2. Mannschaft - Starke FCB-Reserve stürzt den Favoriten Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 28. September 2015 um 12:06 Uhr

Wie stark ist unsere Zweite Mannschaft wirklich? Nach einer mehr als dürftigen Vorbereitung und äußerst überschaubaren Leistungen in den ersten sechs Partien war es mit etwaigen Superlativen bisher nicht weit her. Andererseits hatten die Hucker-Buben auch 13 der möglichen 18 Punkte geholt – allerdings, so fair muss man dann auch sein – hatte man es noch mit keiner der ausgemachten Spitzenmannschaften zu tun. So wusste man im Lager des FCB, vor der schweren Heimprüfung gegen den Aufstiegsaspiranten aus Neuburgweier, nicht so Recht, was unsere Zweite erwarten würde.

Die Gäste, bei denen Top-Torjäger Sidibe zunächst auf der Bank Platz nahm, versuchten vom Anpfiff weg, das Spiel an sich zu reißen. Unsere Jungs spielten aber munter mit und setzten, in Person des jungen Okan Topal auch die ersten Ausrufezeichen. So war es der zum Stoßstürmer umfunktionierte Topal, der bereits nach sieben Minuten Gäste-Keeper Maier zu einer starken Parade zwang, nur um nur wenige Sekunden später, aus identischer Position am Querbalken zu scheitern. Auf der Gegenseite zeigte auch Busenbachs Nummer 1, Florian Weber, dass er ebenfalls nicht zum Spaß auf das rechteckige Grün gekommen ist und fischte einen stark getretenen Freistoß aus dem unteren Torwinkel. In dieser Phase wog die Partie hin und her und beide Parteien zeigten ein gutes B-Klassenspiel auf Augenhöhe. Nach 26 Minuten dann aber wieder der FCB: Einen scharf getretenen Topal-Eckball wuchtete der eingelaufenen Martin Reiser wunderschöne ins lange Eck – 1:0 für die Roten. Bis zur Pause hatte dann lediglich der SCN, bei dem zwischenzeitlich Torjäger Sidibe auf den Platz gekommen war, noch einmal eine vielversprechende Abschlussposition, allerdings scheiterte man beim Schussversuch am erneut glänzend reagierenden Weber im FCB-Gehäuse. Dann war Pause.

Im zweiten Durchgang legten beide Truppen noch einmal ein paar Kohlen nach und beackerten sich vehement. Den nun immer offensiver werdenden Gästen zog unsere Viererkette aber immer wieder frühzeitig den Zahn. Mit einer taktisch, spielerisch und kämpferischen Top-Leistung stemmte sich unsere gesamte Defensiv-Abteilung, angefangen bei den bärenstarken Mittelfeldabräumern Backenstos und Henke, gegen die aufkommenden Gäste. Auf der Gegenseite hatte der FCB, beim ein oder anderen Konter durchaus die Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen, blieb dabei aber ebenso erfolglos wie die Gäste. In den letzten Minuten der Partie warf der SCN nun alles nach vorne und wäre kurz vor dem Abpfiff auch beinahe noch belohnt worden, als ein wuchtiger Schuss aus wenigen Metern am Lattenkreuz einschlug. Der Kampf beider Mannschaften wurde nun immer intensiver und härter und fand in einem Platzverweis des Neuburgweirer Akteurs Nico Kistner seinen unrühmlichen Höhepunkt, als dieser sich im Getümmel zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ. Am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr und so gewannen unsere Jungs das Topspiel des siebten Spieltags mit dem knappsten aller Ergebnisse. Sicherlich hätte ein Unentschieden dem Spielverlauf auch entsprochen, aber mit einem beherzten Auftritt gegen den Favoriten verdiente sich unsere Elf die drei Punkte letztlich dann auch irgendwie. Dank der – anhand der Einstellung eines jeden Einzelnen gesehen – besten Saisonleistung unserer Mannschaft schob sich unsere Zweite zwischenzeitlich auf den zweiten Tabellenplatz vor. Wie stark ist die Mannschaft nun also? Die nächsten Spiele werden es zeigen…..

Aufstellung: Weber – Mergl, Höger, Rau, Strobel – Backenstos (P.Bastian), Henke – M.Reiser, Stark, Ruppert (Holbach) – Topal (Hucker)

 

Torfolge:

1:0 – Martin Reiser (26.)