1. Mannschaft - FCB rückt auf Rang drei vor Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Dienstag, den 10. November 2015 um 09:37 Uhr

13. Spieltag: FCB l – FV Ettlingenweier ll 4:0

Mit einem letztlich verdienten, wenn aber auch deutlich zu hoch ausgefallenen, 4:0-Heimsieg gegen die gute Landesliga-Reserve des FV Ettlingenweier konnte die FCB-Elf mit dem zweiten Sieg in Folge auf Rang Drei der Tabelle vorrücken.

Gegen die Elf aus dem Ettlinger Stadtteil kam unsere Elf zunächst recht gut ins Spiel. Nach einer knappen viertel Stunde hätte es eigentlich 1:0 stehen müssen, doch Veltres Kopfball landete an der Latten-Unterkante und den Abpraller konnte Freese frei vor dem Gehäuse nicht unterbringen. Danach ein ähnliches Bild im Spiel bis zur Pause. Der FCB hatte stets leichte Feldvorteile, die besseren Chancen aber der Gast. In zwei, drei Situationen hatte der FCB durchaus Glück das der FVE nicht in Führung ging. Besser machte es dann unsere Mannschaft als etwas zehn Minuten vor dem Pausenpfiff Harun Cinar eine Sallinger-Ecke per Kopf zur Führung verwertete. So blieb es bis zur Halbzeit, wobei es statt 1:0 zu FCB-Gunsten auch zweifelsfrei mit dem selben Resultat für den Gast hätte stehen können.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel nun immer umkämpfter, blieb allerdings beiderseits stets fair. Der FVE wollte zum Ausgleich kommen und hatte durchaus die ein oder andere Situation im Strafraum unserer Mannschaft wo dieser hätte fallen können. Auf der anderen Seite hatte auch der FCB (wenn auch nicht viele) Situationen zum vielleicht vorentscheidenden 2:0. Als das Spiel in die Schlussminuten einbog konnte der FCB drei Minuten vor dem Abpfiff das 2:0 erzielen. Der eingewechselte und wieder genesene Daniel Reiser tauchte frei vor dem heraus eilenden Gästekeeper Hofheinz aus, welcher dessen Chance aber noch blocken konnte, den Abpraller verwertete Maurizio Veltre aus gut dreißig Metern über den weit vor dem Gehäuse stehenden FVE-Keeper gekonnt zum entscheidenden 2:0. In der Nachspielzeit konnte dann noch Christian Beuthner gleich zweimal anschreiben. Beide mal sehenswerte frei gespielt konnte er „Joker-Qualitäten“ unter Beweis stellen und seine ersten beiden Treffer der Saison markieren.

Am Ende muss man nochmals deutlich betonen, dass das Endresultat den Spielverlauf nicht wiederspiegelt. Bis zur 88. Minuten kamen die ebenbürtigen Gäste jederzeit für ein Remis in Frage. Am Ende war der FCB-Sieg nicht unverdient, fiel aber fraglos zwei bis drei Tore zu hoch.

 

FCB: Speck – Brunello (64. Uwe Reiser), Vogel, Cinar, Bugger – Sallinger – Hanke (77. Daniel Reiser), Claudius Beuthner, Föhrenbacher (71. Christian Beuthner), Freese – Veltre.

Zuschauer: ca. 120