2.Mannschaft - FCB verliert "zu hoch" gegen den Topfavoriten Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 17. Oktober 2016 um 09:51 Uhr

Nachdem man am letzten Sonntag, im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Palmbach, unglücklich, aber insgesamt gesehen dennoch verdient verloren hatte, war man im FCB-Lager auf Wiedergutmachung aus. Dass dies gegen den letztjährigen A-Ligisten TV Mörsch ein schwieriges Unterfangen werden sollte, war jedermann klar.

Das Spiel begann aus Sicht unserer Zweiten jedoch denkbar ungünstig, denn bereits nach vier Minuten musste man bereits das 0:1 hinnehmen. Im Anschluss entwickelte sich ein von beiden Seiten intensiv geführtes Spiel, wobei Strafraumszenen auf beiden Seiten Mangelware waren. Einzig ein abgefälschter Fernschuss von Stürmer Becker zwang den Gästetorhüter zu einer Parade. Positiv anzumerken war in dieser Phase, dass die Hucker-Truppe dagegen hielt und sich nicht den Schneid abkaufen ließ.

Nach ca. einer halben Stunde wurde das Spiel zunehmend ruppiger. In dieser Phase gab auch der Schiedsrichter nicht immer eine glückliche Figur ab. Folgerichtig nahmen beide Trainer noch vor dem Pausenpfiff ihre "Heißsporne" vom Platz, um die Gemüter zu beruhigen.

Die Zweite nahm sich in der Pause vor, alles in die Waagschale zu werfen, um zumindest einen Punkt auf der Albhöhe zu behalten. Jedoch fand man nur schwer ins Spiel und auch das ansonsten meist gute Offensivspiel zeigte am heutigen Tag keine Wirkung. Als man sich dann nach einer knappen Stunde durch einen einfachen Freistoßtrick düpieren ließ, stand des 0:2. Damit war der Widerstand unserer Zweiten gebrochen und der TV Mörsch hatte keine Mühe das Spiel sicher nach Hause zu bringen. In der Schlussviertelstunde folgten noch zwei weitere Gegentreffer zum 0:4.

Auf Seiten des FCB haderte man anschließend mit einigen Schiedsrichterentscheidungen. Allerdings muss man sich auch eingestehen, dass eine solche Leistung nicht ausreicht, um gegen eine Mannschaft von der Tabellenspitze zu bestehen. Nach zwei Niederlagen in Folge gilt es nun den Fokus schnell auf das Auswärtsspiel bei der SG Siemens zu richten, um dort wieder zu einem Punktgewinn zu kommen.

Brecht - Henke, Rau, Höger, Martin – D. Ochs, Baum (Strobel), Stark (Bastian), Hucker (Reissmüller), Holbach (Bauer) – Becker