Nachrichten
Senioren - Vorschau 5.Spieltag Drucken E-Mail
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Donnerstag, den 11. September 2014 um 08:21 Uhr

 
2. Mannschaft - Der nächste Dreier – aber „schön“ war’s nicht Drucken E-Mail
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Donnerstag, den 11. September 2014 um 07:35 Uhr

Nach dem zweiten Sieg im vierten Spiel gelang es unserer Mannschaft bereits am vergangenen Samstag, ihr Punktekonto wieder auszugleichen und die beiden Niederlagen aus den ersten beiden Spielen halbwegs vergessen zu machen.

Gegen die Gäste vom TSV Wöschbach musste unser Trainer Martin Hucker erneut wieder umstellen, weil die großen Verletzungssorgen im Gesamtkader einfach nicht kleiner werden. Zwar findet immer mal wieder ein Spieler zurück auf den Platz, allerdings muss man gleichzeitig wieder einen anderen ersetzen. Dieses Mal erwischte es erneut Torjäger Simon Reiser, der schwer krank das Bett hüten musste. Außerdem fehlten mit Ruppert und P.Bastian zwei wichtige Akteure urlaubsbedingt. Zwar kam mit Dennis Bastian endlich eine Stütze der Mannschaft unter der Woche wieder von seinem längeren Auslandsaufenthalt zurück – allerdings verletzt. Alles Jammern half nichts, man musste sich mit der Situation irgendwie arrangieren.

Bei teilweise hochsommerlichen Temperaturen investierten beide Mannschaften zu Beginn der Partie nicht zu viel, vielleicht weil man sich bewusst war, wie schwer die Beine auf beiden Seiten, gegen Ende der Partie, noch werden würden. Der FCB war um Kontrolle bemüht, brachte gegen tief stehende Gäste allerdings wenig auf den Platz. Also musste ein Standard her. Einen Ivanovic-Eckball von der rechten Seite wehrte die TSV-Defensive zwar noch ab, allerdings fiel die Kugel im Rückraum genau vor die Flinte von Marco Brunello, welcher humorlos und trocken einfach mal abzog und das Spielgerät im unteren Toreck versenkte. Zwar war die FCB-Führung viel umjubelt, aber dem Spiel der Hausherren half sie dennoch nicht viel weiter. Zu wenig Laufbereitschaft, zu viele Fehler im Spielaufbau – so hatten die Gäste wenig Mühe, das Spiel weiter spannend zu halten. Erst kurz vor dem Pausenpfiff kam der FCB noch einmal zum Zug. Einen langen Ball von Spielführer Raubrachte Spielmacher Danijel Ivanovic noch einmal in Schussposition, wo er eiskalt blieb und am Torsteher der Gäste vorbeischob. Dann war Pause.

Im zweiten Durchgang schwanden bei beiden Mannschaften mit jeder Minute die Kräfte, weil das drückende Wetter sogar noch einmal einen Zahn zulegte. In dieser Phase bekam unsere Elf fast kein Bein mehr auf den Boden und schwamm zusehends in der eigenen Defensive. Fast jeder Klärungsversuch kam umgehend wieder zurück, so dass unsere Viererkette teils Schwerstarbeit verrichten musste um die Zwei-Tore-Führung weiter zu bewahren. Zwar waren die Gäste von nun an gefährlicher, allerdings blieben auch sie im letzten Spieldrittel nicht konsequent genug, so dass trotz größerer Spielanteile nicht sehr viel Gefahr für das Tor von FC-Keeper Speck entstand. Auf der Gegenseite hätten die Rot-Schwarzen den Sack beim einen oder anderen Konter endgültig zumachen können, allerdings blieben auch hier die Chancen ungenutzt. Und so brachte die Hucker-Elf das Spiel letztlich irgendwie über die Zeit und verbuchte mit dem ersten „Zu-Null-Sieg“ der Saison die Punkte 4 bis 6 in der Tabelle.

Am Ende blieb, nach harten, wenngleich nicht schönen 90 Minuten die Erkenntnis, dass es auch für „dreckige“ Siege nur 3 Punkte gibt. Von daher: Soll erfüllt !!

Aufstellung: Speck – Brunello, Höger (Mess), Rau, Ochs – Stark, Triebskorn (Mai) - Schäfer, Ivanovic, M. Reiser - Topal (Bauer)

 
Interview der Woche - Johannes "Hanni" Föhrenbacher (Spieler 1. Mannschaft, stv. Kapitän) Drucken E-Mail
Geschrieben von: FCB-Aktuell   
Mittwoch, den 10. September 2014 um 07:18 Uhr

Hallo Hanni, Glückwunsch zum furiosen Saisonstart. Wie hast Du persönlich die ersten vier Spieltage der Saison gesehen?

Hallo zusammen. Ich denke ein Spieler ist immer froh, wenn nach Wochen intensiver Vorbereitung, endlich der Beginn der neuen Saison ansteht. Dass es uns natürlich gleich gelingt mit 12 Punkten aus 4 Spielen zu starten ist mehr als genial – vor allem wenn man bedenkt, dass wir letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt mit nur 3 Punkten auf einem der letzten Tabellenplätzen hausten….

