passende Antwort. Nach einem schönen Pass aus dem Halbfeld war es erneut der laufstarke Stefan Holbach, der die Gegenspieler stehen ließ und es sich sogar noch erlauben konnte, etwas vom Tor abzukommen, um dann erneut mit der Innenseite den Ball ins Tor zu schlenzen. Eine sehr wichtige Antwort auf das Gegentor. In den restlichen Minuten ließ die „Zweite“ nichts mehr anbrennen und brachte die zwei Tore Führung sicher über die Zeit.

Wichtige drei Punkte konnten auf der Albhöhe behalten werden, durch die unsere „Zweite“ das Abstiegsgespenst endgültig vertreiben konnte und – auf die gesamte Saison gesehen - nochmals mit einem blauen Auge davon kam. Es bleibt zu hoffen, dass die letzten Wochen eine lehrreiche Zeit für die gesamte Mannschaft war und man in der nächsten Runde eine solche Situation mit aller Macht vermeiden will. Bereits am kommenden Mittwoch geht es für unsere Mannschaft gegen die bereits abgestiegenen Gäste aus Bruchhausen. Auch hier will man nochmals beweisen, dass der Aufschwung der letzten Wochen weiter anhält. Trotz der wohl nochmals verschärften Personalsituation sollte ein Sieg das Ziel sein. Anpfiff ist um 18:30 auf der Albhöhe.

 

 
1.Mannschaft - Leistungsgerechtes Unentschieden in Pfaffenrot Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 08. Mai 2017 um 15:14 Uhr

Stark ersatzgeschwächt trat unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag die Reise zum „Albtal-Klassiker“ nach Pfaffenrot an. Zum einen musste man dabei neben den Verletzten D.Bauer, Becker, Hanke, Holzmann, D.Reiser und U.Reiser auch den in die Flitterwochen vereisten Alim Celik ersetzen. Zum anderen wollte man den Kader der eigenen „Zweiten“, im richtungsweisenden Abstiegskracher gegen Sulzbach, nicht entscheidend schwächen. Im Gegenteil: Mit Marco Heidecker gab man sogar noch einen ausgemachten Torjäger an die Reserve ab – äußerst erfolgreich, wie im Spielbericht der Zweiten zu lesen ist. Statt dessen gaben sich die Zweiten-Mannschaftsspieler Pascal Hucker und Tobias Ruppert sowie A-Junior Maxi Lehnen und der kürzlich wiedergenesene Jan Triebskorn die Ehre – die drei zuletzt genannten gar von Beginn an.

Trotz dieser massiven personellen Umstrukturierung und der Tatsache, dass Trainer Rouven Lang auch in diesem Spiele wieder einiges ausprobieren wollte, kam unsere Mannschaft in Durchgang Eins äußerst vielversprechend ins Spiel, setzte den Gegner früh unter Druck und erspielte sich einige aussichtsreiche Tormöglichkeiten, von denen leider aber zu viele ungenutzt blieben. Lediglich Kevin Gall stand einmal goldrichtig, als er nach einer Ecke den 1:0-Pausenstand besorgte. Im zweiten Spielabschnitt verschlief der FCB die erste Viertelstunde dann aber komplett und lag, ehe man sich versah, plötzlich mit 1:2 im Hintertreffen. Erst ein von Harun Cinar verwandelter Freistoßtreffer stellte die Zeichen wieder auf Anfang und war der Beginn eines offenen Schlagabtausches bis zum Ende. Da hüben wie drüben, trotz vorhandener Torchancen, kein Treffer mehr gelingen wollte, endete das Spiel mit 2:2-Unentschieden.

Speck – Lehnen (Cinar), Öztürk , M.Vogel , Ruppert – Gall, Beuthner – Schwemmle (Hucker), Sallinger, Freese – Triebskorn (Veltre)


 

 
2.Mannschaft - "Zweite" macht Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 08. Mai 2017 um 15:12 Uhr

Nach dem ersten Rückrundensieg in der Vorwoche gegen die SG Siemens wollte unsere „Zweite“ den Schwung mitnehmen und am gestrigen Sonntag, mit einem weiteren Dreier, für ein Punktepolster im Abstiegskampf sorgen. Gegner war jedoch kein geringerer als der FV Sulzbach, der gerade mal zwei Plätze hinter den Hucker-Buben auf dem unbeliebten Relegationsplatz verweilte. Nicht nur aufgrund dieser Konstellation war man vor diesem Gegner gewarnt. Der FV Sulzbach hat sich nämlich, durch fünf Siege in Folge gegen die Jungs von der Albhöhe, das Prädikat „Angstgegner“ mehr als verdient.

