Nachrichten
D1-Junioren - starker erster Spieltag unter dem Hallendach Drucken
Geschrieben von: FCB-Junioren   
Dienstag, den 09. Dezember 2014 um 09:24 Uhr

Nach dem ersten Spieltag der Hallenrunde liegen unsere D1-Junioren auf dem ersten Tabellenplatz. Bedenkt man die Tatsache das mit dem FV Malsch, dem TSV Reichenbach und den Spfr. Forchheim gleich drei Kreisliga-Vertreter hinter unserer Mannschaft liegen, so wertet dies diese hervorragende Leistung noch weiter auf.

Aus sechs gespielten Partien erreichte die D1 der SG Busenbach/Langensteinbach 14 Punkte und blieb, bei 4 Siegen und 2 Remis, ungeschlagen bei 16:3-Toren.

Spieler: Jason, Patrick, Simon, Leo, Daniel, Marvin, Florian, Rafael und Alexander

 

 
B1-Junioren - Rückblick des ersten Landesliga-Halbjahres Drucken
Geschrieben von: FCB-Junioren   
Dienstag, den 09. Dezember 2014 um 08:53 Uhr

Will man ein Resümee aus den bisher 14 gespielten Partien der ersten Landesliga Saison der B-Jugend ziehen, so fällt diese sehr unterschiedlich aus. Nach einem sehr guten Start mit 10 Punkten aus den ersten 4 Spielen, folgten einige, teilweise derbe Niederlagen. Diese waren zum großen Teil dem Umstand geschuldet, dass teilweise 4 – 5 Spieler gleichzeitig verletzungsbedingt oder aus anderen Gründen ausfielen.

Nachdem nun in den letzten Spielen fast alle der verletzten Spieler wieder einsatzfähig waren, stabilisierten sich auch unsere Leistungen, ohne dass es immer zu dem gewünschten und teilweise auch möglichen Erfolg führte. Nach einem mühevollen 4:1 Sieg gegen Bruchsal, folgten zwei unglückliche Niederlagen gegen VfB Bretten (0:2) und Durlach-Aue (2:3).  Letzte Woche siegten wir dann bei der B2 von Nöttingen verdient mit 4:0 und zeigten dabei eine ausgezeichnete Leistung. Im letzten Spiel des Jahres verloren wir am letzten Sonntag unglücklich mit 0:1 gegen den Tabellenführer aus Forst. Die Niederlage war umso bedauerlicher, weil sich unsere Jungs in mehr als 80 Minuten aufopfernd gegen den Aufstiegsfavoriten gewehrt haben und erst mit der letzten Aktion in der Nachspielzeit eine Niederlage einstecken musste.

Tabellensituation: Mit nun 19 Punkten stehen wir auf Platz 7 der Tabelle. Da nach jetzigem Stand 4 Mannschaften absteigen, kommt es aufgrund der engen Tabellensituation auf jeden Punkt an.

 

Für die Rückrunde, die am 7.3.2015 beginnt, ist es wichtig, dass wir sofort mit hoher Konzentration und Leidenschaft an die Aufgaben herangehen. Mit zwei Heimspielen gegen Siemens und Eggenstein/ Leopoldshafen sowie dem Auswärtsspiel in Pforzheim haben wir drei Spiele gegen direkte Mitkonkurrenten. Danach lässt sich hoffentlich schon absehen, dass wir die Landesliga halten werden.

 
E-Junioren - erster Spieltag der Hallenrunde absolviert Drucken
Geschrieben von: FCB-Junioren   
Dienstag, den 09. Dezember 2014 um 08:51 Uhr

Am ersten Hallenspieltag zeigten unsere Jungs eine spielerisch starke Leistung, obwohl einige Spieler vom Grippevirus gezeichnet waren und somit verständlicherweise nicht voll auf der Höhe waren. Nach drei deutlichen Siegen gegen Malsch, Sulzbach und Wolfartsweier ging das Spitzenspiel gegen des KSV an unseren Spielpartner, der uns körperlich weit überlegen war. Im letzten Spiel gegen den SVLangensteinbach dominierten unsere Jungs wieder eindeutig das Spielgeschehen, doch ließen wir zu viele Torchancen ungenutzt. Mit dem einzigen Schuss auf unser Tor gelang unserem Spielpartner kurz vor Spielende der entscheidende Treffer, der den Spielverlauf völlig auf den Kopf stellte.

 
Senioren - Vorschau, 18. Spieltag Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Donnerstag, den 04. Dezember 2014 um 11:10 Uhr

Am Sonntag stehen Auswärtsspiele für unsere Teams auf dem Programm.

Für die erste Mannschaft geht es in die letzten 90 Minuten im Jahr 2014. Beim auf dem sechsten Tabellenplatz rangierenden TSV Oberweier, der bisher eine der positiven Überraschungen in der Kreisklasse A2 ist, muss für unsere Mannschaft abschließend drei Zähler das Ziel sein - um für das zweite Halbjahr eine gute Ausgangslage in der Spitzengruppe zu haben. Das Spiele gegen den TSV Oberweier alles andere als leicht sind, bekamen auch die Spitzenteams aus Ettlingen und Söllingen zu spüren, die beide am Oberweierer Haberacker nicht gewinnen konnten. Erst vor wenigen Spieltagen siegte der TSV sogar beim Aufstiegsaspiranten FC Südstern gar mit 2:0. Zweifelsfrei wird eine ganz starke Leistung für drei Punkte notwendig sein, nach der Enttäuschung im letzten Heimspiel gegen den TSV Pfaffenrot ist hier die Mannschaft aber auch definitiv in der Pflicht! Spielbeginn auf dem Oberweierer Sportgelände ist um 14 Uhr.

