B1-Junioren - Endrunde der Karlsruher-Futsalmeisterschaften als Dritter beendet! Drucken
Geschrieben von: FCB-Junioren   
Samstag, den 30. Januar 2016 um 16:19 Uhr

In der Endrunde der Futsalmeisterschaft der besten acht Mannschaften des Kreises Karlsruher belegte unsere Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz.

Im ersten Gruppenspiel verlor man knapp mit 1:2 gegen den Verbandsligisten Siemens, den späteren Futsalmeister. Dadurch war das zweite Spiel gegen Bruchhausen, einen direkten Konkurrenten aus der Kreisliga, für uns schon vorentscheidend. Aufgrund einer spielerisch und kämpferisch hervorragenden Leistung gewann man mit 2:0. Im dritten Spiel der Vorrunde war Eggenstein/ Leopoldshafen unser Gegner. Souverän und auch in der Höhe verdient fegte wir den Gegner mit 4:0 aus der Halle.

Durch die zwei Siege gingen wir als Tabellenzweiter in das Halbfinal gegen den Landesligisten Malsch. Nach einem eher schwächeren Start, bei dem die Malscher verdient mit 1:0 in Führung gingen, wurde unsere Mannschaft immer stärker.

Die letzten 60 Sekunden hatten es dann in sich! Nachdem wir bereits einige Chancen vergeben haben, kamen wir ca. 50 Sekunden vor Ende der Partie zum Ausgleich. Dann überschlugen sich die Ereignisse. Durch eine Unaufmerksamkeit gerieten wir nach dem Anstoß mit 1:2 in Rückstand. Das war aber noch nicht Alles! Wir drückten Malsch nun in die eigene Hälfte und kamen zum eigentlich verdienten Ausgleich. Leider fiel dieser aber 2 Sekunden nach Ablauf der Uhr! Nachdem uns das Tor zuerst zugesprochen wurde, entschied man dann aber, dass der Treffer nun doch nicht zählt. So ging Malsch als glücklicher Sieger in das Finale gegen Siemens, wo sie dann deutlich unterlegen waren und mit 2:0 verloren.

Im Spiel um Platz drei gegen Friedrichstal, zeigten sich unsere Jungs unbeeindruckt von den Vorkommnissen des Halbfinales. Mit Willen, Einsatz und spielerischer Stärke gewannen wir dieses Spiel mit 3:1.

Fazit: Heute haben wir wieder sehen können, was die Mannschaft ausmacht. Teamgeist, Kampfeswillen und spielerische Stärke. Richtig gute Leistung, Jungs!