Nachrichten
Hoher Auswärtssieg in der ersten Baden-Pokal Runde Drucken E-Mail
Geschrieben von: A1-Junioren   
Sonntag, den 10. April 2011 um 16:33 Uhr

In der ersten Runde des Badischen A-Junioren Verbandspokales setzte sich unsere Mannschaft beim Liga-Konkurrenten SG Rinklingen/Knittlingen mühelos mit 6:1 (3:0) durch. Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet, etliche Großchancen blieben zu dem (mal wieder!!!) ungenutzt. Ein Sieg den man nicht überbewerten sollte, eine berauschende Leistung war nicht nötig und wurde auch nicht gezeigt, die stets fairen Gastgeber waren an diesem Tag einfach in ganz schwacher Verfassung. Die FCB-Treffer erzielten Claudius Beuthner und Sven Freese (je 2), Daniel Reiser und Pascal Hucker. Der sehenswerteste Treffer gelang sicherlich Sven per Fallrückzieher.

Am Freitag geht`s nun in der Liga weiter. Um 19:30 Uhr empfängt man zu Hause dass Kellerkind aus Heidelsheim und muß dort, mit einer konzentrierten und engagierten Leistung, seiner klaren Favoritenrolle gerecht werden und die 3 Punkte verbuchen.

 
Guter Tabellenplatz verspielt Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Benz   
Samstag, den 09. April 2011 um 08:29 Uhr

FC Busenbach – FC 21 Karlsruhe               1:3      (0:2)

 

Nach der Niederlagenserie der letzten Woche sollte nun im Heimspiel gegen den FC 21 die Wende gelingen, doch am Ende des Spiels musste eine weitere Niederlage verbucht werden. Die Mannschaft fand auch dieses Mal nicht  zu den kämpferischen und spielerischen Mitteln der erfolgreichen Vorrunde zurück und erspielten sich so nur wenige gute Torchancen,  besser machten es die Gäste, die ihre wenigen Chancen konsequent zu 3 Toren nutzten. Den Treffer zum 1:3 Endstand erzielte Kevin Adomat.  

 
FCB festigt Tabellenplatz 4 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 04. April 2011 um 10:19 Uhr

Im vierten Rückrundenspiel der laufenden Saison blieb unsere zweite Mannschaft am vergangenen Sonntag auch bei der Reserve des FC Südstern zum vierten Mal ungeschlagen und konnte damit ihre hervorragende Form bestätigen.

Bei sommerlichen Temperaturen und unter der Beobachtung einiger mitgereister Zuschauer tat sich der FCB beim Gastspiel an der Ettlinger Allee allerdings schwerer, als es der Unterschied auf dem Papier vielleicht hätte vermuten lassen. Einen großen Anteil daran hatte sicherlich der winzig kleine Nebenplatz der Hausherren, den man im besten Falle als „kleinen Bruder eines Sportplatzes“ bezeichnen konnte. Auf einem Geläuf, auf dem Torschüsse ohne Probleme von der Mittellinie möglich gewesen wären, taten sich unsere Jungs recht schwer, zumal die Gastgeber die ohnehin beengten Verhältnisse mit ihrer defensiven Spielweise zusätzlich erschwerten. Der FCB wollte, konnte aber nicht so recht – der FCS wartete seinerseits auf Fehler und hoffte auf Konter. Dementsprechend ist das Geschehen von Halbzeit Eins auch schnell abgehandelt. Außer einem Lattenknaller von Tobias Mess und einer guten Möglichkeit des FCS gab es nicht viel zu sehen.

In Durchgang Zwei wollten es unsere Jungs dann aber bessere machen. Mit Wind und Sonne im Rücken riss man das Spiel nach ca. 5 Minuten dann endgültig an sich und wurde auch prompt belohnt. Eine Unachtsamkeit der Hausherren nutzte Stoßstürmer Martin Reiser, unter dankbarer Mithilfe des Schlussmanns, zur 1:0-Führung. Obwohl der FCB fortan spielbestimmend war, war es der Gegner, der zum Torerfolg kam. Einen Fehler in der Vorwärtsbewegung nutzten die Südsternler mit einem Pass in die Nahtstelle der Abwehr aus. Den herausgeeilten Torhüter Stefan Walter überwand ein Spieler der Karlsruher dann gekonnt mit einem Heber. Lange Rede, kurzer Sinn – 1:1. Doch im Gegensatz zu Durchgang Eins ließ sich unsere Elf nicht hängen und riss das Spiel, durchaus mit Erfolg, sofort wieder an sich. Nach einem Eckball bekamen sowohl Spielführer Rau als auch Uwe Stark den Ball nicht über die Linie gedrückt. Besser machte es aber der Dritte im Bunde. Martin Reiser fackelte nicht lange und drosch den Ball, der direkt vor seinen Füßen landete, unhaltbar in die Maschen und markierte damit seinen zweiten Tagestreffer. Endgültig den Sack zu machte aber nur wenig später der „Torjäger vom Dienst“ selbst. Einen schnellen Spielzug über die linke Seite nutzte Dominik Zimmermann, in seiner unnachahmlichen Art zu seinem 16. Saisontreffer und dem 3:1-Endstand.

