Nachrichten
Generalversammlung beim FCB Drucken
Donnerstag, den 12. Februar 2009 um 05:05 Uhr

Viele „Eigengewächse“ in der neuen Ersten 

Auf ein durchweg positives Jahr konnte der FC Busenbach bei seiner Jahreshauptversammlung zurückblicken. Einstimmig wiedergewählt wurden Bernd Vogel als Vorsitzender und Uwe Müller als Schriftführer. Spielausschussbeisitzer blieben Marko Bugger und Timo John, Klaus Karl bleibt auch die nächsten zwei Jahre für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Von einem „guten Ergebnis“ für den FC Busenbach sprach Vorsitzender Bernd Vogel in seinem Bericht. Er bezog dies vor allem auf den erfolgreichen Neuanfang bei der Seniorenmannschaft mit „vielen Eigengewächsen“. Auftrieb hatte mit dem neuen Jugendleiter Martin Vogel auch die Jugendabteilung, wo fast 200 Jugendliche in zehn Mannschaften betreut werden. Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen, Gaststättenpacht, Festen und Spenden stünden aber auch beträchtliche Ausgaben für Energie und Platzpflege gegenüber. Saniert werden müsse für rund 10.000 Euro das Dach des Jugendraums und der Pflegevertrag für die Rasenspielfelder stehe zur Verlängerung an. Deshalb appellierte der Vorsitzende an alle Mannschaften, verantwortungsbewusst mit den Rasenspielfeldern umzugehen.

Schriftführer Uwe Müller berichtete von den Verwaltungssitzungen, auf denen Vereinsfeste und der Spielbetrieb organisatorisch geplant wurden. Einen detaillierten Bericht über Ein- und Ausgaben erstattete Kassier Andreas Frank.

Spielausschussvorsitzender Walter Tohn ließ die zurückliegende Saison mit Höhen und Tiefen nochmals Revue passieren. Erfreulich sei, dass sich unter dem neuen Trainer Adrian Zündel Juniorenspieler gut integriert wurden. So könne jetzt die erste Mannschaft oft mit acht und mehr Busenbachern auflaufen. Der zweite Tabellenplatz belege die gute Arbeit des Trainers.

Jugendleiter Martin Vogel gab einen detaillierten Bericht über jede der zehn Mannschaften. Er hob hervor, dass Fortbildungsmaßnahmen von den 33 Trainern und Betreuern rege genutzt wurden. Beteiligt habe sich die Jugendabteilung erstmals am Ferienprogramm der Gemeinde.

Geehrt wurden langjährige Mitglieder. Die Goldene Ehrennadel für 50 Jahre bei Eintritt vor dem 18. Lebensjahr erhielten Alfons Bauer, Wolfgang Bugger und Bernd Hunzelmann. Die gleiche Ehrung und zusätzlich die Ehrenmitgliedschaft wurde Lothar Anderer, Manfred Kunz und Roland Neumaier verliehen, die erst nach dem 18. Lebensjahr eintraten. Den Ehrenbrief des Busenbach für 60 Jahre erhielten Werner Adam, August Bugger, Heinz Hucker und Josef Karl.

Generalversammlung 2009

[klicken zum vergrößern]

 
Ersatz-Gegner für kommenden Sonntag gefunden Drucken
Geschrieben von: Andre Stubenrauch   
Montag, den 09. Februar 2009 um 20:31 Uhr

Testspieländerung: 

Nachdem der SV Mörsch gestern dass für kommenden Sonntag in Mörsch angesetzte Testspiel abgesagt hat, haben wir einen Ersatz-Gegner gefunden.

Um 16:30 Uhr wird am Sonntag (15.02.) gegen die A-Junioren des ASV Durlach (Kreisliga) in Etzenrot gespielt.

 
Unentschieden und Niederlage gegen zwei Verbandsligisten Drucken
Geschrieben von: Andre Stubenrauch   
Sonntag, den 08. Februar 2009 um 16:11 Uhr
Vorbereitungsspiele (6. und 8.02.09): 

Unentschieden gegen Reichenbach und Niederlage gegen Beiertheim

Am Freitag und heutigen Sonntag bestritt unsere Mannschaft ihre Testspiele Nummer 3 und 4 gegen die Verbandsligisten Reichenbach und Beiertheim. Leider musste man in beiden Spielen - vor allem am Sonntag - auf Spieler verzichten.

