2.Mannschaft - Erster Rückrundensieg im direkten Abstiegsduell Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Mittwoch, den 03. Mai 2017 um 07:35 Uhr

Nach dem unverhofften, aber verdienten Punktgewinn vor Wochenfrist beim Tabellenzweiten TV Mörsch, war man sich im Lager des FCB über die Bedeutung des Spiels gegen die SG Siemens bewusst. Die SG, inzwischen durch zahlreiche verbandsligaerfahrene A-Junioren verstärkt, hatte ihre letzten vier Spiele allesamt deutlich gewonnen und konnte sich mit einem weiteren Sieg gegen unsere Zweite fünf Punkte von dieser absetzen. Auf FCB-Seite musste man im Vergleich zur Vorwoche auf die verletzten Brecht und Triebskorn verzichten. Zu allem Überfluss fiel nach dem Aufwärmen auch noch Routinier „Mugel“ Zankoff aus. Dennoch war die Mannschaft gewillt und entschlossen, endlich den lange ersehnten Dreier einzufahren.

Und so begann sie auch. Bereits in den ersten Minuten hatte unsere Zweite durch Stürmer Holbach sowie einer Ecke, die im Fünfmeterraum an Freund und Feind vorbeiflog, zwei nennenswerte Chancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Die junge SG-Mannschaft war von dem forschen Auftreten unserer Zweiten sichtlich überrascht und fand erst langsam in die Partie, die sie in der Folgezeit ausgeglichen gestalten konnten. Der FCB stand defensiv sehr diszipliniert und ließ kaum eine Chance zu. Jedoch hatten unsere Jungs in Hälfte eins zwei brenzlige Situationen zu überstehen. Als ein Gästestürmer durchgebrochen war, konnte Torhüter Prinz dessen Schuss in letzter Sekunde abwehren. Bei einem weiteren Abschluss zielte ein SGler zu genau und traf lediglich das Lattenkreuz. Dann waren unsere Jungs wieder an der Reihe. Nach einer unübersichtlichen Situation im Gästestrafraum, zeigte der Unparteiische in der 38. Minute auf den Punkt. Goalgetter S. Reiser verwandelte eiskalt und brachte seine Farben mit 1:0 in Front. Kurz vor der Pause hatte Stefan Holbach eine weitere Chance, konnte diese jedoch nicht verwerten. So wurden mit einer 1:0-Führung die Seiten gewechselt.

Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel umkämpfter und in einigen Situationen auch zunehmend ruppiger. Man merkte beiden Mannschaften an, dass sie dieses Spiel auf keinen Fall verlieren wollten. Nach ca. einer Stunde handelte sich ein Gästespieler binnen kürzester Zeit die zweite Verwarnung ein und wurde vom Schiedsrichter zu Recht zum „Duschen“ geschickt. Beim zweiten Foul verletzte er S. Reiser so schwer, dass dieser verletzt das Feld verließ und vermutlich für die restliche Saison ausfallen wird. Gute Besserung an dieser Stelle!!! Diesen vermeintlichen Vorteil wollte unsere Mannschaft ausnutzen, um mit einem weiteren Treffer die Vorentscheidung herbeizuführen. Man stand defensiv weiter sehr geordnet und ließ wenig zu. Die Jungs der SG Siemens hatten zwar in dieser Phase mehr Ballbesitz, konnten sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld, in der 70. Minute, wurde dieser nach rechts auf Stürmer Hucker geschlagen. Dieser nahm den Ball mit und servierte von der Grundlinie mustergültig für den mitgelaufenen Innenverteidiger Backenstos, der zum umjubelten 2:0 einschoss. In der Folge wurde sprichwörtlich um jeden Zentimeter gekämpft und jeder gab an diesem Tag sein Bestes. Bei dem einen oder anderen Konter hätte man das Spiel eventuell endgültig entscheiden können, jedoch fehlte in den Szenen die nötige Kraft und Konzentration. So kam die SG in der 87. Minute durch einen Treffer aus ca. 25 Metern, direkt in den Winkel, nochmal heran.

Die letzten Minuten wurden mit viel Einsatz und Geschick überstanden, sodass nach dem Schlusspfiff endlich der verdiente erste Rückrundensieg zu Buche stand. Ein Lob an alle, die den Ernst der Lage scheinbar erkannt haben und sich voll in den Dienst der Mannschaft stellten.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie wichtig dieser Sieg war. Nun heißt es am kommenden Sonntag, im nächsten Abstiegsduell beim stark abstiegsgefährdeten FV Sulzbach, nachzulegen. Allen beim FCB muss klar sein, dass die Zweite noch einige Punkte benötigt, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Für dieses Ziel heißt es in den kommenden vier Wochen alles zu geben, um die Saison doch noch versöhnlich abzuschließen!

 

Es spielten: Prinz – Lehnen, Henke, Backenstos, A.Martin – D. Ochs, Stark, Baum (Strobel) – S. Reiser (A.Bauer) – Holbach (M. Reiser/Höger), Hucker