1.Mannschaft - Daniel Reiser erschießt die Landesliga-Reserve Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Dienstag, den 29. August 2017 um 08:10 Uhr

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel sicherte sich unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag bei der Landesliga-Reserve des FV Ettlingenweier. Und um dieser Bezeichnung auch gerecht zu werden, ließen die Jungs von Trainer Franke nicht weniger als sieben Spieler der Landesliga-Mannschaft auflaufen – welche allesamt beim Freitagsspiel in Mutschelbach bereits im Kader waren.

Doch auch davon ließ sich unsere Mannschaft um Kapitän Beuthner nicht beirren, war schon beim Warmmachen unglaublich fokussiert und ging top-motiviert in den Schlagabtausch mit dem Rivalen. Vor einer stattlichen Zuschauerzahl war der FCB von Sekunde Eins um Spielkontrolle bemüht und kombinierte sich, auf dem kleinen Nebenplatz der Hausherren, geschickt durch extrem tiefstehende Defensivreihen. Entweder war es die taktische Vorgabe des FVE, unsere Mannschaft kommen zu lassen, vielmehr ist es aber wahrscheinlich, dass sie gegen einen wahnsinnig früh attackierenden FCB schlichtweg nicht „hinten raus“ kamen. So waren Chancen für unsere Mannschaft nur eine Frage der Zeit, jedoch wollte der entscheidende Abschluss zunächst nicht gelingen. Den sprichwörtlichen „Dosenöffner“ machte dann Daniel Reiser, als er einen 30-Meter-Freistoß, in bester Ronaldo-Manier, unter den Giebel drosch. Dabei sollte es bis zur Halbzeit dann aber (noch) bleiben.

Im zweiten Durchgang kam der FCB erneut hellwach aus der Kabine, drängte die Platzherren sofort wieder tief in deren Hälfte und legten auch vor dem Tor erneut nach. Wieder war es Daniel Reiser, der vom Flügel nach innen zog und aus gut 20 Metern einfach mal abzog. Der abgefälschte Schuss fiel unhaltbar für Torhüter Hofheinz ins kurze Eck. Und weil aller guten Dinge bekanntlich nun mal drei sind, durfte „DR7“ nicht nur den Hattrick vervollständigen, sondern mit seinem Schlusstreffer auch zum insgesamt 100mal in seiner Karriere für den FCB anschreiben.

Auch wenn anhand des Spielberichtsbogen ganz klar Daniel Reiser der Mann des Spiels war. Der Sieg war letztlich das verdiente Ergebnis einer unglaublich starken Mannschaftsleistung, in der alle gleichermaßen herausragten.

 

Aufstellung: Speck - Sallinger, D.Bauer, Cinar (U.Reiser), Öztürk - Rummel - Schwemmle, Beuthner, A.Celik (Mustafa) - D.Reiser (Y.Celik) - Veltre (Koriko)