Nachrichten
FCB bestätigt aufsteigende Form Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 24. Oktober 2011 um 08:00 Uhr

Auch am vergangenen Sonntag konnte unsere zweite Mannschaft ihre derzeit aufsteigende Form bestätigen und kam mit den drei nächsten Punkten im Gepäck aus dem Walzbachtal zurück. Bei etwas kühleren Temperaturen als noch in den Wochen zuvor und bei nicht gerade angenehmen Platzbedingungen nahmen die Jungs von Coach Hucker das Spiel dennoch von Beginn an in die Hand und versuchten Ball und Gegner laufen zu lassen. Der schwierige Untergrund ließ allerdings keine größeren Ballstafetten zu und so war eigentlich die gesamte erste Halbzeit von langen Bällen und vielen Einzelaktionen geprägt. In dieser Phase hatte der FCB jeweils durch Simon und Martin Reiser auch gute Einschussmöglichkeiten, allerdings verfehlten beide ihr Ziel um Haaresbreite. Hinzu kam noch ein nicht geahndeter Strafstoß am agilen Nicolas Schäfer. Diesen bekamen dann die Gäste auf der Gegenseite, als sie mit ihrer wohl einzigen richtigen Tormöglichkeit im gesamten Spiel allein vor Keeper Martin Langer auftauchten. Als sich dieser beim Herauseilen beherzt den Ball griff, entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Den kann man sicherlich geben, allerdings muss auf der Gegenseite beim erwähnten Foul an Nico Schäfer dann mit gleichem Maß gemessen werden. Lange Rede, kurzer Sinn – 1:0 für die Gastgeber. Unsere Jungs ließen sich von diesem unerwarteten Rückstand aber nicht beirren und versuchten weiter ihr Spiel durchzuziehen. Und noch vor dem Halbzeitpfiff schickte Goalgetter Simon Reiser seinen Mitspieler Martin Reiser mit einem „Sahne“-Pass Richtung Tor und dieser vollstreckte eiskalt zum mehr als verdienten 1:1-Pausenstand.

In Durchgang Zwei wurde die drückende Überlegenheit des FCB dann noch deutlicher. Ball und Gegner wurden laufen gelassen und die längst überfällige Führung war nur eine Frage der Zeit. Und als Stefan Holbach bei einem seiner zahlreichen Vorstöße im Strafraum des FVW regelwidrig vom Ball getrennt wurde, entschied der Unparteiische wieder auf Elfmeter. Torjäger Simon Reiser trat an und verwandelte eiskalt. Damit schien den Gastgebern nun endgültig jeglicher Wind aus den Segeln genommen zu sein. In dieser Phase brachen die Hausherren regelrecht ein und hatten nicht mehr den Hauch einer Chance gegen stark aufspielende Busenbacher. Die Entscheidung, in Form von Treffer Nummer drei, erzielte gut 10 Minuten vor dem Ende der eingewechselte Marius Polz, als er einen Querpass vom starken Stefan Knab, der sich auf der linken Seite durchsetzte,  humorlos in die Maschen drosch. Doch damit nicht genug. Wenige Minuten vor dem Abpfiff nahm ein gegnerischer Feldspieler auf der Torlinie die Hand zur Hilfe, verhinderte dadurch den nächsten Treffer, verursachte aber gleichzeitig Strafstoß Nummer drei an diesem Tag. Wieder trat Simon Reiser an, wieder versenkte er das Ding kalt wie eine Hundeschnauze.

Damit gelang unserer Zweiten bereits der dritte Sieg in den vergangenen vier Spielen bei keiner Niederlage. Mit 17 Punkten rangiert unser Team weiterhin auf einem hervorragenden fünften Tabellenplatz. Betrachtet man die Gegebenheiten und Personalprobleme zu Beginn dieser Saison ist das wirklich ein absolut erstaunliches Ergebnis. Diese Jungs machen einfach Spaß !!

Am kommenden Sonntag bekommt man es dann mit der Verbandsliga-Reserve der Germania aus Friedrichstal zu tun. Der ehemalige Tabellenführer wird sicherlich ein extrem schwerer Brocken. Aber auch unsere Mannschaft sollte man mittlerweile nicht mehr unterschätzen. Es wird spannend auf der Albhöhe.

