Nachrichten
2.Mannschaft - Verdienter Sieg gegen den Dauerrivalen Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Mittwoch, den 06. September 2017 um 08:28 Uhr

Bei gutem Fußballwetter ging es am vergangenen Samstag für unsere „Zweite“ gegen den Dauerrivalen um den Titel „Beste Zweite Mannschaft der Kreisklasse B2“, die SpVgg Söllingen 2. Auch nach der Versetzung in die Kreisklasse B3 bleibt den beiden Mannschaften und Zuschauern dieses immer spannende und umkämpfe Duell erhalten. Mit einer auf einigen Positionen veränderten Mannschaft wollte das Team von Trainer Benz von Anfang an Gas geben und die in der Vorwoche vergebenen Torchancen dieses Mal endlich nutzen. Doch das Bild mit den vergeben Torchancen sollte sich zuerst nicht ändern. So begann die Mannschaft zwar mit dem Einsatz und der Aufmerksamkeit die der Trainer gefordert hatte, konnte jedoch die schön herausgespielten Chancen zu Beginn nicht nutzen. Und so passierte genau das, was man vor dem Spiel unbedingt vermeiden wollte. Die SpVgg Söllingen 2 schoss aus keiner Chance das zu diesem Zeitpunkt nicht gerade verdiente 1:0. Unsere Mannschaft zeigte Moral und ließ sich durch diesen Gegentreffer nicht aus dem Konzept bringen und versuchte weiter fleißig nach vorne zu Spielen. In der ersten Halbzeit blieb das Tor des Gegners jedoch weiterhin wie verriegelt. So scheiterte unter anderem Axel Bauer mit einer sehenswerten Direktabnahme aus 20 Meter am gut parierenden Gästekeeper, wodurch die Mannschaft mit einem nicht dem Spielverlauf entsprechendem 0:1 in die Halbzeitpause gehen musste.

In der Halbzeitpause fand Trainer Benz die richtigen Worte und so startete unsere „Zweite“ so, wie sie in der ersten Halbzeit aufgehört hat. Doch auch weitere 10 Minuten gelang es nicht, den Ball über die Linie zu drücken. Und wie es in solchen Spielen dann so ist, gelingt es 90 Minuten kein Tor zu schießen oder man schießt ein „Glückstor“. So musste nach einem scharf getretenen Freistoßaus dem Halbfeld der Gegner unsere Elf von ihrem Torlosfluch befreien, als ein Söllinger Spieler den Ball beim Klären über die eigene Torlinie schoss. Es wirkte wie ein Befreiungsschlag für unsere Mannschaft. Weniger als 10 Minuten später fiel die verdiente Führung, als Kapitän Höger einen berechtigten Elfmeter mit seiner unnachahmlichen Sicherheit ins Tor des Gegners schoss. Doch auch nach dem lang ersehnten Führungstreffer wollte sich niemand zurück lehnen. Zu sehr schien den Spielern das Tore schießen gefallen zu haben. Nur wenige Minuten später schob Neuling Jonas Szabadics, nach langem Ball von Andreas Martin, den Ball lässig am Torhüter der Gäste vorbei ins Tor. Auch Kapitän Höger hatte an diesem Tag noch nicht genug. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld schraubte er sich am höchsten in die Luft und köpfte zum verdienten 4:1 Endstand ein.

Nach anfänglichen Problemen beim Torabschluss war es für unsere „Zweite“ ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Nun muss sich zeigen, ob dieser Spaß am Tore schießen auch am kommenden Sonntag gegen FVgg Weingarten 2 gehalten werden kann.

 

 
Bambini Schnuppertraining Drucken
Geschrieben von: Achim Vogel   
Sonntag, den 03. September 2017 um 17:01 Uhr

Hallo liebe Eltern fußballbegeisterter Kinder,

ab 07.09.2017 findet auf dem Sportplatz des FCB (beim Clubhaus) immer donnerstags ein Schnuppertraining für alle Jungs oder Mädels ab Jahrgang 2011 (oder jünger) ein Schnuppertraining statt, bei dem die Kleinen zeigen können, wie viel Spaß sie beim/im Umgang mit dem Ball haben.

Kommen Sie einfach mit ihren Kleinen vorbei und probieren Sie es aus…

Ansprechpartner ist Ewald Fletschinger, Tel: 0175/5221479

 
1.Mannschaft - Daniel Reiser erschießt die Landesliga-Reserve Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Dienstag, den 29. August 2017 um 08:10 Uhr

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel sicherte sich unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag bei der Landesliga-Reserve des FV Ettlingenweier. Und um dieser Bezeichnung auch gerecht zu werden, ließen die Jungs von Trainer Franke nicht weniger als sieben Spieler der Landesliga-Mannschaft auflaufen – welche allesamt beim Freitagsspiel in Mutschelbach bereits im Kader waren.

