Nachrichten
2.Mannschaft - "Zweite" rehabilitiert sich mit Kantersieg Drucken E-Mail
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 29. September 2014 um 13:57 Uhr

Kurzes Durchschnaufen bei unserer Zweiten. Im sonntäglichen Spiel gegen die hochgehandelten Gäste vom TSV Spessart konnte Coach Martin Hucker wenigstens wieder auf die Akteure P.Bastian, Missel, Schäfer und Topal zurückgreifen. Damit fehlen unserer, von Verletzungspech schwer gebeutelten Zweiten aktuell „nur noch“ zehn Spieler im Kader. Und die Rückkehr der oben genannten Spieler sollte sich auch gleich im Offensivspiel unserer Truppe bemerkbar machen.

Bei strahlendem Sonnenschein kamen die Hucker-Buben durchaus gut aus der Kabine und versuchten den Gästen, vom Beginn weg, mit sicherem Pass- und schnellem Umschaltspiel das Leben schwer zu machen. So auch direkt in der zehnten Minute, als Außenstürmer Nicolas Schäfer allein vor dem Tor der Gäste auftauchte und nur noch durch eine Notbremse vom letzten Abwehrspieler gestoppt werden konnte. Unverständlicherweise entschied der Unparteiische nicht auf „Knallrot“, sondern lediglich auf „gelb“ und Freistoß - Zentimeter vor der Strafraumkante - für den FCB. Jedoch sorgte Spielmacher Danijel Ivanovic umgehend für Gerechtigkeit, als der den Freistoß geschickt um die Mauer herum neben den Pfosten setzte – 1:0 für die Rot-Schwarzen. In der Folge zeigte unsere Zweite eine wirklich gute Partie, blieb in ihren Offensivaktionen stets gefährlich und hatte die keineswegs ungefährliche Gästeoffensive im Griff. Nach einer halben Stunde war es dann erneut der vor einer Woche schwer vermisste Schäfer, der im 1 gegen 1 mit dem gegnerischen Torsteher die Nerven behielt, diesen locker umkurvte und zur beruhigenden Zwei-Tore-Führung vollstreckte. Mit diesem Treffer läutete er außerdem die stärkste Phase der Platzelf ein, denn nur acht Minuten später war es Top-Goalgetter Tobias Ruppert, von seinem Linksverteidiger Strobel über die linke Seite auf die Reise geschickt, der aus spitzem Winkel für die Vorentscheidung sorgte. Aber damit nicht genug. Der Sekundenzeiger der Uhr hatte noch keine volle Umdrehung geschafft, da klingelte es schon wieder im Spessarter Gebälk. Und wieder war es der beste Mann in Durchgang Eins, Nicolas Schäfer, der einen Zuckerpass von Stoßstürmer Missel aufnahm und aus fast identischer Position vollstreckte, wie 60 Sekunden zuvor sein Kollege Ruppert. Dann war Halbzeit.

Im zweiten Spielabschnitt schalteten unsere Jungs dann leider einen oder zwei Gänge zurück, hatten allerdings weiter größte Möglichkeiten gegen die unsichere Gästeabwehr. Zum Leidwesen aller wollte aber kein weiterer Treffer gelingen. Auch der TSV kam in dieser Phase zu mehr oder weniger guten Chancen, fand in FC-Keeper Jens Speck aber stets seinen Meister, der alles von der Linie fischte oder die langen Bälle der Gäste, in bester Manuel Neuer-Manier, frühzeitig ablief. Den Schlusspunkt in einem dennoch sehr einseitigen Spiel setzte dann kurz vor Schluss Lino Missel selbst, der seine tolle Leistung mit seinem ersten Saisontreffer krönte, als er nach einem langen Eckball am zweiten Pfosten ungehindert einschieben konnte. Dann war Schluss.