Fazit: Eine Halbzeit lang Fußball zum Abgewöhnen und ein zweiter Durchgang, indem man sich den Sieg mit 3 Toren und 2 Aluminium-Treffer letztendlich auch mehr als verdiente. Dennoch sollten sich unsere Spieler bewusst sein, dass es so nicht immer laufen wird. Schwache Gegner gibt es sowieso keine und auch gegen Mannschaften, die auf dem Papier deutlich hinter uns stehen muss jeder 100% geben. Denn bisher wird Fußball immer noch nicht auf Papier gespielt.

 
Klarer Sieg im Spitzenspiel Drucken E-Mail
Geschrieben von: .   
Montag, den 04. April 2011 um 09:24 Uhr

FC Südstern KA – FCB 0:3

 

Die äußeren Bedingungen für ein Spitzenspiel waren gegeben. Herrliches Frühsommerwetter lockte die Zuschauer zahlreich zum mit Spannung erwarteten Match am Dammerstock. Auf Seiten des FCB musste man gleich auf fünf Stammkräfte verzichten, Trainer Axel Jung war allerdings ob der guten Trainingseindrücke unter der Woche und auch dem Wissen um seinen großen, ausgeglichenen Kader nicht bange. Das Spiel begann zunächst zerfahren, der aus Dielheim angereiste Schiri unterband hüben wie drüben fast jeglichen Angriff mit einem Pfiff und so waren Freistöße meist in den Strafraum getreten bezeichnend für die Anfangsphase.  Tormöglichkeiten gab’s dabei nur eine, ein Kopfball von Marco Bossert landete am Pfosten.  Gegen Mitte der ersten Hälfte kam die FCB-Elf immer besser zurecht  und konnte ihre spielerische Überlegenheit ausdrücken. Die verdiente Führung fiel zehn Minuten vor dem Wechsel, als Anis Soltani einen Freistoß im Mittelfeld schlitzohrig schnell ausführte und Kevin Hanke in die Gasse schickte. Der Goalgetter gewann sein Laufduell gegen zwei Südsternler und blieb vor Torwart Titus gewohnt souverän. Anspannung, Teamgeist, Freude, uvm. wurde von der kompletten Truppe in den Torjubel gepackt und fortan wurde die Elf um Kapitän Michael Benz noch sicherer. Trotz der ungewohnt hohen Temperaturen wollte man auch nach der Pause  am Drücker bleiben. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff sorgte der erstmals von Beginn an spielende Marco Bossert  für die Vorentscheidung. Rechts angenommen, Gegner verladen und mit links in die Ecke geschlenzt, sein Treffer  ließ seine Elf erneut frenetisch jubeln. Als 65 Minuten gespielt waren, nahm Anis Soltani einen verunglückten TW Abschlag auf, ließ seinem Zuspieler keine Abwehrmöglichkeit mehr und machte mit dem dritten Treffer den Sack endgültig zu. Die Heimelf hatte noch eine Möglichkeit zur Resultatsverbesserung, aber der wenig geprüfte TW Daniel Vogel meisterte die eins-gegen-eins Situation gewohnt souverän. Ansonsten blieb Südstern ohne zwingende Torchance. Auf der anderen Seiten boten sich dem FCB noch zwei Gelegenheiten, allerdings wäre das doch des Guten zuviel gewesen. So kann man von einem klaren auch in der Höhe verdienten Sieg in einem erfreulich fair verlaufenden Spitzenspiel sprechen.

 

Bleibt zu wünschen, dass die FCB-Elf am Sonntag im Heimspiel gegen die Kurstädter aus Herrenalb ähnlich engagiert auftritt und die Punkte auf der Albhöhe behält.