Doch auch davon ließ sich unsere Mannschaft um Kapitän Beuthner nicht beirren, war schon beim Warmmachen unglaublich fokussiert und ging top-motiviert in den Schlagabtausch mit dem Rivalen. Vor einer stattlichen Zuschauerzahl war der FCB von Sekunde Eins um Spielkontrolle bemüht und kombinierte sich, auf dem kleinen Nebenplatz der Hausherren, geschickt durch extrem tiefstehende Defensivreihen. Entweder war es die taktische Vorgabe des FVE, unsere Mannschaft kommen zu lassen, vielmehr ist es aber wahrscheinlich, dass sie gegen einen wahnsinnig früh attackierenden FCB schlichtweg nicht „hinten raus“ kamen. So waren Chancen für unsere Mannschaft nur eine Frage der Zeit, jedoch wollte der entscheidende Abschluss zunächst nicht gelingen. Den sprichwörtlichen „Dosenöffner“ machte dann Daniel Reiser, als er einen 30-Meter-Freistoß, in bester Ronaldo-Manier, unter den Giebel drosch. Dabei sollte es bis zur Halbzeit dann aber (noch) bleiben.

Im zweiten Durchgang kam der FCB erneut hellwach aus der Kabine, drängte die Platzherren sofort wieder tief in deren Hälfte und legten auch vor dem Tor erneut nach. Wieder war es Daniel Reiser, der vom Flügel nach innen zog und aus gut 20 Metern einfach mal abzog. Der abgefälschte Schuss fiel unhaltbar für Torhüter Hofheinz ins kurze Eck. Und weil aller guten Dinge bekanntlich nun mal drei sind, durfte „DR7“ nicht nur den Hattrick vervollständigen, sondern mit seinem Schlusstreffer auch zum insgesamt 100mal in seiner Karriere für den FCB anschreiben.

Auch wenn anhand des Spielberichtsbogen ganz klar Daniel Reiser der Mann des Spiels war. Der Sieg war letztlich das verdiente Ergebnis einer unglaublich starken Mannschaftsleistung, in der alle gleichermaßen herausragten.

 

Aufstellung: Speck - Sallinger, D.Bauer, Cinar (U.Reiser), Öztürk - Rummel - Schwemmle, Beuthner, A.Celik (Mustafa) - D.Reiser (Y.Celik) - Veltre (Koriko)

 
2.Mannschaft - "Zweite" bringt sich selbst um den verdienten Lohn Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 28. August 2017 um 14:03 Uhr

Bei tropischen Wetter- und guten Platzverhältnissen gastierte die zweite Mannschaft des FC Busenbach beim FV Malsch. Im ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison begannen die Benz-Buben sofort das Spiel in die Hand zu nehmen und guten Fußball zu spielen. Hieraus entstanden auch einige sehenswerte Tormöglichkeiten, welche man jedoch nicht nutzen konnte. Die Heimmannschaft des FVM versuchte ihrerseits immer wieder über lange Bälle die Außenpositionen zu bedienen. Diese Aktionen konnten allerdings immer wieder bereits in der Entstehung oder durch gutes Zweikampfverhalten abgewehrt werden, so dass kaum nennenswerte Torchancen auf das von FC-Keeper Kemesch gut gehütete Gehäuse zugelassen wurden. So stand es nach 45. Minuten, trotz klarer Überlegenheit und großer Anzahl an Tormöglichkeiten, immer noch 0:0.

Auch in der zweiten Hälfte hatte der FCB mehr Spielanteile und konnte sich immer wieder gute bis sehr gute Torchancen erspielen, wobei man aber immer wieder am entscheidenden Abschluss scheiterte. So kam es, wie es kommen musste: Nach einer unnötigen und unsportlichen Aktion eines Malscher Abwehrspielers kochten die Emotionen der Mannschaft sowie des Trainerteams des FCB völlig über und man ließ sich mental aus der Bahn werfen. Nach dieser Aufregung kassierte man dann, kurz vor Ablauf der 90 Minuten, das 1:0. Nachdem man versuchte zumindest noch ein Remis zu erreichen und alles nach vorne warf, erhöhte der FV Malsch in der Nachspielzeit sogar noch auf 2:0.

Alles in allem eine unnötige Niederlage, welche man durch Nutzen der zahlreichen Torchancen, bereits in der ersten Hälfte hätte verhindern müssen. Größter Gegner war in diesem Spiel aber nicht der FV Malsch, sondern die Spieler des FCB selbst.