Alles in Allem ein mehr als verdienter 5:0-Erfolg unserer Mannschaft, die dabei mal wieder zeigte, warum man aktuell die zweitbeste Offensive der Liga stellt. Und das obwohl mit Lino Missel bereits der siebte Stürmer im siebten Spiel in der Startformation stand. Von „Kontinuität“ also noch keine Spur. Wir dürfen gespannt sein was passiert, wenn mit Simon Reiser der schwer vermisste Top-Stürmer der letzten Jahre bald endlich wieder ins Geschehen eingreifen darf.

 

Aufstellung: Speck – Brunello, Rau, Ochs (P.Bastian), Strobel – Stark, Hartmann – Schäfer (Topal), Ivanovic, Ruppert (Lichtenberger) – Missel

 

 
1. Mannschaft - überragende Serie hat dank Schwemmle-Treffer bestand Drucken E-Mail
Geschrieben von: FCB-Junioren   
Montag, den 29. September 2014 um 09:04 Uhr

FCB - DJK Durlach 1:0

Bei herrlichen Wetter empfing unsere Mannschaft am 7. Spieltag die DJK Durlach auf der Albhöhe. Die Durlacher waren bisher auf fremden Platz ungeschlagen, was Warnung genug war für unsere Mannschaft.

Die ersten zwanzig Minuten begann unsere Mannschaft auch recht gut. Man hatte das Spiel Griff, konnte sich gute Situationen erspielen - schaffte es aber nicht den eigentlich fälligen Führungstreffer zu erzielen. Am meisten Pech hatte unsere Mannschaft nach einer guten Viertelstunde, als ein schöner Schlenzer von Nikolas Sallinger vom Innenpfosten wieder heraus sprang. Nach diesen zwanzig Minuten verlor der FCB die Kontrolle über das Spiel und die DJK gestaltete die Partie nun offen. Erst kurz vor dem Pausenpfiff des guten SR Zielbauer (Steinmauern) kam der FCB wieder etwas gefährlicher auf, dennoch blieb es torlos.

Auch im zweiten Spiel-Durchgang waren es die ersten zwanzig Minuten in denen der FCB überzeugen konnte. Und erfreulicherweise konnte in dieser Phase, genauer gesagt in Spielminute 55, Philipp Schwemmle mit einem präzisen Distanzschuss das "Tor des Tages" erzielen. Bis zur 70. Minute verpassten es unsere Jungs das vorentscheidenden 2:0 zu erzielen und kamen in etwa zwanzig Minuten vor dem Ende wieder ziemlich aus dem Leistungs-Rythmus. Während die DJK nun wieder mehr den Ball hatte und mit langen Bällen in die FCB-Hälfte den Ausgleich erzwingen wollte, bekam unsere Mannschaft kaum noch Zugriff. Zwar kamen die Gäste zu keiner klaren Torchance - da ja dennoch im Fußball immer schnell etwas passieren kann musste man doch etwas Bangen bis der Schlusspfiff die drei Zähler besiegelte.

Am Ende sicherlich keine Glanzleistung unserer Mannschaft - aber drei weitere wichtige Zähler. Mit sieben Spielen und der vollen Punktausbeute von 21 Zählern steht unsere junge Elf (verlustpunktfrei!) mit phänomenaler Bilanz auf Rang Eins. Am Donnerstag wartet mit dem Gastspiel beim SV Völkersbach aber eine große Hürde auf den FCB. Die Völkersbacher haben den Saisonstart verpatzt und werden sicherlich alles in die Waagschale werfen, um selbst drei dringend benötigte Zähler zu erkämpfen. Ein spannendes und umkämpftes Albtal-Duell, Spielbeginn am Donnerstag um 19 Uhr, ist zu erwarten. Hoffentlich auch mit der wichtigen Unterstützung von zahlreichen FCB-Fans.

 

Torfolge:

1:0 Schwemmle (55.)

