Sensationeller Punktgewinn im Derby gegen den SVL!! Drucken
Geschrieben von: Andre Stubenrauch   
Samstag, den 04. April 2009 um 08:55 Uhr

17. Spieltag, A-Junioren Landesliga

FCB - SV Langensteinbach 2:2 (0:0)

Klasse Manschaftsleistung bringt nicht erwarteten Punktgewinn

Über die ersten 45 Minuten des Lokalderbys ist eigentlich schnell berichtet. Dass größte Highlight gab es nach etwa 45 Sekunden, als unsere Jungs einen klaren Foulelfmeter zugesprochen bekamen, ihn aber an den Pfosten setzten. Danach gab es permanent dass gleiche Bild, unsere Mannschaft stand gut organisiert in der Tiefe, der SVL war optisch (bis auf ein paar wenige FCB-Entlastungsangriffe) fast ausnahmslos überlegen und hatte auch dass zweifelsfreie Plus in Puncto Ballbesitz. Doch obwohl der SVL immer wieder gefährlich Richtung FCB-Tor drang, richtig dicke Chancen sprangen dabei für die hoch favorisierten Gäste nicht heraus. So wurden Torlos nach 45 Minuten die Seiten gewechselt.

Weiter hoch motiviert kam unsere Mannschaft aus der Kabine heraus - und die erste viertel Stunde verlief eigentlich genau wie die beschriebenen ersten 45 Minuten (gut organiserter FCB - optisch und spielerisch klar überlegener SVL). Doch nach einer Stunde fiel aus einer Ecke, nach einer Schlafmützigkeit des FCB, die SVL-Führung durch Ex-Junioren-Bundesligaspieler König. Unsere Elf ließ sich davon aber nicht abschrecken und spielte Konsequent weiter - und Yanik Becker konnte in der 71. Minute einen der wenigeren FCB-Angriffe zum umjubelten Ausgleich verwerten. Etwas später sogar Überzahl für den FCB, als der sehr gute SR Bomsdorf (FV Malsch) SVL-Akteur Kostolanovic für eine ganz, ganz häßliche Szene die Rote Karte zeigen mußte. Doch auch nach diesem Platzverweis spielte der Gast weiterhin in die Offensive, schließlich war im Titelkampf dieser eine Punkt viel zu wenig - und man merkte dass die SVL-Jungs sich nicht die Blamge eines Punktverlustes in diesem Derby geben wollten. Bitter dass in der Schlußphase erneut eine Schlafmützigkeit des FCB nach einer Ecke zu erneuten SVL-Führung die Ursache war. Nun war wohl bei kaum einem der Glauben da, erneute für den Ausgleich sorgen zu können. Doch die sensationell fightende FCB-Elf versuchte es weiter und in der ersten Minute der Nachspielzeit kam die Stunde des gerade zuvor eingewechselten "Joker-Duos" Dennis Vogelbacher und Andi Augustine. Nach einem mustergültigen Pass in den Rücken der Abwehr von Dennis, war Andi da und konnte mit einem präzisen Schuss den frenetisch bejubelten Ausgleich besorgen!

Alles in allem verdienten sich unsere aufopferungsvoll kämpfenden Jungs mit einer geschlossen Mannschaftsleistung diesen Sensationspunkt redlich. Auch taktisch bot unsere Mannschaft eine ganz starke Vorstellung. Der SVL konnte seine permanente optische und spielerische Überlegenheit nicht in letzter Instanz (auch im letzen erspielen dicker Torchancen) nutzen. Mit Ausnahme der mehr als groben Unsportlichkeit beim Platzverweis, war es trotz sensationellem Ausgang und vieler Emotionen kein unfaires Derby.

Der Mannschaft um Kapitän Tobias Vogel ein Riesen-Kompliment. Auch ein Dankeschön an die abermals zahlreichen und treuen Fans für die tolle Unterstützung. Dem SVL noch viel Erfolg im Titelkampf.

 FCB: Speck - de Luca, Dahl, Revfi, Schwab (84. Vogelbacher) - Bauer, Vogel (90. + 2 di Nunzio), Dienerowitz (81. Augustine) - Sandro Becker, Wagner (90.+2 Schwemmle) - Yanik Becker.

SVL: Kreiser - Noffz, Bakir, Walter, Ginter - Kostolanovic, König, Celik, Miguel - Köktas, Grgic / Eingewechselt: Araya, Gegenheimer, Garcia, Rummel, Dornhöfer, Rummel.

Tore: 0:1 König (59.), 1:1 Yanik Becker (71.), 1:2 König (80.), 2:2 Augustine (90.+1)

Zuschauer: 100

 Vorschau:

Dass nächste Spiel findet am 22. April um 18:45 Uhr in Heidelsheim statt. Der FCH kämpft mit Nöttingen, dem SVL und Forst um den Titel. Dies ist ein Nachholspiel, dass ursprünliche musste am 7. März abgesagt werden. Nur wenige Tage später reist man dann nach Kronau (25. April, 17:30 Uhr). Über viele Fans, die die Fahrten auf sich nehmen würden freut sich die Mannschaft sehr.