E1-Junioren - Zwei Halbzeiten wie "Tag und Nacht" Drucken
Geschrieben von: Julian Hörter   
Dienstag, den 11. Oktober 2016 um 09:05 Uhr

Nachdem man das letzte Spiel gegen Neuburgweier souverän gewonnen hatte, stand nun das nächste Auswärtsspiel in Forchheim an. Das Wetter meinte es gut mit uns, und somit regnete es nicht, trotzdem war es unangenehm bei diesen tiefen Temperaturen zu spielen und auch zuzusehen.

Die erste Hälft begannen wir sehr gut, und so war es Magnus vorbehalten das 1. Tor des Tages zu erzielen, welches aus einem schönen Fernschuss mit Hilfe des Innenpfosten entstand. In der 5. Minute war es nun Silas der den Ball nach Vorlage von Georg versenkte. Und schon in der 9. Spielminute war es erneut Silas der nach einer Ecke abstaubte und somit auf 0:3 erhöhte. Und schon in der 10. Spielminute war es erneut Magnus, der auf 0:4 erhöhte. Aber schon im Gegenzug kamen auch die Forchheimer Jungs besser ins Spiel und erzielten ihr erstes Tor durch einen sehenswerten Fernschuss. Danach verflachte das Spiel etwas, aber dennoch waren unsere Jungs besser im Spiel und kamen immer wieder zu ihren Chancen. Eine dieser Chancen nutzte erneut Magnus um auf 5:1 zu erhöhen. Danach war Halbzeit - die schwerwiegende Folgen haben sollte.

Die 2. Halbzeit begann so wie die erste, mit einer Menge Toren, nur diesmal auf Forchheimer Seite. 4 mal hatten unsere Jungs das verteidigen vergessen und so stand es 5:5 nach nicht mal 31 gespielten Minuten. Es war keine Aufstellung mehr erkennbar, kein Passspiel, keine Bereitschaft. Alles was in der 1. Halbzeit gut war, hatten wir in der Halbzeitpause gelassen, und sollten es auch nicht wieder bekommen. In der 37. Minute fiel das 6:5, in der 45. Minute das 7:5 und 8:5. Forchheim hatte den Rückstand aufgeholt und das Spiel gedreht, da wir nicht mehr in unsere Spur fanden. In der letzten Spielminute verbuchte Raphael noch ein Tor, welches er nach einer Ecke erzielte.

Kader: Nils, Lukas B., Christian, Magnus (3), Georg, Silas (2), Raphael, Vincent, Sofia, Fynn, Kerim