 

FCB: Altinger - Hanke, T. Vogel, M. Vogel, Henke - Holzmann, Sallinger - Schwemle (84. Ruppert), Föhrenbacher, Freese (77. Triebskorn) - Veltre

Zuschauer: ca. 120

 

 
D1-Junioren - verdienter Sieg gegen Spielberg Drucken E-Mail
Geschrieben von: FCB-Junioren   
Montag, den 29. September 2014 um 08:45 Uhr

SG FCB/SVL D1 – SV Spielberg D1  1:0 (1:0)

Mit dem dritten Sieg in Folge übernimmt unsere Mannschaft gemeinsam mit zwei anderen Mannschaften die Tabellenführung.

Wie in den Spielen zu vor, übernahm unsere Truppe das Spiel und erkämpfte und erspielte sich eine Chance nach der anderen. Der Ball wollte nicht rein und ein Elfmeter konnte nicht verwandelt werden. Kapitän Leo war es dann vorbehalten, den völlig verdienten 1:0 Führungstreffer zu erzielen.

In der zweiten Hälfte wollten wir den Gegner ein wenig mehr kommen lassen um bei Kontern einfach mehr Platz vor dem Tor zu haben. Die Taktik ging auf, na ja, fast auf. Wir erspielten uns zahlreiche, teilweise 100 %ige Torchancen, schossen knapp vorbei oder an den Pfosten oder der gute Spielberger Torwart hatte einfach den Ball. Eigentlich unglaublich.

Bei solchen Spielen muss man froh sein, wenn nicht noch ein Ball das eigene Tor trifft. Hätte Torwart Jason nicht so gut aufgepaßt, wäre es auch beinahe passiert, als Spielberg bei ihrer einzigen Chance mit einem Distanzschuss beinahe unser Tor traf.

Fazit:

Diese Chancen !!!!! Aber, und das zählt dann doch zum Schluss, wir haben sie uns erspielt und zwar zahlreich. In allen Mannschaftsteilen konnten wir überzeugen, möchten aber heute einfach mal Simon hervorheben, der eine tolle Laufleistung brachte, mit Umsicht spielte und immer wieder im Mittelfeld Balleroberungen hatte. Toll !

Spieler:

 

Jason (TW), Daniel, Alexander, Julian, Marvin, Simon, Patrick, Florian, Leander, Leo, Leon

 
B2-Junioren - hoher Heimsieg und volle Punktausbeute nach zwei Spielen Drucken E-Mail
Geschrieben von: FCB-Junioren   
Montag, den 29. September 2014 um 08:42 Uhr

SG FCB/SVL B2 - SG Forchheim B2 7:1

Ein wahres Torfestival erlebten die Zuschauer am Sonntagmorgen beim Spiel unserer B2-Jugend gegen die zweite Mannschaft aus Forchheim. Von Beginn an machte unsere Mannschaft enormen Druck und kam über einige gelungene Aktionen auch zu ersten zwingenden Chancen, die leider ungenutzt blieben. Und wie es dann in solchen Spielen ist, ein Glücksschuss brachte die eigentlich unverdiente Führung für Forchheim. Unsere Jungs liessen sich dadurch aber nicht beirren und spielten weiter sehr gefällig auf das Tor von Forchheim. Diese Spielweise wurde nun belohnt. In folge erzielten Tobias Meier Gerber und Christopher Schenk (2x) und Seweryn Proskiewicz die 4:1 Halbzeitführung.

Nach der Pause verflachte die Partie zuerst ein wenig. Forchheim spielte sehr defensiv und wir kamen nicht mehr so gut vor das Tor der Forchheim. Dies änderte sich erst dann, als Marvin Karle nach einer schönen Kombination mit einem sehenswerten Schuss aus rund 20 Meter das 5:1 erzielte. Trotz weiterer hochkarätiger Chancen erzielten wir „nur“ noch zwei weitere Treffer, ebenfalls durch Christopher Schenk.