Bereits um 13 Uhr bestreitet unsere Reserve ihr Gastspiel bei der dritten Mannschaft der SpVgg Durlach-Aue. Wenn unsere "Zweite" mit der gleichen überzeugenden und starken Leistung wie gegen das Spitzenteam aus Grünwinkel in diese Partie geht, werden die anvisierten drei Zähler auch absolut im Bereich des machbaren sein. Die Auemer brauchen aber selbst wichtige Zähler um von den gefährdeten Tabellenplätzen der Staffel B2 fern zu bleiben, so das auch diese Aufgabe nicht einfach wird für unsere Jungs.

TSV Oberweier l - FCB l

Datum: Sonntag, 7. Dezember

Uhrzeit: 14 Uhr

Schiedsrichter: Martin Maischhofer

SpVgg Durlach-Aue lll - FCB ll

Datum: Sonntag, 7. Dezember

Uhrzeit: 13 Uhr

Schiedsrichter: Michael-Stefan Albuta

 

 
1. Mannschaft - enttäuschende Heimniederlage gegen Pfaffenrot Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 01. Dezember 2014 um 17:57 Uhr

FCB l - TSV Pfaffenrot l 1:2

Mit einer herben Enttäuschung beendete unsere Mannschaft die letzten neunzig Minuten auf eigenem Geläuf in diesem Kalenderjahr. Die 1:2-Heimniederlage gegen den um den Klassenerhalt kämpfenden Albtalnachbarn aus Pfaffenrot war ebenso unnötig, wie bitter.

Von Beginn an bestimmte unsere Elf klar das Geschehen. Die erste richtig gefährliche Torchance hatte aber der TSV. Einen präzise getretenen Freistoß von Guhr konnte Jens Speck an den Pfosten lenken. Danach vergab der FCB allerdings gleich zweimal leichtfertig die Führung. Zwei so genannte "Tausendprozentige" wurden absolut unnötig vergeben. Und wenn man aus der eigenen Überlegenheit und klarsten Chancen kein Kapital schlägt, dann "klingelt" es eben meistens auf der Seite wo man es kaum erwartet! Einen Stellungsfehler in der FCB-Abwehr nutzte der TSV in Person von Guhr zum 0:1. Auch danach hatte der FCB, bis zum Pausenpfiff, unzähliche Möglichkeiten das Spiel zu drehen. "Von der Linie geklärt... Aluminium... der überragende Gästetorwart Kratz... oder einfach Leichtfertigkeit im Umgang mit den Möglichkeiten" - von allem war etwas dabei.

Dies änderte sich auch im zweiten Spielabschnitt nicht. Ein überlegener FCB, der weiter eine Chancenverwertung an den Tag legte, welche dem Begriff "Chancenverwertung" nur so spottete. Nach gut 70 Minuten dann, neben dem katastrophalen Verhalten vor des Gegner Tor unserer Elf, der "Aufreger des Tages". Der durchgebrochene Daniel Reiser wurde, direkt vor den Augen von Schiedsrichter Nagel, freistehend vor dem Tor aus vollem Lauf umgerissen. Glasklare Sache: Rote Karte für den foulenden TSV-Akteur und Strafstoß. Selbst eingefleischteste Gästefans trauten ihren Augen nicht, als der bestens postierte SR Nagel (man könnte fast meinen mit einem verschmitzten Lächeln im Gesicht) weiterspielen anzeigte.

Dennoch gelang dem FCB in der 83. Spielminute der fast nicht mehr für möglich gehaltene Ausgleich. Der zuvor in der Reserve spielende und in den letzten Wochen verletzungsbedingt fehlende Simon Reiser musst es seinen mehrmals scheiternden Kollegen vormachen und glich zum 1:1 aus. Bezeichnend aber, was danach geschah. Während man auf FCB-Seite nun weiter anrannte und noch das Siegtor erzielen wollte - kam der TSV noch einmal vor das FCB-Gehäuse und erzielte, nach äußerst passiven Verhalten der verbliebenen FCB-Deckung, erneut durch Guhr, den Siegtreffer.

Man kann darüber lamentieren, wie unzählig viele Chancen (teils kläglich) vergeben wurde; dass (wieder einmal) der Gast weitaus mehr Glück mit den Schiedsrichterentscheidungen hatte und auch, dass kurzfristig mit Hanke und Sallinger zwei wichtige Kräfte ausfielen... Schuld an dieser absolut enttäuschenden Heimniederlage war man aber komplett selbst. Wer so leichtfertig drei wichtige Punkte liegen lässt, sollte sich ausschließlich an die eigene Nasse fassen! Mehr gibt es hierzu nicht zu sagen. Die Gäste machten aus drei Möglichkeiten zwei Tore. Wer so effizient ist und zudem in jeder Spielsekunde kämpferich voll überzeugt, der nimmt, so paradox es bei diesem Spielverlauf klingt, nicht einmal unverdient die drei Zähler mit nach Hause.

Nächste Woche, beim bisher stark aufspielenden Tabellensechsten TSV Oberweier, MUSS man drei Zähler ergattern, um "gut im Geschäft" und damit im Rennen um die ersten beiden Plätze zu bleiben.

 

FCB: Speck - Brunello, Tobias Vogel (71. Simon Reiser), Markus Vogel, Uwe Reiser (84. Ruppert) - Holzmann, Henke (46. Schwemmle) - Freese, Föhrenbacher, Daniel Reiser - Veltre

 


 
<< Start < Zurück 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 Weiter > Ende >>

Seite 66 von 168