A-Junioren Landesliga, Saisonrückblick 08/09 (Quelle: www.pfoschdeschuss.de) Drucken
Geschrieben von: Andre Stubenrauch   
Montag, den 20. Juli 2009 um 14:54 Uhr

A-Junioren Landesliga, Mittelbaden

Die Langensteinbacher, als Herbstmeister, lieferten sich in der Rückrunde einen spannenden Zweikampf mit dem FC Nöttingen. Die Langensteinbacher fanden alles andere als gut in die Rückrunde. Bei der SG Östringen/Odenheim war am 6.März nicht mehr drin als ein 4:4. Sieben Tage später lies man abermals Punkte liegen als der Gast VfB Grötzingen hieß (1:1). Der FC Nöttingen hatte den 1.FC Birkenfeld zu Gast und demütigte Diesen mit einem 8:0. Endlich konnte auch der SVL seinen ersten Rückrundensieg einfahren. Das gerngesehene Schlusslicht, 1.FC Birkenfeld, bat zum Match und hatte beim 0:5 keine Chance gegen die Karlsbad-Auswahl. Der FCN kehrte mit dem gleichen Ergebnis vom FSV Buckenberg zurück. Der FC Heidelsheim entpuppte sich nach einem 4:3 gegen die Sportfreunde Forchheim als dritte Kraft, konnten aber am 28.März nur 2:2 bei der SG Östringen/Odenheim. Den Rekordsieg konnte am selben Spieltag der SV aus Langensteinbach erzielen. Der FSV Buckenberg war zu Gast und verlor 16:1. Da aber auch Nöttingen mit einem Sieg in Busenbach aufhorchen lies, ging der Zweikampf munter weiter. Um eine Entscheidung beizufügen musste man bis zum 9.Mai warten. Da empfing der SVL den FCN. Beide Mannschaften trennte ein Punkt. Der SVL hatte nach dem Spiel Grund zum jubeln denn sie waren es, die 2:1 gewannen. Als man dann auch das Spiel gegen den FC Heidelsheim 2:0 gewann, war die Ernte eingefahren. Mit 49 Punkten stand man an der Spitze der Liga. Mit 102 geschossenen Toren hatte man die besten Schützen im Team. Die Nöttinger sicherten sich mit 45 Punkten den zweiten Platz. Die angesprochene dritte Kraft ist der FC Heidelsheim, der mit 44 Punkten lediglich ein Punkt hinter dem FCN landete. Mit der gleichen Punktzahl folgt Germania Forst, die mit 29 bekommenen Toren die beste  Blockade ins Spiel brachten. Die Sportfreunde aus Forchheim sind mit 38 Punkten als Fünfter in der Tabelle eingetragen. Eine weitere Karlsruher Mannschaft hat den sechsten Platz in Besitz. Mit 32 Punkten ist das der VfB Grötzingen. Die zweite Hälfte wird von der SG Östringen/Odenheim (26 Pkt.) angeführt. Zwei weitere Mannschaften mit derselben Punktzahl belegen die nächsten Plätze. Der VfR Kronau und Germania Brötzingen. Auf dem zehnten Platz befindet sich der FC Busenbach, die einen sicheren Abstand zu den beiden Letzten  aufbauten. Der FSV Buckenberg (10 Pkt.) und der 1.FC Birkenfeld (4) folgen. Die Birkenfelder haben die schlechteste Abwehr (109) und den harmlosesten Sturm (13) vorzuweisen.