2.Mannschaft - "Zweite" macht Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 08. Mai 2017 um 15:12 Uhr

Nach dem ersten Rückrundensieg in der Vorwoche gegen die SG Siemens wollte unsere „Zweite“ den Schwung mitnehmen und am gestrigen Sonntag, mit einem weiteren Dreier, für ein Punktepolster im Abstiegskampf sorgen. Gegner war jedoch kein geringerer als der FV Sulzbach, der gerade mal zwei Plätze hinter den Hucker-Buben auf dem unbeliebten Relegationsplatz verweilte. Nicht nur aufgrund dieser Konstellation war man vor diesem Gegner gewarnt. Der FV Sulzbach hat sich nämlich, durch fünf Siege in Folge gegen die Jungs von der Albhöhe, das Prädikat „Angstgegner“ mehr als verdient.

Im Vergleich zur Vorwoche musste Coach Hucker auf D. Bastian, P. Hucker, Lehnen, Reismüller und verletzungsbedingt auf S. Reiser verzichten. Da war es genau Recht, dass der unter der Woche berufsbedingt abwesende Marco Heidecker, eigentlich Goalgetter der „Ersten“, bei der Reserve aushelfen konnte.

Sehr gut eingestellt und gewillt den Schwung aus der Vorwoche mitzunehmen begannen unsere Jungs in den ersten 15 Minuten sehr stark. Man gewann wichtige Zweikämpfe und kam schon früh zu der ein oder anderen Torchance. Eine davon hatte S. Holbach, der den Ball jedoch knapp neben das Tor setzte. Was nach der starken ersten Viertelstunde passierte ist dann jedoch kaum zu erklären und spiegelbildlich für die ganze Saison. Man verlor völlig unnötig den Zugriff zum Spiel, war viel zu passiv im Pressing und gewann zu wenige Zweikämpfe. In dieser Phase hatte man Glück nicht in Rückstand geraten zu sein. Mitten in die Drangphase der Sulzbacher dann aber die überraschende Führung für den FCB. Einen schönen Pass von Holbach verwertete Heidecker in seiner unnachahmlichen Weise zum erlösenden 1:0. Wer jetzt gedacht hat dieser Treffer würde für Sicherheit sorgen, sah sich getäuscht. Sulzbach rannte weiter an und kam durch die einfachsten Mittel zu teils sehr guten Chancen, die jedoch hervorragenden von Torhüter Brecht vereitelt wurden. Als sich eigentlich alle mit der 1:0 Pausenführung abgefunden hatten, sorgte der umtriebige S. Holbach mit einem Kopfball aus sehr spitzem Winkel für die beruhigende, jedoch schmeichelhafte 2:0 Führung. In der Halbzeit war es dann Kapitän Stark, der an seine Jungs appellierte sich noch mehr auf die einfachen Tugenden, auf die es auf dem schwer zu bespielenden Platz ankommt, zu besinnen. Und diese Worte fruchteten. Unsere „Zweite“ kam mit breiter Brust und absolutem Siegeswillen aus der Kabine. So war es folgerichtig, dass der schon in den letzten Wochen stark aufspielende Martin Reiser in der 61. Minute, mit einer wunderschönen Einzelleistung, für die Vorentscheidung sorgte. Danach ließ man nichts mehr anbrennen und kam sogar durch einen herrlichen Lupfer von Heidecker in Minute 80 zum 4:0 Endstand.

Es bleibt festzuhalten, dass es sicherlich keine Glanzleistung war und der Sieg eventuell um ein Tor zu hoch ausfiel. Dennoch muss man der Mannschaft für die letzten Wochen ein Kompliment machen. Sie hat eindeutig den Ernst der Lage erkannt und hat sich den Vorsprung von acht Punkten auf den Relegationsplatz hart erarbeitet. So können die Hucker-Jungs etwas beruhigter in die nächsten Wochen gehen, wo man jedoch weiterhin alles geben will, um den Klassenerhalt so schnell wie möglich unter Dach und Fach zu bringen.

Nächster Gegner ist der TSV Schöllbronn 2. Auch hier ist noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, die man am Sonntag begleichen will. Anpfiff ist um 13.00uhr auf der Albhöhe.

Es spielten: Brecht – Strobel, Henke, Backenstos, A. Martin (A. Ochs) – D. Ochs (Höger), Stark, Baum – M. Reiser, Holbach (A. Bauer), Heidecker (C. Rau),