Gegen den benachbarten TSV - der allerdings nicht in kompletter Besetzung angetreten war - erreichte unsere Mannschaft in einem recht ereignisarmen Spiel ein 1:1 Unentschieden, wobei man mit der Defensivarbeit zufrieden sein konnte, nach vorne aber zu wenig zu Stande brachte. Torschütze war Sorel Schwab.

Am Sonntag unterlag man dann dem SVK Beiertheim verdientermaßen, allerdings um 1,2 Tore zu hoch,mit 0:4. Auch hier hier konnte man bis zur 75. Minute (Stand 0:1) mit dem Defensivverhalten und Engagment der Mannschaft recht zufrieden sein, vorne sprang allerdings bis auf den Pfostentreffer von B-Junior Pascal Hucker nichts groß heraus.Momentan ist dass Problem, dass in der ohenhin mehr als dünn besetzten Offensivabteilung 2 Spieler ausfallen (und so Defensive vorne ran müssen) und mehrere Spieler mit Verletzungen sich plagen. Trotzdem ist man nach bereits etlichen Einheiten auf einem ordentlichen Weg - und man erkennt genau wo der Großteil der Arbeit noch liegt. Für den kommenden Sonntag sucht man nun noch einen Testspiel-Gegner, nach dem der 1. SV Mörsch am heutigen Sonntag dass Spiel für kommenden Sonntag abgeagt hat.

 
40 Jahre Kassier bei den „Alten Herren“ – Gebhard Weber Drucken
Geschrieben von: Uwe Müller   
Dienstag, den 03. Februar 2009 um 05:18 Uhr

Fast pünktlich eröffnete der Präsiden Klaus Vogel 1 die diesjährige sehr gut besuchte Generalversammlung der „Alten Herren“ des FC Busenbach. In seinem  Bericht gab er einen sportlichen und gesellschaftlichen Rückblick der Abteilung auf das vergangene Jahr. Nach ihm erstattete Gebhard Weber seinen Bericht über die Finanzen der letzten zwölf Monate. Er sprach von einem leichten Überschuss im vergangenen Jahr und einem geringen Mitgliederzuwachs auf nunmehr 73 Mitglieder der Abteilung. Zum Ende seiner Ausführungen gab er bekannt, dass er nach 40 jähriger Tätigkeit als „Finanzminister“ der „Alten Herren“ sein Amt zur Verfügung stellen werde. In diesem Zusammenhang bedankte er sich bei seinen Mitstreitern in all den Jahren. Mit viel Applaus dankte ihm Versammlung für seine hervorragende Arbeit in diesen vierzig Jahren. Der Bericht aus dem Spielbetrieb erstattete Spielleiter und Trainer Dieter Pollok. 11 Spiele waren geplant, lediglich 6 Spiele konnten ausgetragen werden. Die Bilanz fiel dabei positiv aus, 4 Spiele konnten gewonnen werden, eines ging verloren und bei einem Spiel musste man sich mit einem Unentschieden begnügen. Ausserdem beteiligte man sich noch an fünf Kleinfeldturnieren, jeweils mit wechselndem Erfolg. Die Trainingsbeteiligung lag bei 13 Mann pro Training. Der „Vergnügungsausschuss“ Dietmar Reiser zeigte sich erfreut über die gute Resonanz der Miglieder bei den durchgefürhten Veranstaltungen. Dies ermuntere ihn, auch weiterhin die kommenden Ausflüge und Festlichkeiten zu organisieren. Nach den zum Teil sehr ausführlichen Berichten schritt man zu den Neuwahlen. Da sich Präsident, Spielleiter und Vergnügungsausschuss wieder zur Wahl stellten und mit Helmut Fang ein Nachfolger für den scheidenden Finanzminister Gebhard Weber vorgestellt wurde, wurden die Neuwahlen auf unkomplizierte Weise durchgeführt. Jeder einmal den Arm nach oben nehmen und schon wurde die neue/alte Verwaltung auf einem Rutsch und einstimmig gewählt. Nach der zügigen Neuwahl wurde Gebhard Weber aus der Verwaltung offiziell verabschiedet. In einer kurzen Rede bedankte sich der Präsident noch einmal bei Gebhard Weber für die hervorragend geleistete Arbeit in den vergangenen vierzig Jahren. Als kleines Dankeschön überbrachten der Präsident und der Spielleiter einen gut gefüllten Präsentkorb.

