1. Mannschaft - wichtiger Auswärtssieg beim TSV Oberweier Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 21. März 2016 um 12:20 Uhr

Nach der enttäuschenden Vorstellung beim Remis im Heimspiel gegen den SV Burbach war unsere Mannschaft am Haberacker in Oberweier gefordert. Nach einer ziemlich deutlichen Kritik für den schwachen Auftritt im ersten Heimspiel war die Mannschaft um Kapitän Hanke bereits in der Pflicht.

Vorneweg kann man sagen, dass die Mannschaft diese Reaktion auch zeigte. Man spürte deutlich, dass die FCB-Elf hoch konzentriert zu Werke ging und die Jungs den klaren Willen hatten, die drei Zähler mit nach Busenbach zu nehmen. Fußballerisch merkte man unserer Truppe zwar an, dass sie um ein strukturiertes Spiel bemüht war, in diesem Bereich aber nach wie vor viel Luft nach oben vorhanden ist – wenngleich auf dem traditionell schlechten Geläuf in Oberweier ein geordnetes Fußballspiel eigentlich auch unmöglich war.

Im ersten Durchgang war unsere Mannschaft über die gesamte Spieldauer feldüberlegen. Trotz dieser Feldvorteile und einem deutlichen Plus an Ballbesitz konnte unsere Elf nicht zu wirklich vielen gefährlichen Torchancen kommen. Gegen einen kampfstarken und defensiv auftretenden Gastgeber musste stattdessen ein von Harun Cinar verwandelter Freistoß zur Führung herhalten. Auch die Heimelf hatte eine gefährliche Szene per Konter, zum Glück verfehlte der TSV-Angreifer aber das Gehäuse um zwei Meter.

Mit Wiederbeginn änderte sich nicht viel im Spiel. Die Gastgeber waren zwar nun etwas offensiver, ohne ihre Defensive allerdings richtig zu lösen. Der FCB zeigte viel Engagement und man sah deutlich, wie sehr die Jungs die drei Zähler wollten, wenngleich spielerisch nach wie vor einige Wünsche offenblieben. Bei zwei oder drei aussichtsreichen, gut über den Flügel durchgespielten Möglichkeiten versäumte man das wahrscheinlich entscheidende 2:0. So musste man letztlich noch die ein oder andere brenzlige Situation, inklusive einer guten Chancen von Oberweiers Torjäger Günther, überstehen, ehe der knappe, hart erkämpfte, wichtige und letztlich dann auch verdiente "Dreier" unter Dach und Fach war.

Einen fußballerischen Leckerbissen auf schlechtem Untergrund bekamen die Zuschauer definitiv nicht zu sehen. Wichtig war aber, dass die Mannschaft auf die deutliche Kritik nach dem Burbach-Spiel eine Reaktion zeigte und mit Wille und Teamgeist die unangenehme Aufgabe in Oberweier löste. Nun stehen über die Ostertage die schwierigen Aufgaben gegen Palmbach (Gründonnerstag) und beim Spitzenreiter Söllingen (Ostermontag) auf dem Programm.