2.Mannschaft - "Zweite" ergattert Punkt bei Kreisligareserve Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 11. September 2017 um 13:04 Uhr

Bei perfektem Fußballwetter war unsere Zweite zu Gast bei der Kreisligareserve des Fvgg. Weingarten. Nach den ersten drei Punkten am Kurparkfest-Wochenende wollte unsere Mannschaft an diesem Sonntag unbedingt nachlegen und begann das Spiel hochkonzentriert. In der Anfangsphase waren beide Mannschaften um Spielkontrolle bemüht und neutralisierten sich hauptsächlich im Mittelfeld. Die erste Chance des Spiels bot sich unserer Mannschaft durch Sturmspitze Triebskorn, dessen Schuss jedoch vom Torhüter pariert werden konnte. Kurz darauf machte es Flügelspieler Sami Mustafi besser, als er eine Unaufmerksamkeit des Weingartener Spielführers ausnutzte, ihm den Ball abluchste und alleine auf den Torhüter zulief und die Nerven behielt. Die Freude über die Führung hielt allerdings nur kurz, denn durch einen einfachen Pass war die FCB-Defensive ausgehebelt und ein Fvgg-Akteur konnte unbehelligt im Sechzehner abschließen - keine Chance für Torhüter Prinz. In der Folge kam der Gastgeber zu zwei weiteren hochkarätigen Chancen, wobei einmal der Pfosten und einmal Nicolas Prinz mit einer Glanzparade retteten. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine.

War Halbzeit eins noch ausgeglichen, drehte sich das Kräfteverhältnis in Halbzeit zwei zugunsten der Gastgeber. Bereits kurz nach Wiederanpfiff hätte es nach einem einfachen Ballverlust 2:1 stehen können, wäre Torhüter Prinz nicht auch hier zur Stelle gewesen. In dieser Phase bettelten unsere Mannen förmlich um einem Gegentreffer und fanden keinen Zugriff mehr auf das Spiel. Man reagierte nur noch. Die einzig gefährliche Situation auf FCB-Seite war ein schön herausgespielter Angriff über die rechte Seite, der im Sechzehner jedoch nicht zum Abschluss gebracht wurde. Auf der Gegenseite hatte Weingarten noch einige Chancen, die jedoch glücklicherweise ungenutzt blieben. Somit bleibt unterm Strich ein glücklicher Auswärtspunkt für unsere Zweite.