 

 v.l. Gebhard Weber, Klaus Vogel, Dieter Pollok 

Unter Punkt Verschiedenes war es Klaus Vogel ein besonderes Anliegen dem jahrelangen Spielleiter Bernhard Schlund eine baldige Genesung zu wünschen und er hoffe, diesen bald wieder im Kreise seiner Sportkameraden begrüßen zu können. Des weiteren erinnerte er daran, dass im Jahre 2010 ein großes Jubiläum der „Alten Herren“ zu feiern sei, dann nämlich bestehe die Abteilung der „Alten Herren“ beim FC Busenbach 50 Jahre. Hierzu laufen die Planungen und er bat schon jetzt darum, um kräftige Mithilfe von den Mitgliedern für das besondere Jubiläum. Als weitere Termine für das Jahr 2009 nannte er den 21. März das Hallenabschlussfest, für den 3. April ist ein Bilderabend geplant, bei dem Dias der vergangenen Ausflüge gezeigt werden sollen, der Vatertagsausflug geht vom 21. – 24. Mai nach Oberhammersbach, sowie ein mehrtägiger Ausflug mit Anhang vom 2. – 4. Oktober an den Bodensee. Nach diesen Bekanntgaben schloss der Präsident die Versammlung und man ging zum gemütlichen Teil des Abends über.

 
Gelungenes Trainingslager auf der Sportschule Schöneck mit Testspielsieg zum Abschluss Drucken
Geschrieben von: Andre Stubenrauch   
Montag, den 02. Februar 2009 um 08:00 Uhr

Trainingslager Sportschule Schöneck (30.01. bis 01.02.):

Von vergangenen Freitag Mittag bis Sonntag Mittag weilten die A-Junioren auf der Sportschule Schöneck, zum Trainingslager im Rahmen der Wintervorbereitung. Bei sehr guten Bedingungen konnte man binnen knapp 48 Stunden 5 gute und teils sehr intensive Trainingseinheite absolvieren, wobei vor allem Grundausdauer, Kräftigung und Taktisches auf dem Programm stand. Freitags Abends stand ein langer Saunagang und Samstags Abends ein Besuch der Kegelbahn an. Auch das Essen war, wie immer auf der Sportschule, ganz hervorragend. So verliesen wir zufrieden, allerdings nach den vielen Einheiten natürlich ziemlich geschlaucht, die Sportschule am Sonntag gegen 13:00 Uhr in Richtung Etzenrot zum Testspiel.

4:0 Testspielsieg gegen Kreisligisten SG Neureut/Kirchfeld zum Abschluss (01.02.):

Angesichts der Tatsache dass die Beine ziemlich schwer waren, war die Leistung beim stamdesgemäßen Sieg über die klassentiefere SG Neureut/Kirchfeld in Ordnung und ein insgesamt zufriedenstellender Abschluss des Wochenendes. In einem fairen Spiel dominierte unsere Elf relativ Problemlos das Geschehen und kam so zu einem klaren Sieg. Insgesamt wurden 17 Spieler eingesetzt, darunter auch 2 B-Junioren, die stärker angeschlagenen Spieler wurden grösstenteils geschont.

Torschützen: Marcello di Nunzio, Tim Wagner, Dennis Vogelbacher und Axel Bauer.

Nächste Vorbereitungsspiele: 

Am kommenden Wochenende stehen 2 Testspiele gegen Verbandsliga-Teams auf dem Programm. Sicherlich darf man gespannt sein wie die Mannschaft sich gegen die höherklassigen Teams verkauft. Am Freitag spielt man um 19 Uhr gegen den Nachbarn TSV Reichenbach, am Sonntag heißt der Gegner um 12 Uhr SV-K Beiertheim. Beiden Spiele finden in Etzenrot statt.

 

 

 

 

 
<< Start < Zurück 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 Weiter > Ende >>

Seite 165 von 170