Nachrichten
Punkteteilung in Mutschelbach Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 21. November 2011 um 09:32 Uhr

 

Zum kleinen „Derby“ reiste unsere zweite Mannschaft am vergangenen Wochenende zum Tabellennachbarn aus Mutschelbach. Gegen den ATSV, der den ein oder anderen ehemaligen Spieler der ersten Mannschaft auf dem Platz hatten entwickelte sich über die gesamten 90 Minuten ein sehr spannendes und unterhaltsames Spiel, bei dem unsere Jungs mal wieder den besseren Start erwischten. Obwohl die Hausherren zu Beginn der Partie optisch überlegen wirkten, schoss der FCB den ersten Treffer. Einen schönen Ball genau in die Nahtstelle der Verteidigung erlief der schnelle Nicolas Schäfer und hatte im Duell 1 gegen 1 keine Probleme mit dem Mutschelbacher Keeper. 1:0 für den FCB. Danach entwickelten die Gastgeber noch mehr Druck und waren fortan die bessere Mannschaft. Allerdings nicht überlegen genug, um zunächst Profit daraus schlagen zu können. Erst als die Hintermannschaft des FCB einen Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte und sich ATSV-Spieler Messaros ein Herz fasste, fiel der, zugegebenermaßen, überfällige Ausgleich. Besonders ärgerlich für den FCB, da der Ball erst durch die Beine eines Verteidigers rutschte und dann unhaltbar für FCB-Keeper Speck im Torwinkel einschlug. Nichts desto trotz der verdiente Ausgleich. Kurze Zeit später war Pause.

In Durchgang Zwei konnten die Gäste die Partie dann offener gestalten und waren selbst gefährlich. In dieser Phase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der für die zahlreichen Zuschauer recht unterhaltsam war. Obwohl beide Mannschaften noch große Chancen zum Sieg hatten, fiel kein weiterer Treffer und so trennten sich beide Mannschaften am Ende mit einem relativ leistungsgerechten Unentschieden.

Trotz eines guten B-Klassen-Spiel beider Mannschaften verdiente sich Schiedsrichter Klaus-Dieter Zielske den Titel „Bester Mann auf dem Platz“, der mit einer tadellosen Leistung glänzte und das Spiel zu jeder Zeit absolut unter Kontrolle hatte. Tolle Leistung !!

Am kommenden Sonntag will unsere Zweite dann aber wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Wieder Auswärts zu Gast beim ASV Durlach.

 
Mutschelbach - FCB I 1:0 Drucken E-Mail
Geschrieben von: x   
Montag, den 21. November 2011 um 08:29 Uhr

Eine bittere Niederlage musste unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag in Mutschelbach einstecken. Der Siegtreffer der Gastgeber fiel unglücklich in der 90. Minute. Das Spiel hatte eigentlich keinen Sieger verdient, denn gute Chancen auf beiden Seiten wurden nicht genutzt. Auf FCB Seite vergaben Triebskorn, Sallinger, Bossert und Keller gute Möglichkeiten zur Führung auf der Gegenseite brachte Kai Altinger mit Glanzparaden die gegnerischen Stürmer zur Verzweiflung.

Als sich jeder schon auf ein Unentschieden eingestellt hatte, setzte Mutschelbach mit einem Kullerball den Schlusspunkt in einer stets fair geführten Partie !!

 
Zwei schwere und interessante Heimspiele binnen 4 Tagen !! Drucken E-Mail
Geschrieben von: A-Junioren   
Sonntag, den 20. November 2011 um 12:11 Uhr

Mittwoch, 23. November, 19.15 Uhr: FCB - TSV Reichenbach ll

Am Mittwoch findet nun das vom 11. November verlegte Landesliga-Derby gegen die A2 des Nachbarn TSV Reichenbach statt. Personell sieht es zumindest ein klein wenig besser, wenn auch weiterhin knapp und nicht optimal, aus. Im Derby sind sicherlich die A2-Jungs vom TSV etwas als favorisiert anzusehen, nichts desto trotz will der FCB aber natürlich mit viel Einsatz Zählbares anvisieren. Über Derby-Zuschauer freuen sich sicherlich beide Seiten.

Samstag, 26. November, 14.30 Uhr: FCB - CfR Pforzheim ll

Bereits drei Tage später gibt die Oberliga-Reserve aus Pforzheim dann ihre Visitenkarte auf dem FCB-Gelände ab. Der CfR ist ein wenig, mit einer starken Siegesserie, so etwas wie die Mannschaft der Stunde in der Landesliga und spieltechnisch gut aufgestellt. Auch hier werden unsere Jungs alles in die Waagschale werfen müssen um einem Team aus dem vorderen Bereich Paroli bieten zu können.

 
C1: Pflichtaufgabe erfüllt! Drucken E-Mail
Geschrieben von: Frank Lehnen   
Sonntag, den 20. November 2011 um 09:48 Uhr

SVK Beiertheim : SG Busenbach/ Langensteinbach 3:0

Normal 0 21

Nach dem Erreichen des Pokalfinales gilt es jetzt, sich auf die Meisterschaft zu konzentrieren. Ein Sieg war heute wichtig, da es galt, den zweiten Tabellenplatz

zu erobern.