Im Vergleich zur Vorwoche musste Coach Hucker auf D. Bastian, P. Hucker, Lehnen, Reismüller und verletzungsbedingt auf S. Reiser verzichten. Da war es genau Recht, dass der unter der Woche berufsbedingt abwesende Marco Heidecker, eigentlich Goalgetter der „Ersten“, bei der Reserve aushelfen konnte.

Sehr gut eingestellt und gewillt den Schwung aus der Vorwoche mitzunehmen begannen unsere Jungs in den ersten 15 Minuten sehr stark. Man gewann wichtige Zweikämpfe und kam schon früh zu der ein oder anderen Torchance. Eine davon hatte S. Holbach, der den Ball jedoch knapp neben das Tor setzte. Was nach der starken ersten Viertelstunde passierte ist dann jedoch kaum zu erklären und spiegelbildlich für die ganze Saison. Man verlor völlig unnötig den Zugriff zum Spiel, war viel zu passiv im Pressing und gewann zu wenige Zweikämpfe. In dieser Phase hatte man Glück nicht in Rückstand geraten zu sein. Mitten in die Drangphase der Sulzbacher dann aber die überraschende Führung für den FCB. Einen schönen Pass von Holbach verwertete Heidecker in seiner unnachahmlichen Weise zum erlösenden 1:0. Wer jetzt gedacht hat dieser Treffer würde für Sicherheit sorgen, sah sich getäuscht. Sulzbach rannte weiter an und kam durch die einfachsten Mittel zu teils sehr guten Chancen, die jedoch hervorragenden von Torhüter Brecht vereitelt wurden. Als sich eigentlich alle mit der 1:0 Pausenführung abgefunden hatten, sorgte der umtriebige S. Holbach mit einem Kopfball aus sehr spitzem Winkel für die beruhigende, jedoch schmeichelhafte 2:0 Führung. In der Halbzeit war es dann Kapitän Stark, der an seine Jungs appellierte sich noch mehr auf die einfachen Tugenden, auf die es auf dem schwer zu bespielenden Platz ankommt, zu besinnen. Und diese Worte fruchteten. Unsere „Zweite“ kam mit breiter Brust und absolutem Siegeswillen aus der Kabine. So war es folgerichtig, dass der schon in den letzten Wochen stark aufspielende Martin Reiser in der 61. Minute, mit einer wunderschönen Einzelleistung, für die Vorentscheidung sorgte. Danach ließ man nichts mehr anbrennen und kam sogar durch einen herrlichen Lupfer von Heidecker in Minute 80 zum 4:0 Endstand.

Es bleibt festzuhalten, dass es sicherlich keine Glanzleistung war und der Sieg eventuell um ein Tor zu hoch ausfiel. Dennoch muss man der Mannschaft für die letzten Wochen ein Kompliment machen. Sie hat eindeutig den Ernst der Lage erkannt und hat sich den Vorsprung von acht Punkten auf den Relegationsplatz hart erarbeitet. So können die Hucker-Jungs etwas beruhigter in die nächsten Wochen gehen, wo man jedoch weiterhin alles geben will, um den Klassenerhalt so schnell wie möglich unter Dach und Fach zu bringen.

Nächster Gegner ist der TSV Schöllbronn 2. Auch hier ist noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, die man am Sonntag begleichen will. Anpfiff ist um 13.00uhr auf der Albhöhe.

Es spielten: Brecht – Strobel, Henke, Backenstos, A. Martin (A. Ochs) – D. Ochs (Höger), Stark, Baum – M. Reiser, Holbach (A. Bauer), Heidecker (C. Rau),

 

 
E2 siegt gegen Linkenheim Drucken
Geschrieben von: E2 Junioren   
Montag, den 08. Mai 2017 um 08:50 Uhr

Einen am Ende verdienten 3:1 Erfolg feierte die E2 am vergangenen Samstag nach einer langen Durststrecke gegen den FV Linkenheim.

In einer kampfbetonten, aber stets fairen Partie brachte Jan seine Farben in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Jonathan zum vielumjubelten 2:0.

Nachdem die nie aufgebenden Gäste gegen Ende der Partie durch einen verwandelten Handelfmeter auf 2:1 verkürzen konnten,

wurde es nochmal kurzzeitig hektisch, doch die Abwehr um Chef Jakob stand sicher.

Jonathan war es wiederum, der quasi mit dem Schlußpfiff das erlösende 3:1 erzielen konnte.

Der Erfolg ist auf eine geschlossene Mannschaftsleistung mit viel Laufbereitschaft und Kampfgeist zurückzuführen….weiter so !!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 170