Rückblickend ist jedoch zu sagen, dass alle 4 bisherigen Partien äußerst eng und bis in die Schlussphase hart umkämpft waren.

 

Was war ausschlaggebend dafür dass der Start in die neue Spielzeit so toll verlief?

Wie schon oben erwähnt haben wir eine durchaus intensive Vorbereitung gehabt. Hatten viele Tests gegen Mannschaften, die seit mehreren Jahren in höheren Ligen zu Hause sind. Schon hier haben wir gelernt uns auf das Wesentliche zu konzentrieren und uns auf unser Spiel zu fokusieren, konnten dadurch auch gute Ergebnisse erzielen, was uns vielleicht auch ein wenig Vertrauen in unser Spiel einbrachte.

Zudem haben wir mit Andre einen neuen (alten) Trainer des FCB an unserer Seite. Er ist vielen Spielern schon als Jugendtrainer bekannt und auch wir „älteren“ kennen ihn schon lange als Trainer anderer Seniorenmannschaften und aus unseren Freundeskreisen. Somit fällt es uns allen leicht, sowohl sportlich als auch freundschaftlich miteinander umzugehen und am gleichen Ziel zu arbeiten.

Außerdem hatten wir nur einen Abgang und sind dadurch schon das 2. Jahr zusammen.

 

Du bist nun die zweite Saison beim FCB. Was gefällt dir besonders und wie wohl fühlst du dich?

Ich fühle mich sehr wohl und bin auch im vergangenen Jahr sehr gut aufgenommen worden. Klar half mir dabei, dass ich so gut wie alle Spieler persönlich aus meinem Freundeskreis schon kannte, aber auch die Verantwortlichen haben mir sehr dabei geholfen und mich gut aufgenommen.

Umso schöner wäre es jetzt natürlich, wenn wir am Ende der Saison tatsächlich ganz oben stehen würden und somit den Aufstieg endlich erreichen könnten.

 

Du bist ja quasi einer der ganz, ganz wenigen Spieler im Gesamtkader die nicht schon in der Jugend beim FCB gespielt haben. Von 44 Spieler haben 36 schon in der Jugendabteilung gespielt, über 25 noch nie woanders als beim FCB?

Eine Besonderheit heutzutage oder wie siehst Du das?

Ja klar, auf jeden Fall. Natürlich muss man bedenken, dass es immer schwerer wird, diese Philosophie umzusetzen, je höher man spielt. Zum Beispiel ist es für eine Oberligamannschaft eigentlich unmöglich NUR Spieler aus der eigenen Jugend spielen zu lassen.

Jedoch habe ich so etwas wie beim FCB in meiner fußballerischen Laufbahn noch nicht erlebt. Es ist echt imposant wie alle sich in den Dienst des Vereins stellen und ihre Hilfe bei bestimmten Ereignissen anbieten.

Man merkt den Spielern also eine gewisse Verbundenheit zu dem Verein an, was in der heutigen Zeit eher selten vorkommt. Vielen Spielern wird meiner Meinung nach einfach zu viel Geld geboten, was logischerweise zur Folge hat, dass diese Jungs lieber das Trikot des „besser Bezahlenden“ überstreifen, und somit leichter ihrem Heimverein den Rücken kehren.

Ich bin sehr gespannt wo das in Zukunft noch hinführen wird.

 

Vielen Dank für das Interview!

 
B-Junioren - Abschluss von Phase 1 der Vorbereitung Drucken E-Mail
Geschrieben von: FCB-Junioren   
Dienstag, den 09. September 2014 um 15:39 Uhr

Nach den Pfingstferien begann die Vorbereitung der B-Jugend auf die neue Saison. Mit insgesamt 35 Spielern ist die diesjährige B-Jugend der Spielgemeinschaft sehr gut aufgestellt. Aus Sicht der Trainer hätte die Trainingsteilnahme noch etwas höher ausfallen können. Trotzdem konnten sich die Trainer einen Überblick über den gesamten Kader machen und gehen daher zuversichtlich in die neue Saison. Dabei wird die B1 in diesem Jahr in der Landesliga und die B2 in der Kreisklasse starten. Da einige Spieler aus der C-Jugend sowie der B-Jugend neu hinzugekommen sind, galt es zuerst, dass sich die Spieler finden und untereinander kennenlernen.

Bis zu den Sommerferien fanden vier Vorbereitungsspiele statt. Neben dem Ergebnis war es den Trainern wichtig, verschiedene Dinge auszuprobieren und so viel Spieler wie möglich einzusetzen.

Ergebnisse:

SG Langensteinbach/ Busenbach : Kickers Pforzheim 1   = 2 : 3

SG Langensteinbach/ Busenbach : SG Siemens 1             = 0 : 1

SG Langensteinbach/ Busenbach : SVK Beiertheim 2     = 4 : 1

SG Langensteinbach/ Busenbach : SG Siemens 2             = 3 : 4

 

Die ersten beiden Wochen der Sommerferien war trainingsfrei. Am 18.08. stiegen wir in die  Vorbereitung ein. Während dieser Zeit wurde dreimal die Woche trainiert. Trotz der vielen urlaubsbedingten Abwesenheiten war die Trainingsteilnahme doch erfreulich. Zum Abschluss der Vorbereitung spielte unsere Mannschaft noch zwei Testspiele:

 

Am Samstag, 06.09. gewannen wir beim VfB Grötzingen verdient mit 4:0. Bei sommerlichen Temperaturen erzielten in einem ansehnlichen Spiel Heiko (2x), Marc und Marvin die Tore.

