1. Mannschaft - FCB muss mit Punktgewinn im Derby zufrieden sein Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 14. September 2015 um 12:31 Uhr

5. Spieltag: TSV Palmbach l - FCB l 1:1 (1:0)

Auch im fünften Spiel der neuen Saison blieb der FCB ungeschlagen, musste sich aber zum dritten mal mit einem Remis begnügen und erreichte ein durchaus glückliches 1:1 beim Nachbarn TSV Palmbach.

Auf beiden Seiten standen einige Kräfte nicht zur Verfügung (beim FCB fehlte neben Cl. Beuthner, Föhrenbacher und Altinger auch noch Kapitän Hanke), besser ins Spiel kamen aber zweifelsfrei die Hausherren. Bereits nach fünf Minuten nutzt TSV-Stoßstürmer Fang eine Fehlerkette in der FCB-Hälfte zur frühen Führung für die Palmbacher. Danach, bis zur Pause, das gleiche Bild: der FCB war vor allem in Puncto "gesunder Aggresivität" (mal wieder) klar unterlegen und die kompakt agierende Heimelf hatte auch bis zur Pause die gefährlicheren Szenen. So wurde mit einer völlig verdienten Führung für den TSV die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang kam der FCB etwas besser ins Spiel und war nun von den Spielanteilen klar überlegen. Die beiden besten Torchancen zwischen Minuten 45 und 85 gehörten aber der Heimelf, welche hier ein durchaus mögliches und vorentscheidendes 2:0 versäumte. So konnte fünf Minuten vor dem Ende der eingewechselte Jan Triebskorn mit dem 1:1-Ausgleich dem FCB dann doch noch zumindest einen Zähler sichern. Genauso überraschend wie der Ausgleich des FCB fiel (da unserer Mannschaft trotz der Überlegenheit in den zweiten 45 Minuten kaum nennenswerte Torchancen erspielte - diese hatte wie gesagt der Gastgeber per Konter) , genauso überraschend hatte man nach dem Ausgleich gar den Eindruck, dass das Spiel nun sogar noch komplett zu Gunsten des FCB kippen könnte. Dies wäre aber, vom Spielverlauf gesehen, ganz sicher nicht verdient gewesen. Betrachtet man die Anzahl an klaren Torchancen, so war der Punktgewinn für den FCB letztendlich eher glücklich!

Mit diesem einen Zähler, gegen einen Gegner, der trotz ebenfalls fehlender Akteure weitaus besser war als es der aktuelle Tabellenstand besagt, musste ein alles andere als gut spielender FCB absolut zufrieden sein.  Die ungeschlagene Bilanz aus den ersten fünf sehr schwierigen Spieltagen (2 Siege, 3 Remis) lässt einem im FCB-Lager nicht unzufrieden sein. Mit der gezeigten Leistung in Palmbach wird es aber definitiv nicht reichen, oben dran zu bleiben!

FCB: Speck - Brunello, Markus Vogel, Bugger, Uwe Reiser (80. Triebskorn) - Christian Beuthner (67. Zimmermann), Sallinger - Freese (67. Holzmann), Cinar, Daniel Reiser - Veltre.

Zuschauer: ca. 200