 
E2 weiterhin auf der Überholspur!!! Drucken E-Mail
Geschrieben von: Mario Rühle   
Montag, den 24. Oktober 2011 um 06:51 Uhr

Am Samstag mussten unsere Jungs gegen die direkten Konkurrenten aus Rüppurr ran. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und die Spieler waren heiß auf das Spiel. Die Trainer hatten noch vor dem Spiel ein beunruhigendes Gefühl, schließlich fehlte mit Niclas Huck ein Spitzenmann und auch in der Abwehr wurde das Personal etwas verändert.

Mit etwas Verspätung wurde die Partie von Christian Pendl eröffnet. Es dauerte nicht lange, bis Leon sich wieder einmal in optimale Schussposition brachte und wie immer zuverlässig traf. Somit war das Spiel eröffnet! Die Gäste aus Rüppurr ließen sich das jedoch nicht ohne Gegenwehr gefallen, so verging nicht allzu viel Zeit bis der Gegentreffer zum 1:1 fiel. Es muss aber erwähnt werden, dass Jakob unser Keeper, zuvor 2mal Megaklasse parierte, der Gegentreffer war unhaltbar. Nun wurde es richtig spannend. Nach einem kurzzeitigen Gewühl im gegnerischen Strafraum, verlor dessen Abwehr den Überblick, es fiel ein Eigentor zu unseren Gunsten. Man sah nun wie die Rüppurer Jungs nervös wurden, was unsere Männer frech ausnutzten. So machten wir bis zur Halbzeit noch 3 Tore zum 5:1 Halbzeitstand. Nach der Pause wurden die Rüppurer Spieler wieder stärker und die Partie war relativ ausgegelichen. Auf beiden Seiten gab es noch Chancen, die auch teilweise verwertet wurden. So gab es noch vier schöne Tore zum 7:3 Endstand, was uns nun zu einem tollen vierten Tabellenplatz verhilft!!!

Wir warten nun sehnsüchtig auf das Staffelrunden- Abschlussspiel in Berghausen. Theoretisch wäre noch Tabellenposition 3 drin, aber leider nicht aus eigener Kraft. Auch wissen wir, dass wir Berghausen keinesfalls unterschätzen dürfen. Dennoch sind wir überzeugt, dass unsere Jungs auch dort wieder 110% geben werden.

 Das Trainerteam ist natürlich Riesenstolz auf seine Jungs, die allesamt als Team, wieder einmal eine super Leistung ablieferten!!!

Für die Statistik (Anzahl der Tore in Klammern, Kapitän erstgenannt):

es spielten: Felix, Jakob(Tor), Taylan, Patrick(3), Lars, Hakan, Leon(2), Eray(1), Ferdinand, Daniel

 

Vielen Dank an Christian Pendl, der die Partie klasse und fair geleitet hat!

 

 

 
FV Wössingen - FCB 0:4 Drucken E-Mail
Geschrieben von: x   
Montag, den 24. Oktober 2011 um 05:39 Uhr

Bei schönem Herbstwetter trat man den unbequemen Weg ins Walzbachtal an in dem es in den vergangenen Jahren immer „ heiße „ Spiele gab. Um es aber vorwegzunehmen war es aber am Schluß ein sehr faires Spiel das beide Mannschaften ablieferten.

Im ersten Abschnitt legte der FCB in einer insgesamt schwachen Begegnung frühzeitig die Weichen auf Sieg, als bereits in der 13. Minute Lars Keller zum 0:1 nach schöner Vorarbeit durch Sallinger vollenden konnte. 10 Minuten später dann bereits das 0:2 durch Jan Triebskorn in souveräner Abstaubermanier. Danach vergaß man leider weiter Fussball zu spielen und das Spiel wurde zusehends schlechter, genauso wie der holprige Platz auf dem selten ein flacher Ball auch noch flach beim Mitspieler ankam. Es passierte daher in der ersten Hälfte nicht mehr viel, der FCB wollte nicht mehr und von Wössingen kam wenig Gegenwehr.

Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel noch mehr, einzig und allein der Lattenschuß in der 52. Minute durch Sallinger ließ die Zuschauer wieder erwachen. Bei Wössingen merkte man das Fehlen ihres Routiniers Steiner der wegen Verletzung nicht dabei sein konnte. Man konnte zwar den Druck leicht erhöhen und kam zu 2 guten Chancen aber die FCB Abwehr um Torwart Altinger ließ keinen Treffer zu. Es dauerte bis zur 83. Minute ehe Daniel Tohn den Sack zumachte und 3 Minuten später „ Joker „ Martin Reiser noch einen drauf setzte und am Sieger des Spiels keinen Zweifel mehr ließ.

