Nachrichten
AOK-Treff FußballGirls Drucken E-Mail
Geschrieben von: Achim Vogel   
Sonntag, den 15. Mai 2011 um 09:53 Uhr

 

FC Busenbach ist Standort eines Mädchenfußball-Treffs

AOK-Treff FußballGirls wurde am 14. Mai eröffnet


Waldbronn/Karlsruhe (kdl). Am Samstag, 14. Mai 2010 wurde um 13.00 Uhr beim FC Busenbach ein weiterer Fußball-Treff für Mädchen im Badischen Fußballverband (bfv) eröffnet. Durch eine Kooperation zwischen der AOK Baden-Württemberg und den drei Fußballverbänden Baden, Südbaden und Württemberg haben damit jetzt auch in Busenbach fußballbegeisterte Mädchen die Möglichkeit, sich regelmäßig zum Kicken zu treffen. Bei den „AOK-Treffs FußballGirls“, so der offizielle Titel, können die acht- bis 16-jährigen Nachwuchskickerinnen mit viel Spaß ihre Technik und Taktik verbessern, ohne gleich in einem Fußballverein Mitglied zu werden. Auch Mädchen, die sich einfach nur für Fußball interessieren und noch keine Erfahrung mit dem runden Leder haben, sind herzlich willkommen!

18 Projekte dieser Art existieren bereits im Badischen Fußballverband, erst vorletzten Freitag wurde ein Treff in Külsheim (Kreis Tauberbischofsheim) eröffnet. Im Bereich Mittelbaden gibt es Treffs bei ASV Grünwettersbach, 1. FC Dietlingen, Viktoria Enzberg, Phönix Würm, FC Weiher und TuS Mingolsheim. Mit Busenbach kam nun der zweite Standort im Fußballkreis Karlsruhe hinzu, nachdem die AOK ihr Engagement bei diesem Projekt ausgeweitet hat und weitere Treffs in ganz Baden-Württemberg eröffnet werden können.

„Bei den Treffs sollen sich die Mädchen ganz zwanglos zum Kicken treffen können. Wenn daraus im Laufe der Zeit eine feste Mannschaft wird, weil einige der Mädchen vielleicht noch intensiver trainieren und regelmäßig gegen andere Mannschaften spielen wollen, freut uns das natürlich umso mehr“, so Daniela Quintana, Mädchenfußball-Beauftragte des Verbandes. „Die Kicktreffs leisten einen wichtigen Beitrag, um das Netz der Mädchenfußball-Angebote unserer Vereine noch enger zu knüpfen. In der aktuellen Saison spielen schon zehn Mannschaften im Mädchen-Spielbetrieb mit, die aus Fußballtreffs hervorgegangen sind“, ergänzt Klaus-Dieter Lindner, in der bfv-Geschäftsstelle zuständiger Abteilungsleiter.

Für die Veranstaltung in Busenbach hatten unter anderem der Vizepräsident des Badischen Fußballverbandes Helmut Sickmüller, die Verbandsbeauftragte für Mädchenfußball Daniela Quintana und die stellvertretende Waldbronner Bürgermeisterin Erika Anderer ihr Kommen zugesagt, um gemeinsam mit möglichst vielen Nachwuchskickerinnen den neuen Fußballtreff zu eröffnen. Von Seiten der AOK Mittlerer Oberrhein wurden von Sportfachkraft Gabi Klisch verschiedene Sportmaterialien an den Verein übergeben. Das Programm wurde bereichert durch den Besuch der beiden U15-Auswahlspielerinnen Ricarda Schaber (Siemens Karlsruhe) und Viola Ochs (TSV Reichenbach).

Nach der offiziellen Eröffnung mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung sowie der Übergabe der Treff-Urkunde und der Treff-Materialien an den FC Busenbach erfolgte gleich der Anpfiff zum ersten offiziellen Training. Bei den ersten Trainingseinheiten werden die beiden Busenbacher Trainer Achim Vogel und Ewald Fletschinger von Michael Lameli im Auftrag des Badischen Fußballverbandes unterstützt. Die wöchentlichen Treffstunden finden jeweils montags ab 16.00 Uhr auf dem Sportgelände des FC Busenbach statt. Interessierte Mädchen können auch dann noch jederzeit dazu kommen.