Aber das Spiel stand unter keinem besonders günstigen Stern. Immerhin hatten wir fünf !!!! Ausfälle. Zwei davon unerwartet und so galt es die gesamte Abwehr neu zu formieren. Fabio, Robin, Niklas, Max und später auch Dennis kompensierten die Ausfälle und ließen im ganzen Spiel nur einen einzigen Schuss auf unser Tor zu. Das Spiel begann, wie wir es befürchtet hatten. Den Sieg im Pokal noch im Kopf, kamen wir immer einen Schritt zu spät. Jeder zweite Pass war ein Fehlpass, die ersten beiden 100 %igen Chancen wurden vergeben und so war nach 10 Minuten schon klar, das ist heute einfach nicht unser Tag. Insoweit ist es heute wohl besser, wenn wir über dieses Spiel nichts schreiben.

Erwähnenswert sind die beiden Tore von Marcus und, Höhepunkt des Spiels, Robins erstes Pflichtspieltor mit einem tollen, direkt verwandelten Freistoss. Super !

Fazit:

Wir nehmen mal an, dass es solche Spiele wohl geben muss. Eigentlich hatten wir einen rabenschwarzen Tag und haben dennoch 3:0 gewonnen. So gesehen, auch nicht schlecht.

Gegen Ettlingen am nächsten Samstag muss es ganz klar besser werden.

 
C 1 – Jugend erreicht das Pokalfinale des Kreispokals ! Drucken E-Mail
Geschrieben von: Frank Lehnen   
Mittwoch, den 16. November 2011 um 16:45 Uhr

Normal 0 21

FINALE !!!!

SG Linkenheim – Hochstetten gegen SG Busenbch Langensteinbach : 0:3 (0:3)

Die Anspannung vor dem Spiel war bei jedem einzelnen zu spüren. Leider waren die Vorzeichen nicht die besten: Mario und Nicola waren im Landschulheim, Mike verletzt und ein Großteil der Spieler kamen wegen Stau erst 15 Minuten vor Anpfiff auf dem Spielgelände an.

Dennoch gingen wir mit dem Selbstbewusstsein, diese Saison noch keine Begegnung verloren zu haben, in das Spiel und mussten in den ersten 15 Minuten erleben, dass der spielerisch unterlegene Gegner dieses Defizit mit extremer Laufbereitschaft und körperlicher Härte ausglich.

Wir kamen nicht zu den von uns gewohnten Angriffen und hatten alle Hände zu tun, den Ball von unserem Tor fern zu halten. Dies gelang auch und mit der Zeit kamen wir immer besser ins Spiel. Unser erster ernsthafter Angriff führte zum 1:0, als Markus Karl mit einem kontrollierten Flachschuss einen Konter abschloss.

Wir kamen jetzt immer besser in die Partie, obwohl Linkenheim mit aller Macht auf den Ausgleich drängte. Wir ließen dem Gegner keinen Raum und aus dieser Drucksituation heraus, machte der gegnerische Torwart einen fatalen Fehler. Von Markus derart unter Druck gesetzt, schlug der Torwart am Ball vorbei und dieser rollte zur Überraschung aller zum 2:0 ins Tor.

Jetzt gab es von uns aus kein Halten mehr. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das gegnerische Tor, wir wollten noch vor der Halbzeit den Sack zumachen und die Verunsicherung des Gegners nutzen. Dies gelang auch, als erneut der gegnerische Torwart einen knallharten Flachschuss von Philipp Walch ins eigene Tor lenkte.

Wer dachte, dass Linkenheim jetzt aufgeben würde, hatte sich getäuscht. Im Gegenteil. Sie versuchten mit teilweise unfairer Härte wieder ins Spiel zu kommen und verletzten dabei unseren Torwart Jan derart heftig, dass wir zunächst auswechseln mussten. Ein hässliches und leider nicht geahndetes Foul.

Nach der Hälfte ließen wir Ball und Gegner laufen und spielten sehr konzentriert. Leider wurde Niklas durch eine heftige Attacke derart am Knie verletzt, dass wir auch ihn auswechseln mussten. Linkenheim wusste sich nicht mehr anders zu helfen, was natürlich bedauerlich ist. Wir hatten noch eine Reihe von Großchancen, darunter zwei Lattentreffer. Ein höheres Ergebnis war durchaus drin, wir hatten den Gegner jederzeit unter Kontrolle.

Fazit:

Natürlich ein ganz besonderer Erfolg, der auch heftig umjubelt war. Sehr konzentrierte Gesamtleistung. Alle Spieler riefen zum richtigen Zeitpunkt ihre Leistung ab. Daher sollte man keine Spieler herausheben. Dennoch möchte ich es tun und Dennis erwähnen, der nach der Verletzung von Jan (TW) auf einer ungewohnten Position ins kalte Wasser geworfen wurde und eine tolle Partie lieferte. Jan und Niklas wünschen wir gute Besserung und hoffen auf ihren Einsatz am Samstag gegen Beiertheim.

 
<< Start < Zurück 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 Weiter > Ende >>

Seite 66 von 119