Am Ende standen 3 Punkte auf der Habenseite die am kommenden Sonntag gegen Auerbach mit Sicherheit schwerer zu holen sein werden.

 
C1: Auswärtssieg in Malsch! Ausblick auf 1/4-Finale des Kreisligapokals! Drucken E-Mail
Geschrieben von: Frank Lehnen   
Sonntag, den 23. Oktober 2011 um 09:41 Uhr

Nach dem sehr guten Spiel gegen Siemens, waren wir nun gespannt, wie die Mannschaft das Spiel in Malsch meistern würde. Malsch versuchte alles um uns aus dem Lauf zu bringen. So wurde trotz Bespielbarkeit des Rasenplatzes, unser Spiel auf den Ascheplatz verlegt. Unsere Jungs konnten diesem Platz nur wenig abgewinnen und so dauerte es bis zur 30 Minute, ehe Mario per Kopf, nach Ecke von Philipp das 1:0 gelang. Nur zwei Minuten später war es dann Dennis, der die Unsicherheit in der Malscher Abwehr zum 2:0 ausnutzte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Trotz einer deutlichen Ansprache gelang es uns in der zweiten Halbzeit auch nicht so recht ins Spiel und in die Zweikämpfe zu kommen. Trotzdem konnten wir durch drei weitere Tore von Marcus, Dennis und Nino das Spiel für uns deutlich nach Hause fahren.

Fazit: Nicht gut gespeilt und trotzdem gewonnen. Am Dienstag muss unser Spiel wieder deutlich besser werden.

Ausblick: Am Dienstag, den 25.10.2011 spielt die C1 um 18:00 Uhr in Langensteinbach um den Einzug in das Halbfinale des Kreisligapokals. Wir würden uns freuen, wenn zahlreiche Angehörige, Freunde und Fans uns dort unterstützen würden. Die Mannschaft braucht Eure Unterstützung!!!!! Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein.

 
C1: Ein sehenswertes Spitzenspiel endete 0:0 gegen Siemens. Drucken E-Mail
Geschrieben von: Frank Lehnen   
Sonntag, den 23. Oktober 2011 um 09:19 Uhr

Im Spitzenspiel des 6. Spieltages trennte sich die C1-Jugend der SG Busenbach/ Langensteinbach gegen die SG Siemens 2 mit 0:0. Bereits nach wenigen Minuten hatte Marcus bereits die Riesenchance zum frühen 1:0, leider versprang der Ball und landete neben dem Tor. Auf der anderen Seite konnte unser Torwart Jan mehrfach vor den heranstürmenden Siemensspielern klären. In Summe der ersten Halbzeit war Siemens die Mannschaft, die die etwas zwingenderen Chancen herausspielten.

In der zweiten Halbzeit hatten wir ebenfalls den besseren Start. Aber auch hier wurde es leider versäumt, schon früh ein Tor zu erzielen. Das Spiel ging hin und her. Auf beiden Seiten gab viele herausgespielte Torchancen. Leider fehlte uns auch das notwendige Glück im Abschluß. Zirka 15 Minuten vor Schluß hatten wir die Große Möglichkeit durch einen Elfmeter in Führung zu gehen. Leider vergaben wir diese Möglichkeit. Es war dann bis zum Schluß ein spannendes Spiel und im Endeffekt geht das Ergebnis für beide Seiten in Ordnung.

Fazit: Die Zuschauer haben ein sehr gutes C-Jugend-Spiel gesehen. Mit einer hohen Laufbereitschaft, einem guten Kampfeswillen und auch mit spielerischen Möglichkeiten, konnten unsere Jungs der SG Siemens standhalten und selber auch entsprechende Akzente setzen. Somit haben wir nun gegen beide Tabellenführer ein Unentschieden holen können und sind immer noch ungeschlagen, was schließlich auch nicht zu verachten ist. Hoffentlich können wir die gute Leistung auch gegen die in der Tabelle hinter uns stehenden Mannschaften konservieren.

 
<< Start < Zurück 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 Weiter > Ende >>

Seite 66 von 117