Nun gilt es nach vorne zu schauen, denn bereits am kommenden Samstag empfängt man als nächsten Gegner die Reserve der Spielvereinigung aus Söllingen. Hier muss man versuchen, die negativen Erfahrungen vom letzten Wochenende in positive Energien umzuwandeln und vor allem Tore schießen!



 
2.Mannschaft - "Zweite" mit couragiertem Auftritt im neuen Umfeld Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 21. August 2017 um 11:35 Uhr

Am vergangenen Sonntag hatte das Warten ein Ende und es ging für unsere Zweite endlich wieder um Punkte. Zum Auftakt in der neuen Umgebung (Staffel 3) begrüßte man den VfB Knielingen 2 auf der Albhöhe. Neben dem Trainerwechsel hat sich auch im Kader des FCB einiges getan und man durfte gespannt sein, wie sich das Team zurechtfinden würde.

In der Anfangsphase war unserem Team die Nervosität anzumerken. Man war zwar gewillt, doch spielte man ein ums andere Mal zu kompliziert, hatte Abstimmungsprobleme und im Vorwärtsgang unnötige Ballverluste. Diese nahm unser Gast dankbar an und sorgte durch seine schnelle und gefährliche Offensive immer wieder für Gefahr vor dem FCB-Gehäuse. Allerdings zeigte sich Neuzugang Kemesch im Tor von Beginn an hellwach und entschärfte, was auf sein Tor kam. Und war er doch einmal geschlagen, stand unserer Zweiten in Halbzeit eins zwei Mal das Aluminium zur Seite. Nach ca. einer halben Stunde hatte sich unser Team jedoch auf den Gegner eingestellt, nahm die Zweikämpfe an und spielte ihrerseits nun zunehmend gefällig, wenngleich in Halbzeit eins nicht mehr als ein oder zwei Halbchancen zu verzeichnen waren. So ging es aufgrund der Alutreffer Knielingens mit einem eher glücklichen 0:0 in die Halbzeit.

In der Pause nahm man sich vor, das Spiel an sich zu reißen und auch offensiv gefährlicher zu werden. Taktisch diszipliniert, entschlossen im Zweikampf, eng am Gegenspieler und durchaus mutig nach vorne begann die Benz-Elf den zweiten Spielabschnitt. In diese Drangphase hinein fiel in der 55. Minute das 0:1. Nach einer unglücklichen Abwehraktion fiel der Ball dem schnellen Rechtsaußen der Knielinger vor die Füße, der gekonnt ins lange Eck einschoss. Doch die Reaktion unserer Elf konnte sich sehen lassen. Noch entschlossener trug man nun die Offensivaktionen vor und der Gast wusste sich zunehmend nur mit Fouls zu behelfen. Einen daraus resultierenden Freistoß brachte Ruppert aus dem Halbfeld in den Strafraum. Der Ball flog an Freund und Feind vorbei und überraschte auch den Gästekeeper auf dem falschen Fuß. So schlug der Ball zum umjubelten Ausgleich im langen Eck ein. Nach 60 Minuten stand es 1:1. Nun setzte die FCB-Elf alles auf eine Karte und wollte unbedingt die ersten drei Punkte einfahren. Bis zum Schlusspfiff wurde die gegnerische Defensive unter Druck gesetzt. Zeitgleich wurde jedoch nie die eigene Abwehrarbeit vernachlässigt. So hatte der Gast praktisch keine gefährliche Aktion mehr vor dem FCB-Gehäuse. Brenzlig wurde es dafür ein ums andere Mal vor dem Gästetor. Die lauffreudige Offensive des FCB trug noch mehrere sehenswerte Spielzüge vor und kam so zu ihren Chancen. Doch scheiterten M. Reiser, Hucker und letztlich D. Ochs aus aussichtsreicher Position.

So blieb es bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters bei einem letztlich gerechten 1:1-Unentschieden in einem ansehnlichen und umkämpften, aber jederzeit fairen B-Klassen-Spiel. Auf der Leistung, speziell in der zweiten Hälfte, lässt sich aufbauen. Nun gilt es unter der Woche im Training weiter an der Abstimmung zu arbeiten und auch vor des Gegners Tor kaltschnäuziger zu werden. Dann dürfte auch am kommenden Spieltag beim FV Malsch 2 etwas Zählbares möglich sein.

Es spielten: Kemesch – Lehnen, Holzmann (Henke), Höger, Ruppert – Martin (Hucker), D. Ochs – Bauer, A. Celik (M. Reiser), Bauer - Zankoff

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 170