1. Mannschaft - Remis im Duell der beiden Aufstiegskanidaten Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Dienstag, den 08. September 2015 um 07:08 Uhr

4. Spieltag: FCB l - FC Südstern Karlsruhe l 3:3 (2:1)

Vor (relativ) wenigen Zuschauern am Kurparkfest-Samstag, kam der FCB zu einem 3:3-Remis gegen den ebenfalls zum Kreise der Aufstiegsanwärter gezählten FC Südstern.

In einer turbulenten ersten Halbzeit verpasste es der FCB das Spiel vielleicht vorzuentscheiden. Ohne Zweifel hätte man höher als nur 2:1 führen können. Zunächst hatte in den ereignisreichen 45 Minuten der FCS Pech, denn bereits nach einer viertel Stunde musste Keeper Fettig nach einem heftigen Zweikampf mit Veltre knapp 30 Meter vor dem Tor verletzungsbedingt runter. Dann Pech für den FCB das der junge und eigentlich gute Schiedsrichter Rimmeplspacher zunächst einem Gästeakteuer eine glasklare Ampelkarte nicht gab - und wenige Augenblicke später dem FCB einen ebenso klaren Strafstoß verweigerte. In dieser Phase hätte der FCB wie gesagt höher als 1:0 führen müssen (Torschütze Daniel Reiser nach guter Vorarbeit von Sven Freese). Dann kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und konnten durch einen berechtigten Strafstoß zum 1:1 ausgleichen. Noch vor der Pause konnte allerdings Veltre noch, nach einem Eckball, zum 2:1 einschießen.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die muntere Partie nun. Der FCB hatte zwar weiter leichte Feldvorteile, war allerdings nur noch wenig gefährlich während der FCS trotz Rückstand die Ordnung hielt und auf eigene Chancen wartete. Nach über einer halben Stunde, als der FCB mit der Führung in die Zielgerade des Spiels einbog, drehten die Gäste mit einem Doppelschlag binnen weniger Minuten die Partie. Sicherlich waren die beiden Treffer auch sehr gut herausgespielt, allerdings machte es ein (zu) passiver FCB dem Gast in diesen Siutationen auch nicht zu schwierig. So stand man unter Schock und auf einmal mit leeren Händen da, allerdings raffte sich unsere Elf nochmals auf und konnte drei Minuten vor dem Ende durch Kapitän Hanke zum 3:3 ausgleichen.

Am Ende mussten mal also froh sein noch einen Zähler geholt zu haben, obwohl es lange nach deren drei ausgesehen hatte. Mit acht Punkte aus vier Spielen, bei einem durchaus schwierigen Auftaktprogramm kann man sicherlich gut leben und auch zufrieden sein. Leider wird sich wohl auch noch Offensiv-Führer und Torjäger Veltre zur Veletzungsliste hinzugesellen (Claudius Beuthner, Föhrenbacher und Altinger fehlen ja ohnehin).

 

FCB: Speck - Uwe Reiser (67. Brunello), Markus Vogel, Cinar, Bugger - Sallinger - Freese, Christian Beuthner (83. Zimmermann), Hanke, Daniel Reiser - Veltre.

Zuschauer: ca. 100