Nachrichten
Auf der Ziellinie abgefangen Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Wawroschek   
Samstag, den 29. Oktober 2011 um 13:34 Uhr

Dass Fussball auch eine reine Nervensachen ist, haben die Jungs der E1 von Jens und Michael heute schmerzlich erfahren müssen.

Beim letzten und entscheidenden Auswärtsspiel beim FC Berghausen verlor die Mannschaft ihr erstes Spiel der Saison mit 3:0 und schliesst die Runde als Tabellen-Zweiter ab, da Beiertheim das deutlich bessere Torverhältnis hat. Schade, aber Glückwunsch zu dieser tollen Saisonleistung.

Der Spielverlauf ist schnell erzählt: Wir sind sehr schnell mit 1:0 und 2:0 in Rückstand geraten und fanden zu keinem Zeitpunkt zu unserem Spiel. Der verschossenen Elfmeter in der 2. Halbzeit hat uns dann den Rest gegeben und wir konnten an die sehr guten Leistungen der letzten 5 Wochen nicht anknüpfen. Berghausen war geistig und körperlich einfach etwas schneller wie wir und haben verdient das Spiel für sich entscheiden können.

Trotzdem können und sind wir mit dieser Runde sehr zufrieden, sind wir doch nur einmal in 7 Spielen als Verlierer vom Platz gegangen.

Hauptsache es hat Spass gemacht, und das war so.

 
Großer Einsatz kann Niederlage gegen starken Tabellenführer nicht verhindern Drucken E-Mail
Geschrieben von: Junioren-Presse   
Samstag, den 29. Oktober 2011 um 08:04 Uhr

FCB - SG Enztal 1:4

Die Vorzeichen für die Partie unserer A-Junioren sind schnell erzählt. 12 Mann standen zur Verfügung und als Gast erwartete man die SG Enztal, die sich punktgleich mit der SG Siemens die Spitze der Landesliga Mittelbaden teilt.

Unsere Mannschaft bot den wirklich sehr guten und spielstarken Gäste starke Gegenwehr, überzeugte einmal mehr sowohl kämpferisch als auch läuferisch (in den zweiten 45 Minuten gar ansatzweise spielerisch) konnte die Niederlage aber nicht verhindern. Die Gäste zeigten das sie völlig zurecht an der Spitze des Klassements stehen, bekamen es aber vom FCB nicht leicht gemacht. Bleibt eine Erkentnis, wie schon so oft in dieser Saison zu ziehen, das man den Jungs zwar ein absolutes Lob aussprechen muß - es aber eben im Fußball für "toll dagegen gehalten" oder "riesigen Aufwand betrieben" nun mal keine Bonuspunkte gibt. Torschütze auf Busenbacher Seite war Johannes Strobel mit seinem ersten Treffer in der Landesliga.

In Anbetracht der personellen Umständen unter der Mannschaft und Betreuerteam arbeiten müssen, muss man ohne negative Untertreibung einfach fest stellen dass der so erhoffte Klassenerhalt eine Herkulesaufgabe darstellt für die Jungs. Nun steht am Allerheiligen-Feiertag das Pokalspiel gegen Siemens auf dem Programm, ehe es am Freitag den 11. November mit dem Landesliga-Derby gegen die Verbandsliga-Reserve des TSV Reichenbach weiter geht.

 
Dienstag, 1.Nov, 14.00 Uhr, Verbandspokal: FCB - SG Siemens Drucken E-Mail
Geschrieben von: Junioren-Presse   
Samstag, den 29. Oktober 2011 um 07:13 Uhr

Am Feiertag muss unsere Mannschaft um 14 Uhr, auf eigenem Gelände, im Verbandspokal gegen den Meisterkanidaten der Landesliga Mittelbaden und letztejährigen Verbandsligist SG Siemens antreten.

 
C1: Halbfinale des Kreisligapokals erreicht! Drucken E-Mail
Geschrieben von: Frank Lehnen   
Mittwoch, den 26. Oktober 2011 um 14:54 Uhr

Normal 0 21

SV Langensteinbach – Germania Neureut 2:1 (1:0) n. V.

Wir nahmen uns vor, den Gegner in diesem wichtigen Spiel von Anfang unter Druck zusetzen. Das gelang hervorragend und auf die Art und Weise erspielten wir uns in den ersten 10 Minuten zwei 100 %ige Torchancen, die leider mit einem Lattenknaller und einer Rettungstat auf der Linie endeten. Unmittelbar danach kam Neureut mehr und mehr ins Spiel und Torwart Jan musste zweimal seine ganze Klasse aufblitzen lassen, um nicht in Rückstand zu geraten.

Uns gelang es leider nicht mehr wie gewohnt, bei der Ballanahme zu stören um den Gegner den Freiraum zu nehmen. So neutralisierten sich beide Mannschaften, bis sich Markus ein Herz nahm und von der Straufraumgrenze knallhart abzog. Der Torhüter konnte den Ball nicht festhalten und so stand es 1:0 für uns. Aufgrund der Großchancen verdient.

In der zweiten Halbzeit lief das Spiel deutlich besser und wir ließen Neureut nicht über die Mittellinie kommen. Eine tolle läuferische und kämpferische Leistung unserer Truppe. Die wenigen Chancen konnten wir allerdings nicht nutzen. Aus heiterem Himmel fiel das 1:1, als Torwart Jan noch die Mauer stellte und der Ball plötzlich im Netz lag. Eine mehr als fragwürdige Schiedsrichterentscheidung.