Was für ein Spiel! Klasse gemacht und auch spielerisch wieder überzeugt. So kann es weiter gehen!

Mit von der Partie waren: Nicolas Prinz, Pascal Kern, Marvin Karle, Alexander Vogel, Tobias Bächlein, Nicolas Goldschmidt. Christopher Schenk, Christian Beutelsbacher, Marc Ybarra, Tobias Meier-Gerber, Louis Weber, Adrian Mulas, Marcel Effenberger, Seweryn Proskiewicz und Timon Saalfrank

 

 

 

 
B1-Junioren - 5:2-Erfolg über die B2 des FC Nöttingen Drucken E-Mail
Geschrieben von: FCB-Junioren   
Montag, den 29. September 2014 um 08:39 Uhr

SG FCB/SVL B1 - FC Nöttingen B2 5:2

Was geht denn hier ab, wird sich der ein oder andere Fussballfan fragen, wenn er die Tabelle der Landesliga Mittelbaden sieht. Unsere B1-Jugend hat auch im dritten Spiel überzeugt und mit 5:2, auch in der Höhe verdient gewonnen und ist als Aufsteiger nun Tabellenführer.

Das Spiel begann offen und ausgeglichen. Aber bereits nach wenigen Minuten konnten die Zuschauer erkennen, dass unsere Jungs hier spielerisch immer mehr das Heft in die Hand bekamen. Die ersten guten Chancen wurden rausgespielt, aber leichtsinnig vergeben. Erst ein zu kurz geratener Abwurf des Nöttinger Torhüter brachte Jack ins Spiel, der den Ball mit Gefühl und Präzission über den Torhüter der Nöttinger einnetzte. Nach einer Ecke für Nöttingen resultierte der zwischenzeitliche und etwas glückliche Ausgleich. Doch unsere Jungs liessen sich dadurch nicht beeinflussen. Nach einem schönen Spielzug über Josh und Heiko wurde Dustin auf die Reise geschickt, der mit einem satten Schuß ins Eck die erneute Führung erzilete. Kurz darauf liess Heiko nach einem Solo dem Torwart ebenfalls keine Chance und erzielte das 3:1.

Nach dem Seitenwechsel blieb zuerst alles beim Alten. Wir kreierten einige Chancen und erst unser „Kopfballungeheuer“ Niklas Dietl erzielte nach einer Flanke das 4:1. Leider hielt die Freude nur kurz an, denn bereits wenigen Minuten später verkürzte Nöttingen durch ein Eigentor auf 4:2. Wir hielten weiter die Kontrolle über das Spiel und wenige Minuten nach dem Anschlusstreffer erzielte Joshua Wiederroth das Tor zum viel umjubelten 5:2 Endstand.

Leider hat dieser Sieg auch einen faden Beigeschmack. Nach einem heftigen einsteigen eines Nöttinger Spielers fiel unser Spieler Dustin Jösel sehr unglücklich auf die Schulter und zog sich einen Schlüsselbeinbruch zu. Er wird uns in den nächsten 6-8 Wochen fehlen. Das gesamte Team wünscht Dustin gute Besserung, Du wirst uns fehlen! Nun wartet eine harte Woche mit zwei Spielen auf uns! Am Freitag sind wir bei der B2 von Siemens und zwei Tage später geht es zur SG Eggenstein/ Leopoldshafen. Wir hoffen, dass wir auch am Ende der kommenden Woche von oben auf den Rest der Tabelle blicken können.

Mit von der Partie waren: Timo Schulmann, Mert Sahin, Leon Obreiter und Leon Jansen, Maximilian Lehnen, Jack Arnold, Dustin Jösel, Hannes Wanka, Heiko Buchmüller, Niklas Dietl, Nathanael Merz, Christopher Schenk, Joshua Wiederroth, Max Bentrop, Christian Beutelsbacher und Marc Ybarra

 
<< Start < Zurück 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 Weiter > Ende >>

Seite 63 von 156