 

So, 10.04.11, 13:00 FCB II – FC 21 Karlsruhe

So, 10.04.11, 15:00 FCB – SV Bad Herrenalb

 
Defensiv-Fußball entscheidet Spitzenspiel Drucken E-Mail
Geschrieben von: A1-Junioren   
Sonntag, den 03. April 2011 um 08:10 Uhr

15. Spieltag, A-Junioren Landesliga

SG Kronau/Mingolsheim - FCB 1:0 (1:0)

Es liefen die letzten Sekunden der Nachspielzeit der ersten Halbzeit beim Top-Spiel in Kronau. Bis dahin hatten zahlreiche Zuschauer (darunter auch mal wieder etlich mitgereiste FCB-Anhänger) einen stark spielenden und klar überlegen FCB (der mehrere gesundheitlich angeschlagene Spieler leider hatte) gesehen bei dem es nur an der Chancenverwertung mangelde. Auch taktisch machte die Mannschat ein richtig gutes Spiel und ließ sich nicht von der Heimelf - dem Spitzenteam dass sich, wie schon im Vorspiel, mit Mann und Maus in der eigenen Hälfte verschanzte - überlisten. 10 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff hatte die Heimelf dann doch einmal so etwas wie leichtes Interesse die Gegnerische Hälfte zu betreten und wurde prombt belohnt. Ein Foul an FCB-Spieler Pascal Pfeiffer wurde nicht abgepfiffen, so dass der anschließende erste (!) Torbschluß der SG 2 Meter vor FCB-Torsteher Jan in ein Loch "hoppelte" und mit einer Richtungsänderung dir Führung für die SG-Jungs bedeutede. Sicherlich, ohne Übertreibung, die wohl unverdienteste Halbzeitführung die man wohl je gesehen hatte.

Im 2. Spielabschnitt merke mann leider den FCB-Jungs an dass sie sich von diesem radikalen und unverdienten Rückschlag nicht mehr so recht erholen konnten. Den trotz optischem Dauerdruck, kam man gegen die "Kronauer Wand" zu keiner nennenswerten Torchance mehr und fand auch nicht mehr so recht eine eigene Linie im Spiel. Die beiden besten Chancen in den zweiten 45 Minuten hatte die Heimelf, als sie mit dem zweiten und dritten kontrollierten Ballkontakt in unmittelbarer Nähe des FCB-Gehäuses die Vorentscheidung versäumten. Am Ende mußte man die Niederlage, in einem zwar intensiven aber von beiden Seiten fair geführtem Spiel, akzeptieren. Man konnte nach starker erster Hälfte in der zweiten Phase des Spieles einfach nicht mehr die gewünschte und nötige Kontrolle über das Spiel bekommen. Den Gastgebern Glückwunsch zu den 3 Punkten. Sie basieren zwar auf eine für eine Mannschaft von ganz oben in der Tabelle enorm destruktiven Defensiv-Spielweise, was aber legitim ist und die Mannschaft mit einer beharrlichen Konsequenz auch (erfolgreich) tut.

Nun hat die siegreiche SG die Pole-Position für den Gang in die letzten 5,6 Spiele der Saison. Sicherlich ein kleiner Vorteil aber noch keine klare Vorentscheidung. Unsere Mannschaft, die sich ausdrücklich bei den vielen Fans vom Freitag wieder bedankt, wird weiter alles geben und versuchen alles zu gewinnen. Sie wird in allen Fällen zum Schluß eine Riesen-Saison gespielt haben und hat den Traum vom I-Tüpfelchen wegen der Niederlage sicher noch nicht zur Seite gelegt.

FCB: Rapp - Mager (66. Hucker), Henke, Triebskorn, Gössel (87. Karcher) - Pfeiffer, Rummel - Gegenheimer, Beuthner, Reiser - Freese.

Tor: 1:0 (45.+1)

Vorschau: Am kommenden Samstag ist Spielpause in der Landesliga. Der nächste Spieltag findet am 15. April zu Hause gegen den FC Heidelsheim statt. Langweilig wird`s trotzdem nicht am Wochenende, denn es steht die erste Runde im Badischen A-Junioren Pokal an. Hier will der FCB mit einem Sieg beim Liga-Konkurrenten in Rinklingen die nächste Runde erreichen, gespielt wird dort um 17 Uhr.

 

 

 
<< Start < Zurück 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 Weiter > Ende >>

Seite 66 von 104