So mussten wir in die Verlängerung und suchten unser Heil im Offensivspiel und wurden für unseren Mut belohnt, als sich erneut Markus dem Ball im Strafraum eroberte und mit einem blitzsauberen Schuss das 2:1 erzielte. Der Gegner warf jetzt alles nach vorne und, sind wir ehrlich, in einer Situation hatten wir Glück, aber das hatten wir uns mehr als verdient.

Fazit

Aufgrund der zweite Hälfte ein verdienter Sieg, den wir uns hart erkämpfen mussten. Wir stehen zum zweiten mal hintereinander im Halbfinale des Kreispokals – ein Erfolg, auf den wir stolz sein können. Jeder spielte mit vollem Einsatz und Leidenschaft und das Lob gilt der ganzen Truppe.

 
FCB bestätigt aufsteigende Form Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 24. Oktober 2011 um 08:00 Uhr

Auch am vergangenen Sonntag konnte unsere zweite Mannschaft ihre derzeit aufsteigende Form bestätigen und kam mit den drei nächsten Punkten im Gepäck aus dem Walzbachtal zurück. Bei etwas kühleren Temperaturen als noch in den Wochen zuvor und bei nicht gerade angenehmen Platzbedingungen nahmen die Jungs von Coach Hucker das Spiel dennoch von Beginn an in die Hand und versuchten Ball und Gegner laufen zu lassen. Der schwierige Untergrund ließ allerdings keine größeren Ballstafetten zu und so war eigentlich die gesamte erste Halbzeit von langen Bällen und vielen Einzelaktionen geprägt. In dieser Phase hatte der FCB jeweils durch Simon und Martin Reiser auch gute Einschussmöglichkeiten, allerdings verfehlten beide ihr Ziel um Haaresbreite. Hinzu kam noch ein nicht geahndeter Strafstoß am agilen Nicolas Schäfer. Diesen bekamen dann die Gäste auf der Gegenseite, als sie mit ihrer wohl einzigen richtigen Tormöglichkeit im gesamten Spiel allein vor Keeper Martin Langer auftauchten. Als sich dieser beim Herauseilen beherzt den Ball griff, entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Den kann man sicherlich geben, allerdings muss auf der Gegenseite beim erwähnten Foul an Nico Schäfer dann mit gleichem Maß gemessen werden. Lange Rede, kurzer Sinn – 1:0 für die Gastgeber. Unsere Jungs ließen sich von diesem unerwarteten Rückstand aber nicht beirren und versuchten weiter ihr Spiel durchzuziehen. Und noch vor dem Halbzeitpfiff schickte Goalgetter Simon Reiser seinen Mitspieler Martin Reiser mit einem „Sahne“-Pass Richtung Tor und dieser vollstreckte eiskalt zum mehr als verdienten 1:1-Pausenstand.

In Durchgang Zwei wurde die drückende Überlegenheit des FCB dann noch deutlicher. Ball und Gegner wurden laufen gelassen und die längst überfällige Führung war nur eine Frage der Zeit. Und als Stefan Holbach bei einem seiner zahlreichen Vorstöße im Strafraum des FVW regelwidrig vom Ball getrennt wurde, entschied der Unparteiische wieder auf Elfmeter. Torjäger Simon Reiser trat an und verwandelte eiskalt. Damit schien den Gastgebern nun endgültig jeglicher Wind aus den Segeln genommen zu sein. In dieser Phase brachen die Hausherren regelrecht ein und hatten nicht mehr den Hauch einer Chance gegen stark aufspielende Busenbacher. Die Entscheidung, in Form von Treffer Nummer drei, erzielte gut 10 Minuten vor dem Ende der eingewechselte Marius Polz, als er einen Querpass vom starken Stefan Knab, der sich auf der linken Seite durchsetzte,  humorlos in die Maschen drosch. Doch damit nicht genug. Wenige Minuten vor dem Abpfiff nahm ein gegnerischer Feldspieler auf der Torlinie die Hand zur Hilfe, verhinderte dadurch den nächsten Treffer, verursachte aber gleichzeitig Strafstoß Nummer drei an diesem Tag. Wieder trat Simon Reiser an, wieder versenkte er das Ding kalt wie eine Hundeschnauze.

Damit gelang unserer Zweiten bereits der dritte Sieg in den vergangenen vier Spielen bei keiner Niederlage. Mit 17 Punkten rangiert unser Team weiterhin auf einem hervorragenden fünften Tabellenplatz. Betrachtet man die Gegebenheiten und Personalprobleme zu Beginn dieser Saison ist das wirklich ein absolut erstaunliches Ergebnis. Diese Jungs machen einfach Spaß !!

Am kommenden Sonntag bekommt man es dann mit der Verbandsliga-Reserve der Germania aus Friedrichstal zu tun. Der ehemalige Tabellenführer wird sicherlich ein extrem schwerer Brocken. Aber auch unsere Mannschaft sollte man mittlerweile nicht mehr unterschätzen. Es wird spannend auf der Albhöhe.

 
<< Start < Zurück 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 Weiter > Ende >>

Seite 63 von 114