FCB nimmt FC 21 auseinander Drucken
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 27. September 2010 um 15:08 Uhr

So langsam aber sicher scheint unsere zweite Mannschaft in Fahrt zu kommen. Auch im fünften Spiel in Folge blieb man weiter ungeschlagen und konnte beim hoch eingeschätzten FC 21 Karlsruhe sogar den nächsten Dreier verbuchen und sich damit in der Tabelle bis auf Rang 4 katapultieren.

Bei ungemütlichem Wetter und katastrophalen Platz-Bedingungen schien von vorneherein klar, dass es heute nur über den Kampf gehen würde. Doch weit gefehlt. Zur Überraschung aller spielten unsere Jungs trotz der widrigen (Untergrund-)Bedingungen beinahe über die gesamten 90 Minuten wie aus einem Guss und waren den Hausherren in allen Belangen überlegen. Den Torreigen eröffnete dabei der zur Zeit treffsichere Stefan Knab, mit seinem sechsten Treffer im sechsten Spiel, bereits nach nicht einmal 2 Minuten. Doch statt die frühe Führung zu verwalten drückte der FCB weiter auf’s Tempo und dementsprechend ging es in Durchgang Eins auch nur in eine Richtung. Stoßstürmer Nicolas Schäfer war es dann vorbehalten mit zwei Treffern noch vor der Pause für klare Verhältnisse zu sorgen. Selbst der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 2:1, der aus einem sprichwörtlichen „Sonntagsschuss“ resultierte, brachte den FCB nicht aus dem Konzept. Generell tauchte die Heimmannschaft in Halbzeit Eins nur sporadisch vor unserem Tor auf, fand aber spätestens in Keeper Martin Langer immer wieder seinen Meister, der nach langer Verletzungspause seine Rückkehr mit einer fantastischen Leistung feierte. Auch im zweiten Abschnitt waren unsere Jungs jederzeit Herr der Lage und sorgten mit Treffern im 5-Minuten-Takt schnell für klare Verhältnisse. Zweimal Zimmermann und nochmals Knab hießen die Torschützen, die das halbe Duzend voll machten. Danach schaltete man dann aber einen oder zwei Gänge zurück und tat nicht mehr als noch nötig, sodass die Hausherren eine viertel Stunde vor Schluss sogar noch zu ihrem zweiten Treffer kamen. Aus einer fantastischen Leistung der gesamten 14 eingesetzten Spieler traten neben Goali Martin Langer auch Andreas Martin und der unermüdliche Uwe Reiser mit bärenstarken Leistungen hervor. Aber an diesem Tag waren einfach alle unserer Jungs super. Bitte mehr davon !!

 

Es spielten:

Langer - Martin, Rau, Mess, Lichtenberger - Mai, Reiser, Zimmermann (Schempp), Knab (Pfeiffer), Di Nunzio - Schäfer (Beuthner)