1. Mannschaft - klarer Heimsieg gegen den FC Südstern Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 19. September 2016 um 18:08 Uhr

FCB l - FC Südstern l 4:1

Nach der verdienten Niederlage beim starken SV Burbach, musste unsere Elf am Sonntag gegen den überraschend schlecht gestarteten FC Südstern antreten.

Man merkte der FCB-Elf vom Spielbeginn weg an, dass sie auf die Burbach-Niederlage unbedingt mit einem Heimsieg antworten wollte. In den ersten 20 bis 25 Minuten zeigte unsere Mannschaft eine ganz hervorragende Leistung und konnte durch zwei sehenswerte heraus gespielte Treffer von Maurizio Veltre und Sven Freese schnell mit 2:0 in Führung gehen. Dass man dieses Tempo nicht über die gesamte Spieldauer halten würde können war klar, völlig unnötig aber, dass unsere Mannschaft dann in etwa ab Spielminute 25 den Zugriff auf das Spiel völlig verlor. Die Gäste, mit ihrem starken Offensiv-Gespann Susanj/Schüssler, kamen dadurch besser ins Spiel und Ex-Landesliga-Torjäger Schüssler konnte folgerichtig den Anschlusstreffer erzielen. Glücklicherweise konnte der FCB diesen Treffer durch Daniel Reiser schnell beantworten und so mit einer 3:1-Führung in die Halbzeitpause gehen.

Für den zweiten Durchgang nahm man sich vor, wieder an die ersten 25 Minuten anzuknöpfen, was die ersten knapp zehn Minuten aber nicht so richtig gelang. Erst ab der 55. Minute konnte man wieder zulegen und nach einer Stunde war es Philipp Schwemmle, der das vorentscheidende 4:1 markierte. In der letzten halben Stunde vergab unsere Elf noch einige aussichtsreiche Tormöglichkeiten um das Resultat noch deutlicher zu gestalten, Südstern selbst hatte zwei gute Möglichkeiten zur Ergebnis-Korrektur, allerdings blieb es bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichter Eberle beim verdienten und klaren 4:1-Heimsieg.

Nach einer ganz starken Anfangsphase ließ unsere Elf bis zur Pause unnötigerweise nach, im zweiten Durchgang konnte man den Sieg dann mehr oder weniger sicher nach Hause bringen.

Neben den ohnehin fehlenden Dominik Bauer, Yanik Becker, Claudius Beuthner, Kevin Hanke, Marco Heidecker, Nikolas Sallinger uns Jens Speck musste Maurizio Veltre ebenfalls kurz vor der Pause angeschlagen das Feld verlassen. Bleibt zu hoffen, dass sich diese Liste schnell (zumindest etwas) verkürzt, da jetzt, mit der Auswärtsaufgabe in Söllingen und dem Heimspiel gegen den Top-Favoriten ATSV Mutschelbach ll, zwei echte "Kracher" anstehen.