2.Mannschaft - "Zweite" bringt sich selbst um den verdienten Lohn Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 28. August 2017 um 14:03 Uhr

Bei tropischen Wetter- und guten Platzverhältnissen gastierte die zweite Mannschaft des FC Busenbach beim FV Malsch. Im ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison begannen die Benz-Buben sofort das Spiel in die Hand zu nehmen und guten Fußball zu spielen. Hieraus entstanden auch einige sehenswerte Tormöglichkeiten, welche man jedoch nicht nutzen konnte. Die Heimmannschaft des FVM versuchte ihrerseits immer wieder über lange Bälle die Außenpositionen zu bedienen. Diese Aktionen konnten allerdings immer wieder bereits in der Entstehung oder durch gutes Zweikampfverhalten abgewehrt werden, so dass kaum nennenswerte Torchancen auf das von FC-Keeper Kemesch gut gehütete Gehäuse zugelassen wurden. So stand es nach 45. Minuten, trotz klarer Überlegenheit und großer Anzahl an Tormöglichkeiten, immer noch 0:0.

Auch in der zweiten Hälfte hatte der FCB mehr Spielanteile und konnte sich immer wieder gute bis sehr gute Torchancen erspielen, wobei man aber immer wieder am entscheidenden Abschluss scheiterte. So kam es, wie es kommen musste: Nach einer unnötigen und unsportlichen Aktion eines Malscher Abwehrspielers kochten die Emotionen der Mannschaft sowie des Trainerteams des FCB völlig über und man ließ sich mental aus der Bahn werfen. Nach dieser Aufregung kassierte man dann, kurz vor Ablauf der 90 Minuten, das 1:0. Nachdem man versuchte zumindest noch ein Remis zu erreichen und alles nach vorne warf, erhöhte der FV Malsch in der Nachspielzeit sogar noch auf 2:0.

Alles in allem eine unnötige Niederlage, welche man durch Nutzen der zahlreichen Torchancen, bereits in der ersten Hälfte hätte verhindern müssen. Größter Gegner war in diesem Spiel aber nicht der FV Malsch, sondern die Spieler des FCB selbst.

Nun gilt es nach vorne zu schauen, denn bereits am kommenden Samstag empfängt man als nächsten Gegner die Reserve der Spielvereinigung aus Söllingen. Hier muss man versuchen, die negativen Erfahrungen vom letzten Wochenende in positive Energien umzuwandeln und vor allem Tore schießen!