 

Montag, den 08.09. gewannen wir in Busenbach gg. die SG Kirchfeld/Neureut 1 mit 6:0. Auch hier hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können. Neben einem Eigentor der Neureuter, waren die Torschützen in einem von uns spielerisch gut geführten Spiel Leon (FE), Marius, Josh (3x).

 

Die Landesliga beginnt für die B1 mit einem schweren Heimspiel gegen die SpVgg Durlach-Aue. Anpfiff hierfür ist der 13.09. um 15:30 Uhr in Langensteinbach. Wir hoffen auf einen erfolgreichen Start in die Runde und freuen uns auf entsprechende Unterstützung von Eltern, Verwandten und Freunden.

 

Für die B2 beginnt die Runde am Sonntag den 21.09. um 10:30 Uhr mit einem Auswärtsspiel in Ettlingen. Zuvor spielt die Mannschaft noch im Kreispokal. Der Termin hierfür ist der 15.09. um 18:30 Uhr in Busenbach gegen SG Blankenloch/Weingarten. Auch hier hoffen wir auf einen Sieg und auf  zahlreiche Unterstützung.

 

 

 
1. Mannschaft - viertes Spiel, vierter Sieg! Drucken E-Mail
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 08. September 2014 um 10:28 Uhr

FCB l - KIT Sport-Club 3:1

 

Auch im vierten Spiel der noch jungen Spielzeit 2014/15 kam der FCB zur vollen Punktausbeute - und konnte am Kurparkfest-Samstag einen 3:1-Erfolg über die Uni-Elf vom KIT Sport-Club bejubeln.

In den ersten 45 Minuten bekamen die Zuschauer wenig spektakuläre Torraumszenen zu sehen, der FCB hatte mehr Ballbesitz und war spielerisch leicht im Vorteil, allerdings standen die Gäste taktisch sehr gut und verteidigten Defensiv extrem geschickt. In 2,3 Situationen hätte die FCB-Führung durchaus fallen können, allerdings musste man immer auch sehr wachsam sein das auch im eigenen Defensivverbund nichts zugelassen wurde. So wurden die Seiten torlos gewechselt.

Mit Wiederbeginn von Schiedsrichter di Rosa wurde das Spiel nun weitaus intensiver und auch die Gäste suchten etwas mehr die Offensive. In der 54. Minute hatten die FCB-Anhänger erstmals den Torschrei schon auf den Lippen, als Rechtsverteidiger Marco Bossert das Leder per Volleyabnahme ans Aluminium KIT-Gehäuse jagte. Wenig später war es dann Philipp Schwemmle, der eine Flanke von Bossert, gekonnt im gegnerischen Tor versenkte. Nun war der FCB noch mehr am Drücker und nur wenige Minuten später war es Fabian Holzmann, der einen schönen Spielzug über Freese und Bossert zum 2:0 vollenden konnte. Wer nun dachte es sei damit bereits alles entschieden sah sich aber getäuscht, denn die nie aufsteckenden Gäste kamen, nach einem der seltenen Abstimmungsfehler in der FCB-Deckung zum Anschlusstor. Allerdings konnte nur wenige Minuten darauf Torjäger Maurio Veltre per Kopf, nach Freistoßflanke von Spielmacher Föhrenbacher den "Sack zu machen". Die letzte knappe viertel Stunde musste der FCB dann auch noch in Unterzahl agieren, nach dem Veltre vom ansonsten gut leitenden di Rosa etwas zu hart mit der Ampelkarte bestraft wurde. Mit Einsatz und Geschick brachten die FCB-Jungs das 3:1 aber über die Zeit und konnten mit dem Heimerfolg nicht nur den fantastischen Lauf zu Saisonbeginn fortsetzen - sondern sich selber eine klasse "Steilvorlage" für das Kurparkfest geben.

Bedenkt man das mit Hanke, Bugger und D. Reiser wichtige Leistungsträger zu ersetzen waren und auch noch U. Reiser leider vor dem Pausenpfiff angeschlagen den Platz verlassen musste, kann man nur den Hut vor unserer jungen Truppe samt ALLEN Spieler ziehen. Weiter so!

 

Torfolge:

1:0 Schwemmle (58.)

2:0 Holzmann (69.)

2:1 (71.)

3:1 Veltre (73.)

FCB: Altinger - Bossert, T. Vogel, M. Vogel, U. Reiser (38. Henke) - Holzmann, Sallinger - Schwemmle (75. Backenstos), Föhrenbacher (87. Triebskorn), Freese - Veltre.

Zuschauer: ca. 100

 

 
<< Start < Zurück 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 Weiter > Ende >>

Seite 66 von 156