2.Mannschaft - Zweite erkämpft sich einen Punkt Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Dienstag, den 11. April 2017 um 07:25 Uhr

Nach dem 2:2 gegen Söllingen war man in Forchheim darauf bedacht, in der Defensive gut zu stehen und über die schnellen Stürmer selbst zu Torchancen zu kommen. Das Konzept ging über weite Strecken der ersten Hälfte sehr gut auf und aus dem Spiel heraus ergaben sich nur wenige  Torchancen für die Gastgeber, wenngleich man die beiden schnellen Außenspieler der Forchheimer nicht immer zu 100% ausschalten konnte, was aber sicherlich auch dem geänderten System geschuldet war, welches eine Stabilisierung des Zentrums vorsah.
In der ersten halben Stunde ging es bei gefühlt subtropischen Temperaturen dann Schlag auf Schlag und Forchheim ging nach gut 15 Minuten durch einen Foulelfmeter in Führung. Diese sollte aber nicht allzu lange anhalten, denn in der 27. Minute glich Pascal Hucker mit der ersten ernstzunehmenden Torchance unserer Mannschaft das Ergebnis wieder aus. Und nur vier Minuten später stellte Marcel Höger den Spielstand endgültig auf den Kopf, als er einen an Pascal Hucker verursachten Foulelfmeter zur umjubelten Führung im Tor unterbrachte. Die Führung im Rücken brachte dem FCB jedoch leider nicht die gewünschte Sicherheit und in der 38.Spielminute kam Forchheim bereits wieder zum 2:2-Ausgleich. Bezeichnenderweise durch Elfmeter Nummer Drei.
In der Pause sammelte sich die Mannschaft, in Abwesenheit von Coach Hucker neu, aber man änderte nichts an der Grundeinstellung, da die Taktik bisher voll aufzugehen schien. Die zweite Halbzeit verlief dann ohne größere Tormöglichkeiten, auch weil beide Mannschaften dem warmen Wetter Tribut zollen mussten. Lediglich bei einer Torchance kurz vor Ende hatten die Gastgeber den Dreier noch einmal auf dem Fuß, aber FC-Torwart Dennis Brecht war auf dem Posten und reagierte überragend.

Fazit: Aufgrund hervorragender taktischer und kämpferischer Einstellung ein durchaus verdienter Punktgewinn in Forchheim.

 

Ein besonderer Dank gilt unseren beiden A-Jugendlichen Maxi Lehnen und Marvin Karle sowie dem "Reaktivierten" Johannes Föhrenbacher, die auf das kurzfristige Verletzungspech unserer Elf sofort reagierten und ihren Teil zum nicht erwarteten Punktgewinn beitrugen. Vielen Dank.