 


 
Kantersieg im vorletzten Saisonspiel Drucken E-Mail
Geschrieben von: A1-Junioren   
Samstag, den 14. Mai 2011 um 18:39 Uhr

20. Spieltag, A-Junioren Landesliga

FCB - SG Rinklingen/Knittlingen 11:1 (5:0)

Gegen einen abstiegsbedrohten und ersatzgeschwächten Gast konnte unsere Mannschaft den zweithöchsten Saisonsieg einfahren. Bereits zur Pause lag man deutlich vorne, wobei bei aller Überlegenheit die Gäste stets fair agierten und im ersten Durchgang zumindest bereits einen Treffer verdient gehabt hätte. Schön war, dass unsere Jungs bis zum Schluß den "Torhunger" hoch hielten und zu weiteren Toren kamen. Den verdienten Ehrentreffer per sensationellen Freistoß aus 25 Meter erzielten die Gäste zum zwischenzeitlichen 1:10. Bemerkenswert sicherlich die 6 erzielten Tore von Stürmer Sven Freese in diesem fairen Spiel, mit dem der gewohnt gute SR Vöhringer (KSC) keinerlei Probleme hatte.

Nun bleibt die rechnerische Titelchance weiter vorhanden und die Jungs haben den ersten Schritt gemacht, einer tollen Saison den würdigen Schlußrahmen zu geben.

FCB: Rapp (71. Altinger) - Mager (59. Ochs), Henke, Triebskorn (53. Bastian), Dekan - Pfeiffer, Rummel (46. Gössel) - Schwemmle (57. Hucker), Beuthner, Reiser - Freese.

Torschützen: Sven Freese (6), Philipp Schwemmle, Daniel Reiser, Claudius Beuthner, Julius Henke und Pascal Hucker.

Vorschau: Am Samstag steht nun das Achtelfinale im Baden-Pokal an. Man empfängt um 17:45 Uhr die U18 (A2) des FC Astoria Walldorf, die mit haushoher Überlegenheit die Landesliga-Rhein Neckar anführt. Ein Spiel in dem unsere Jungs sicher aus der Außenseiterrolle antreten werden, doch im Pokal ist ja immer viel möglich. Dem Sieger winkt zudem, neben dem Einzug unter die letzten 8 im gesamten Verbandsgebiet, ein Viertelfinale auf eigenem Platz gegen den Sieger der Partie 1. CfR Pforzheim (Verbandsliga-Meister und Oberliga-Aufsteiger) gegen SV Waldhof Mannheim (letztjähriger A-Junioren Bundesligist der vor dem Wiederaufstieg in die höchste Deutsche Juniorenliga steht!).

 
Vorraussichtlich doch kein "i-punkt" auf famose Saison - Remis wohl zu wenig Drucken E-Mail
Geschrieben von: A1-Junioren   
Dienstag, den 10. Mai 2011 um 18:24 Uhr

17. Spieltag, A-Junioren Landesliga

SG Östringen/Odenheim - FCB 1:1 (1:0)

 

1. Halbzeit: Schwächste Hälfte der Runde zum unglücklichsten Zeitpunkt, völlig zurecht im Rückstand gegen engagierte Gastgeber

2. Halbzeit: Deutlich besser, Schiedsrichter leider alles andere als "FCB-Freundlich" (2 reguläre Treffer aberkannt, klarer Strafstoß verweigert!!)

Damit ist der Traum, eine wie gesagt klasse Saison, mit dem Titel zu krönen mehr als schwierig (rechnerisch noch möglich) geworden.

 

Nächstes Spiel:

Freitag, 13. Mai, 19.30 Uhr: FCB - SG Rinklingen/Knittlingen

Beim Vorhaben sich in den letzten beiden Spielen die "Landesliga-Top3" zu sichern (bestes Ergebnis einer FCB A-Jugend seit Bestehen der Jugendabteilung) und die rechnerische Möglichkeit und Minimalchance aufrecht zu erhalten freuen sich die Jungs über die Unterstützung ihrer treuen Fans - und möchten mit einem guten und erfolgreichen Spiel das bittere Remis der Vorwoche wieder abhaken.

 
FCB siegt im „Spiel der 1000 Chancen“ Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 09. Mai 2011 um 10:10 Uhr

Das Positive zuerst: Unsere Zweite konnte am vergangenen Sonntag endlich wieder in die Erfolgsspur finden und nach einer gefühlten Ewigkeit endlich mal wieder einen Dreier landen. Gegner war an diesem Tag die offenbar stark ersatzgeschwächte Reserve vom FV Daxlanden.

Das Ergebnis von 3:0 lässt auch vermuten, dass es sich bei diesem Spiel um eine sehr klare Angelegenheit zugunsten unserer Jungs handelte. So war es auch. Hat man das Spiel aber mit eigenen Augen gesehen, dann hat man ganz deutlich erkannt wo in letzter Zeit der Schuh drückt. Aber der Reihe nach…. Bei hochsommerlichen Temperaturen und optimalen Platz-Bedingungen begann der FCB endlich mal wieder so wie man es sich vorgestellt hatte. Schnelles Passspiel, den Gegner laufen lassen, Torchancen erarbeiten und endlich mal wieder ein früher Treffer. Verantwortlich zeichnete sich hierfür Spielmacher Christian Beuthner, der nach einer Ecke, beobachtet von der gesamten Hintermannschaft der Gäste, unbedrängt einköpfen konnte. „Heute ist endlich mal wieder etwas drin“, konnte man die Gedanken aller FCBler scheinbar hören. Unsere Mannschaft machte auch danach weiter Tempo und ließ den völlig überforderten Gästen nicht den Hauch einer Chance. So ließ auch das zweite Tor durch Uwe Reiser nicht lange auf sich warten, als er aus ca. 16 Metern die Kugel überlegt ins Eck schob. Bis dahin konnte man durchaus zufrieden sein und erste Spekulationen schienen bei den Zuschauern bereits aufzukommen, wie hoch das Ergebnis aufgrund der drückenden Überlegenheit heute ausfällt. Was sich allerdings danach abspielte, grenzte schon fast an eine rießengroße Frechheit. Bis zum Ende der Partie hatte der FCB Möglichkeiten um das Ergebnis, ohne zu übertreiben, locker auf 10 oder sogar 12:0 zu schrauben. Statt dessen übertraf man sich gegenseitig reihenweise im Auslassen größter Chancen oder scheiterte, man kann es nicht anders sagen, an der eigenen Dummheit. Ein weiterer Treffer gelang letztlich dann doch noch. Nach einem Zimmermann-Freistoß stand erneut Uwe Reiser parat und staubte zum 3:0 ab. Was war das nur für ein Spiel… ?!?!?!?

 
Klarer Heimsieg gegen Auerbach Drucken E-Mail
Geschrieben von: .   
Montag, den 09. Mai 2011 um 09:54 Uhr

FCB – TSV Auerbach 3:0

 

Mit einem klaren Heimsieg fand der FCB wieder in die Erfolgsspur zurück. Aus einer sicheren Abwehr heraus gelang es immer wieder sich über die Außenpositionen durch zu setzen. Nach einer Viertelstunde spielte der von Trainer Axel Jung in die Anfangself berufene A-Junior Fabian Rummel einen schönen Pass genau in den Lauf von Matteo Poppert, der TW Herb keine Abwehrchance ließ und zur 1:0 Führung für den FCB traf. Trotz Einbahnstraßenfussball wollte vor der Pause kein weiterer Treffer fallen. Das Bild änderte sich auch nach dem Wechsel nicht. Auerbach kam kaum in den gegnerischen Strafraum und hatte im ganzen Spiel keine nennenswerte Torchance. Die Heimelf war bei sommerlichen Temperaturen weiter um den spielentscheidenden zweiten Treffer bemüht. Der fiel nach gut einer Stunde durch Gökhan Balci, der einen Freistoß wie an der Schnur gezogen in den Winkel donnerte. Nach kurzem Aufreger und einer roten Karte für den Auerbacher Iscan beruhigte Schiedsrichter Emmrich die Begegnung wieder. Fünfzehn Minuten vor dem Ende fasste sich Fabian Rummel ein Herz, seinen Weitschuss konnte TW Herb nicht festhalten und Matteo Poppert vollendete im Stile eines Torjägers zum 3:0. Die Begegnung war damit gelaufen und der Heimsieg gefahrlos unter Dach und Fach. Man hat gesehen, dass man auch gegen Mannschaften, die ihr Heil in der Defensive suchen Mittel und Wege zum Ziel findet.

Man darf gespannt sein, ob man bei der Alemannia in Rüppurr ähnlich dominant auftreten wird.

 

 

Die nächsten Spiele:

  

So, 15.05.11,  15:00  Karlsruher SV II - FCB II

So, 15.05.11,  15:00  FSV Alemannia Rüppurr - FCB

 
<< Start < Zurück 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 Weiter > Ende >>

Seite 63 von 104